Charakter
Schwierigkeit
Höhe 3.019
Hotel-Übernachtungen
↑bis 900 Hm, ↓bis 900 Hm

Wanderungen mit Hotelstützpunkt im Valle Stura/Piemont

Unterwegs auf einsamen Pfaden im Land des Trüffels und des Weins

  • Bergwanderwoche im Grenzgebiet Italien/Frankreich
  • Unvergessliche Ausblicke auf das "Matterhorn des Südens"
  • Einsame Bergseen geniessen und Steinböcke und Adler beobachten
  • Kulinarik und Komfort in Kombination mit der Sonne des Piemont
Das Valle Stura grenzt an den französischen Nationalpark Mercantour auf der italienisch-piemontesischen Seite der Südalpen. Die Stura fliesst nach Südosten in die Poebene hinaus. Unsere Wanderungen finden zwischen der französisch-italienischen Grenze im Westen und dem Valle Maira im Osten statt und sie führen uns in die unterschiedlichsten Ecken des Valle Stura. So nach Ferrera, einem ehemaligem Schmugglerdorf und Santa Anna, dem höchsten Wallfahrtsort der Alpen, verschiedenen Hochgebirgsseen und alten Festungsanlagen der verschiedenen Kriege am Alpenhauptkamm. Geographisch und kulturell versprechen die Wanderungen einige Tage der Gegensätze zu werden ... zwischen Schmugglern und Heiligen... zwischen Bergseen und schroffen Gipfeln ... zwischen französischem Nationalpark und den italienisch-piemontesischen Wilderer-Gebieten.
Reisetage: 7
Teilnehmeranzahl: 5 – 8 Personen
Reisetermine und Preise
Von/Bis
Preis in €
Reiseleitung
Reisestatus
Von/Bis: 19.07.2020 – 25.07.2020
Preis in €: 1.190 €
Reiseleitung: Stefan Neuhauser
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 20.09.2020 – 26.09.2020
Preis in €: 1.190 €
Reiseleitung: Stefan Neuhauser
Verfügbarkeit: Buchbar