Charakter
Schwierigkeit
Höhe 2.499
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1200 Hm, ↓bis 1400 Hm

Slowakei - Skitouren in der Hohen Tatra

Unterwegs mit Ski im kleinsten Hochgebirge der Welt

  • Unbekannte Skitouren im kleinsten Hochgebirge Europas unternehmen
  • Tagesskitouren mit Abfahrten bis zu 1.400 Höhenmetern geniessen
  • Tolle Abfahrten von den wilden Gipfeln machen
  • Schönes Hotel als Stützpunkt nutzen
  • Stille Schönheit der slowakischen Berge betrachten
  • Im einsamen winterlichen Hochgebirge unterwegs sein
  • Die Gastfreundschaft der Slowakei erleben
Die Hohe Tatra, ein mächtiger Gebirgsstock, ragt aus verschiedenen Becken schroff auf. 20 ihrer scharfgratigen Gipfel sind höher als 2.500 m! Eingebettet in diese Landschaft liegen klare Bergseen, die in den Wintermonaten unter einer Eis- und Schneeschicht ruhen. Etwa 740 qkm dieser Region sind als Nationalpark ausgewiesen. Gerne wird die Slowakei als Herz Europas bezeichnet. Eine schönes kleines Hotel in der Nähe des Zentrums Hohe Tatra - Stary Smokovec dient als Standortquartier für diese Tourenwoche. Der Ort wurde 1793 gegründet und entwickelte sich an der Quelle des seit uralten Zeiten bekannten „Altschmeckser Sauerwasser“. Ab der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstanden größere Hotels. Je nach Witterung und Verhältnissen wählen wir unsere Tages-Touren aus. Durch mächtige Fichtenwälder und über selten begangene Bergflanken steigen wir hinauf zu den 1.000 - 1.300 m höher gelegenen Gipfeln wie Svistovy stit (2.382 m), Hranata veza (2.260 m), Maly Zavrat (2.200 m), Baranie sedlo (2.384 m), Vych Vysoka (2.428 m) oder den Kralova hola (1.948 m). Höchster Punkt, den wir im Laufe dieser Woche erreichen, ist der 2.499 m hoch gelegene Rysy. Gipfel und Pässe locken mit weitreichender Aussicht auf Täler und den Gebirgszug der Hohen Tatra, dem kleinsten Hochgebirge der Welt, direkt an der Grenze zu Polen. An einigen Tagen kommen wir an romantisch gelegenen Berghütten vorbei, die zum Einkehren einladen. Die Hoteleigene Sauna, ein Besuch eines Thermalbades oder ein Bummel durch den kleinen Ort runden die Tage in der Hohen Tatra ab und bieten eine optimale Erholung in der Stille der slowakischen Berge.
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 5 – 8 Personen

Tag 1: Anreise nach Starý Smokovec

Anreise in eigener Regie entweder per Bahn oder mit dem PKW. Gegen Abend treffen wir in unserem Hotel (ca. 1.000 m) und machen uns mit unserem Bergführer bekannt. Nur ein paar Gehminuten sind es bis zum Zentrum der Hohen Tatra - Stary Smokovec.

Tag 2: Furkotský Štít, 2.403 m

Für unsere erste Skitour fahren wir nach Štrbske Pleso und steigen in Richtung Norden auf. Wir queren zwei steile Hänge und weiter auf über den Sattel Bystre Sedlo, 2314 m zum Gipfel des Furkotský Štít, 2403 m. Die Abfahrt führt in das Nebental, wo wir noch einmal kurz aufsteigen und auf der Piste zurück nach Starý Smokovec fahren.

Tag 3: Rysy, 2.499 m

Der Rysy ist mit 2.499 Metern der höchste Berg Polens und der Grenzberg zwischen der Slowakei und Polen. Wir starten unsere heutige Tour wieder von Štrbske Pleso. Zunächst geht es durch Fichtenwald in Richtung des Bergsees mit dem Namen Popradske Pleso. Dann folgen wir in etwa dem Sommerweg unterhalb des Satan, 2421 m vorbei zum wunderschönen Froschensee. Über den folgenden, kurzen Steilhang tragen wir unsere Skier zur höchst gelegenen Berghütte der Hohen Tatra, der Chata Pod Rysmi, 2.250 m. Weiter geht es über einen Sattel mit tollem Blick auf die Nordseite der Hohen Tatra auf den höchsten Punkt des Rysy, 2.499 m. Von hier bietet sich ein gutes Panorama tief hinein in die Hohen Tatra. Wir fahren entlang der Aufstiegsroute bis zum Berghotel Popradske Pleso ab, wo wir einkehren. Weitere über die Skiabfahrt ins Tal zur Bahn, die uns zurück nach Starý Smokovec bringt.

Tag 4: Svištový Štít, 2.383 m

Unsere heutige Tour beginnen wir direkt vom Hotel. Von hier aus geht es mit der Standseilbahn hinauf zum Hrebienok, 1.285 m. Dann steigen wir bis zur Hütte Zbojnícka Chata, 1.960 m zum Gipfel des Svištový Štít, 2.383 m, auf. Wieder erwartet uns eine lange und eindrucksvolle Skiabfahrt. Beeindruckend auch der Blick zur Gerlachspitze, 2.655 m, dem höchsten Berg der Hohen Tatra und gleichzeitig das Dach der Slowakei.

Tag 5: Slavkovský štít, 2452 m

Heute geht es geplant auf den Gipfel des Slavkovský štít, 2452 m, der direkt über unserem Hotel zu finden ist. Zunächst erneut eine Auffahrt mit der Seilbahn zum Hrebienok, 1.285 m. Von dort führt unser Aufstieg recht steil über den Ostgrat direkt zum Gipfel hinauf. Es erwartet uns eine abwechslungsreiche Abfahrthinunter direkt nach Starý Smokovec ab.

Tag 6: Baranie Sedlo, 2.389 m

Das Ziel unserer heutigen Skitour ist der Baranie-Sattel, 2.389 m. Auffahrt erneut mit der bereits bekannten Seilbahn zum Hrebienok, 1.285 m, und dann auf dem „Weg der Wasserfälle“ sanft ansteigend zur Zamkovsheho-Hütte, 1.475 m hoch gelegen. Wir folgen dem idyllischen Kühlbachtal mit uralter Bergbautradition bis zur Tery-Hütte, 2.015 m, der höchst gelegenen, ganzjährig geöffneten Hütte der Hohen Tatra. Nun folgt der steilste Abschnitt des Aufstiegs bis zum Baranie-Sattel, jedoch belohnt uns die traumhaft schöne Skiabfahrt für alle Mühen.

Tag 7: Letzte gemeinsame Skitour nach Wahl

Ihr Bergführer entscheidet nach den aktuellen Bedingungen, wohin es heute gehen wird für unsere letzte, etwas kürzere Skitour. Und bei einem letzten gemeinsamen Abschiedsabendessen lassen wir die Eindrücke unserer Skitouren in der Hohen Tatra Revue passieren und freuen uns auf eine letzte Nacht im ruhigen Hotelbett, bevor es morgen leider zurück in die Heimat geht.

Tag 8: Verabschiedung und Rückreise

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf die Heimreise in Richtung Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien.

Charakter

Profil: Die wilden Naturlandschaften, die schroffen Gipfel und tollen Berghänge sind wie geschaffen für unsere Skitouren. Bei den Etappen auf die höchsten und schönsten Skitourengipfel der Hohen Tatra mit Gipfelhöhen von 2.200 bis knapp 2.500 Metern erwarten uns schöne Erlebnisse, weite Blicke auf die Westliche Tatra, den Niederen Tatrakamm und die Weiße Tatra und erlauben uns danach tolle Abfahrten über die recht anspruchsvollen Berghänge. Anforderung: Folgendes alpintechnisches Können ist Voraussetzung für eine Teilnahme: SkibergsteigerIn mit Erfahrung, um auch bei schwierigen Schneebedingungen sicher Ski fahren zu können. Die Aufstiege sind teilweise steil (35° und mehr). Das sichere Beherrschen der Spitzkehrentechnik ist absolut erforderlich. Die anspruchsvollen Skitouren setzen eine ausgezeichnete Kondition voraus, um die täglichen Aufstiege zwischen 1.000 und 1.300 Höhenmetern bewältigen zu können. Für den Gipfelbereich ist Trittsicherheit in anspruchsvollem, alpinem Gelände eine weitere Voraussetzung für eine Teilnahme. Sie sollten sich auf alle möglichen Schneearten - von Pulverschnee bis Bruchharsch - einstellen können. Unterbringung: Sie sind untergebracht in einem familiär geführten Hotel mit eigener Parkmöglichkeit, kostenfreien WLAN und einer schönen Saunalandschaft zur täglichen Nutzung. Verpflegung: Wir geniessen einen Welcome-Drink bei unserer Ankunft und können jeden Abend aus drei verschiedenen Menüs auswählen. Zum Frühstück wird uns hausgebackenes Brot serviert am kalten und warmen Frühstücksbuffet. Da es sich bei dieser Tourenwoche um Tagestouren handelt, brauchen Sie lediglich Ihren Tagesrucksack mit der persönlichen Ausrüstung (wie LVS-Sicherheitsausstattung, Wetterschutz, Trinkflasche, Müsliriegel, Fotoapparat etc.) tragen.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Impfpass
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Sportschuhe
  • Skitourenschuhe
  • Skisocken + Ersatz
  • Trekking- / Bergwanderhose
  • Skitourenhose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Weste windabweisend
  • Handtuch
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • warme Mütze
  • warme Sturmhaube
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • warme Fingerhandschuhe
  • Fäustlinge
  • Überhandschuhe (Wind- und Wasserfest, z.B. Gore-Tex)
  • Gletscherbrille (Gläser mit Schutzfaktor 3 bzw. 4)
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop- oder feste Skistöcke mit großen Tellern
  • Skitourenski
  • Skitourenfelle
  • Harscheisen
  • modernes 3-Antennen LVS-Gerät
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • Steigeisen mit Antistollplatte
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • wasserfester Packsack (zur Übersicht im Reisegepäck)
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Thermosflasche
  • Brotzeitbox
  • Höhenmesser
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • Handy mit Ladekabel
  • leichter Biwaksack

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer
  • 7 x Übernachtung im Hotel
  • 7 x Halbpension
  • Wellness-Sauna, WLAN, welcome-Drink
  • BergSpechte DankeSchön Artikel
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer 95,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 08.03.2020 – 15.03.2020
    Preis in €: 990 €
    Reiseleitung: GoAlpine-Berg- und Skiführer
    Verfügbarkeit: Garantiert
    Von/Bis: 22.03.2020 – 29.03.2020
    Preis in €: 990 €
    Reiseleitung: GoAlpine-Berg- und Skiführer
    Verfügbarkeit: Buchbar