Kanaren Wandern & Trekking

Rundreisen zu Fuß auf den kanarischen Inseln

Vielfältigkeit wird auf den Kanarischen Inseln großgeschrieben. Durch ihren vulkanischen Ursprung hat jede Insel einen ganz eigenen Charakter. Sei es die Erklimmung des Pico del Teide, dem höchsten Vulkan Europas, eine Wanderung durch die Lorbeerwälder La Palmas oder ein Spaziergang an den schwarzen Stränden La Gomeras. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach Abenteuer oder Ruhe sind. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Vielfältige Natur bietet einzigartige Kulissen zum Wandern und für ausgedehnte Trekking-Touren auf den Kanaren.

Wandern auf den Kanaren

Auf den Kanaren können Sie beinahe ganzjährig die Wandersaison verlängern. Bei milden temperaturen können Sie schon im Frühling mit kurzer Anreise die Wanderschuhe schnüren oder bis in den Winter die Saison verlängern. Die Kaneren sind ein echter Evergreen.

Wandern Kanaren

Klima & beste Reisezeit Kanaren

Den Beinamen „Inseln des Frühlings” hat das Archipel ihrem angenehmen Klima über das gesamte Jahr zu verdanken. So wird es selten wärmer als 28 Grad und kaum kälter als 15 Grad Celsius.

Wandern auf Teneriffa

Teneriffa gleicht einem Miniaturkontinent. Kraterartige Mondlandschaften, üppig grüne Terrassenfelder, abgeschiedene Bergdörfer und quirlige Städtchen liegen auf engstem Raum neben spitzen Vulkankegeln, tiefen Schluchten und tropischen Gärten. Im Grunde dreht sich aber alles um den Teide – im wahrsten Sinne des Wortes. Der höchste Gipfel Spaniens ragt dominant aus dem Inselinneren und trägt die Verantwortung für die bizarren Landschaftsbilder, die sich auf dem Eiland präsentieren.

Lanzarote entdecken

Die dunkle Erde knirscht unter den Füßen. Die Landschaft ist karg und zerklüftet, die Luft ist angenehm warm. Schwarze Lava bedeckt die Insel, für Farbe sorgt der tiefblaue atlantische Rahmen. Das Landschaftsbild ist getupft mit dicken, gelbgrünen Kakteen und kräftigen, tiefgrünen Palmen, noch kräftigere Akzente setzt die Grüne Lagune vor den rostroten Berghängen. Die üppigen Weinreben leuchten knallgrün in der schwarzen Kulisse und die weißen Häuser strahlen hell im vulkanischen Gemälde. Lanzarote ist anders und das ist gut so.

La Palma

Wie ein grüner Farbklecks erhebt sich La Palma aus dem Atlantik. Nur dass es nicht einfach ein Klecks ist, sondern ein beeindruckendes Relief aus schwarzroten Vulkankegeln, tiefen Erdspalten und einem riesigen Krater. Dazu noch dichte Lorbeerwälder, weite Bananenplantagen, uralte Mandelhaine und üppige Obstgärten - und schon hat die Insel eine Farbe: Grün. Die Grünste der Kanaren ist durchzogen von abwechslungsreichen Wanderwegen voller „Höhen“ und „Tiefen“ und versteckten kleinen Pfaden für Entdecker.

La Gomera

Schluchten, die ins Meer hinabstürzen, enge Täler, die mit Palmen bestückt fast schon tropisch wirken und überall beherrscht sattes Grün die Kulisse: Die Natur mit ihrem vulkanischen Ursprung hat eine beeindruckende Insel der Kontraste geschaffen. Wolfsmilchgewächse, Drachenbäume und Palmenhaine im Süden, dschungelartiger Wald im Norden – auf La Gomera wachsen Pflanzenarten, die im Rest der Welt schon fast verschwunden sind.

Gran Canaria

Eine leichte Brise flattert durch das warme Sonnenlicht, Blumen und Büsche wiegen im Wind und ein salziger Duft erfüllt die Luft. Der Blick schweift über die Landschaft und bleibt an den langgezogenen Sandstränden, der subtropischen Vegetation und den glitzernden Stauseen hängen - und natürlich am rauschenden Meer, das Gran Canaria umgibt.

El Hierro & Fuerteventura

Diese Inseln sind derzeit nicht Teil unseres Reiseprogramms.

 

Kanaren Wanderurlaub

Die Kanaren sind ein echter Evergreen für einen Wanderurlaub: bei ganzjährig milden Temperaturen genießen Sie tropische Kulissen und wunderschöne Ausblicke. Entdecken Sie doch am besten alle kanarischen Inseln auf einer Rundreise beim Inselhopping - Der Fokus dieser Reise liegt auf abwechslungsreichen Berg- und Küstenwanderungen auf La Palma, La Gomera und Teneriffa, bei denen sowohl die Gemeinsamkeiten als auch die Gegensätze der Inseln deutlich werden. Dabei gibt es auch viele Einblicke in die Flora und Fauna und die Sitten und Gebräuche der Kanarischen Inseln.

Die schönsten Wanderziele

Unsere organisierten Rundreisen vereinen die attraktivsten Höhepunkte und Wanderungen in einem Programm mit geführtem Reiseleiter. Sie sparen die Zeit der mühsamen Vorbereitung aller Tagesetappen und sind in einer harmonsichen Gruppe unter Gleichgesinnten unterwegs. Der Reiseleiter öffnet Türen zur lokalen Bevölkerung, die Ihnen sonst vielleicht verschlossen bleiben.

Unterbringung auf den Kanaren

Wir übernachten auf La Palma in einer gemütlichen Apartmentanlage und auf La Gomera in einem einfachen, kleinen Stadthotel (Landeskategorie: 3-Sterne), beide in zentraler Lage. Auf Teneriffa übernachten wir in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie: 4-Sterne) in Santiago del Teide, nahe des Teide Nationalparks. Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer.

Anforderung zum Wandern auf den Kanaren

Voraussetzung sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 7 Std. Gehzeit über vulkanisches Gelände, auf schmalen Waldwegen und gerölligen Bergpfaden. Bei der Wanderung durch die Caldeira de Taburiente auf La Palma sowie für die Gipfeltour auf den Guajara auf Teneriffa ist Schwindelfreiheit notwendig. Es sind keine keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen. Die Wanderwege sind gut ausgebaut.

Einreisebestimmungen Spanien

Sie reisen innerhalb der EU. Für Aufenthalte wird kein Visum benötigt.
 
Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen dieser Ausweise:
  • Reisepass, darf max. 365 Tage bei Einreiseabgelaufen sein
  • Personalausweis, darf max. 365 Tage bei Einreiseabgelaufen sein
  • Vorläufiger Personalausweis, gültig bei Einreise