Charakter
Schwierigkeit Ⅰ–Ⅱ
Höhe 2.882
Hotel-Übernachtungen
Zelt-Übernachtungen 12×
↑bis 930 Hm, ↓bis 930 Hm

USA - Hike & Drive

Individuelle Wanderreise zu den schönsten Nationalparks im Westen

  • Täglich Wandervorschläge für jeden Anspruch (1 - 9 Std., 0 - 930 Hm mögl.)
  • Je nach Vorlieben das Aktivitätsprofil auf die eigenen Bedürfnisse anpassen
  • Im Zion-, Bryce-, Capitol-Reef- und Grand-Canyon-Nationalpark wandern
  • Mesa Verde besuchen, Monument Valley und Lake Powell aktiv erleben
  • Unterwegs mit festem Dach über dem Kopf: Upgrade zur Hotel-Variante möglich
  • Flexible Reisedauer – individuelle Verlängerungstage hinzufügen!
  • Verlängerungsroute bis zur Pazifikmetropole San Francisco möglich
Jetzt lassen wir Sie alleine losziehen – mit unseren sorgfältig ausgearbeiteten Selfguided-Touren reisen Sie in Ihrem eigenen Tempo. Genießen Sie eine perfekte Kombination aus Unabhängigkeit und einer durchdachten Reiseorganisation im Hintergrund. Erleben Sie auf unseren Selbstfahrertouren die schönsten Nationalparks im Westen der USA auf eigene Faust. Ganz gleich, ob Sie als Paar, als Familie oder mit einer Gruppe von Freunden unterwegs sind – Sie müssen sich um nichts kümmern. Bevorzugen Sie eine Campingtour, naturnah mit einer guten Campingausrüstung oder doch lieber ein festes Dach über dem Kopf? Sie entscheiden und wir erledigen die Reservierung von Unterkünften und Campingplätzen im Vorfeld der Reise für Sie. Auf Wunsch machen wir Ihnen auch gerne ein Angebot für Mietwagen und Flug. Herzstück der Touren ist das Roadbook in deutscher Sprache, das Sie nicht nur von A nach B bringt. Detailliert liefert es auch Wanderbeschreibungen und Kartenauszüge oder führt Sie in die gemütlichsten Restaurants. So finden Sie immer leicht und stressfrei den Weg – Ihr ganz individuelles und unvergessliches Erlebnis! Reisedauer 15 Tage; Innerhalb der Saisonzeit 01.06. - 30.09.2018 ist der Termin frei wählbar (Hotelvariante ganzjährig möglich) Hochsaison: 01.07. - 02.09.2018 Nebensaison: 01.06. - 30.06.2018 und 03.09. - 30.09.2018
Reisetage: 15
Teilnehmeranzahl: 3 – 3 Personen

Tag 1: Individuelle Anreise nach Las Vegas

Saison Camping 01.06. - 30.09.2018; Hotel-Version ganzjährig möglich – Bitte fragen Sie Ihren Wunschtermin bei uns an. Individuelle Anreise nach Las Vegas. Gerne machen wir Ihnen ein passendes Flugangebot zu Ihrer Reise. Übernahme Ihres Mietwagens direkt am Flughafen und Fahrt zu Ihrem Hotel nahe der Innenstadt. An der Rezeption Ihres ersten Hotels können Sie Ihre Campingausrüstung entgegennehmen, falls Sie die Reise in der Campingversion gebucht haben. Bestimmt bleibt noch Zeit, um am Abend einen ersten Spaziergang über den „Strip" zu unternehmen.

Tag 2: Las Vegas – Zion-Nationalpark

Ihre individuelle Selbstfahrertour durch die schönsten Nationalparks im Westen der USA beginnt. Erstes Ziel ist der Zion-Nationalpark. In der Nähe von Springdale, unmittelbar am Eingang des Parks gelegen, verbringen Sie die folgenden zwei Nächte. Am Nachmittag können Sie noch eine Wanderung unternehmen. Vorher empfiehlt es sich, im Visitor Center eine Nationalparkkarte, die für alle staatlichen Nationalparks auf Ihrer Reise gilt, zu erwerben (ca. USD 80,- pro Fahrzeug, Stand 08/2017). Folgende Wanderoptionen empfehlen wir: Emerald Pools: Gehzeit ca. 2 Std., Aufstieg 100m, Abstieg 100m Weeping Rock: Gehzeit ca. 30 Min., Aufstieg 30 m, Abstieg 30 m

Tag 3: Aktiv unterwegs im Zion-Nationalpark

Im Zion-Nationalpark bieten sich so viele schöne Wandertouren, dass wir hier einen weiteren vollen Tag für Sie eingeplant haben. Mit dem Shuttlebus können Sie sich ins Herz des Zion-Nationalparks bringen lassen. Eine lohnende Wanderung führt zum Aussichtspunkt Angels Landing, dem „Landeplatz der Engel". Im letzten Teil verläuft die Route über einen mit Ketten gesicherten Grat und erfordert Schwindelfreiheit. Am Nachmittag ist noch Zeit, um durch die Narrows, eine Schlucht bis zum Orderville Canyon, zu wandern. Da es wegen der steilen Wände an dieser Engstelle des Virgin Rivers kein Ufer gibt, waten Sie durch den Fluss und stehen, je nach Wasserstand, teilweise bis zur Hüfte im Wasser (wassertaugliches Schuhwerk ist empfehlenswert). Details zu den Wanderungen: Angels Landing: Gehzeit ca. 4 Std., Aufstieg 450 m; Abstieg 450m The Narrows: Gehzeit ca. 3 Std.

Tag 4: Zu Fuß durch den Bryce-Canyon-Nationalpark

Sie fahren in den Bryce-Canyon-Nationalpark. Wind und Wetter haben hier aus verschiedenfarbigem Kalk- und Sandstein eine Märchenwelt mit skurrilen Nadeln, Türmen und Schlosszinnen geschaffen. Bei einer Wanderung am Nachmittag sind Sie in dieser bizarren Erosionslandschaft unterwegs und lassen ihre Farben und Formen auf sich wirken. Auf dem Queens Garden Trail wandern Sie zunächst bis zum Bryce Point und dann auf dem Rim Trail wieder zurück zum Ausgangpunkt, dem Sunrise Point.

Tag 5: Sonnenaufgang im Bryce-Canyon – Capitol-Reef-Nationalpark

Frühaufsteher können heute Morgen zum Sunrise Point wandern und einen herrlichen Sonnenaufgang über dem Bryce-Canyon bewundern. Der nächste Nationalpark ist nicht weit! Die folgenden zwei Nächte haben wir einen Campingplatz bzw. ein Hotel in Torrey für Sie gebucht. Dies liegt nur wenige Fahrminuten vom Capitol-Reef-Nationalpark entfernt, welchen Sie heute noch besuchen. Sein Kernstück ist die Waterpoket Fold, eine von Norden nach Süden verlaufende geologische Formation, die durch die Anhebung des Colorado-Plateaus entstanden ist. Für den Nachmittag empfehlen wir eine Wanderung zum Calf Creek an. Wer sich abkühlen möchte, kann ein erfrischendes Bad im klaren Wasser der Calf Creek Falls nehmen.

Tag 6: Wandertag im Capitol-Reef-Nationalpark

Der Capitol-Reef-Nationalpark ist ein Mekka für Wanderer, denn er bietet eine Vielzahl unterschiedlich langer Wanderungen. Heute können Sie nach Belieben wählen. Eine besonders schöne Wanderkombination ist der Grand Wash Trail zusammen mit dem Frying Pan Trail. Der Aufstieg zum Plateau ist anstrengend, aber der Blick in den Canyon umso beeindruckender. Auf dem Rückweg lohnt ein kleiner Umweg über den Cassidi Arch. Außerdem empfehlen wir die Wanderung zur Hickman Bridge mit einem Besuch der Navajo Knobs zu kombinieren. Von diesem kleinen Felsvorsprung aus genießen Sie einen 360°C-Blick über den Park. Folgende Wanderkombinationen empfehlen wir: Grand Wash Trail und Frying Pan Trail: Gehzeit ca. 5 - 6 Std, Aufstieg 550 m; Abstieg 550m Hickman Bridge und Navajo Knobs: Gehzeit ca. 5 - 6 Std., Aufstieg 500 m; Abstieg 500m

Tag 7: Wanderparadies Canyonlands-Nationalpark

Ein bisschen abseits der klassischen Routen erstreckt sich der Canyonlands-Nationalpark – für uns einer der schönsten Nationalparks! Unzählige Schluchten, die der Colorado River und seine Nebenflüsse in die farbenprächtige Felslandschaft gegraben haben, durchziehen das gewaltige Felsplateau. Auf dem Hauptplateau mit dem treffenden Namen Island in the Sky (Insel im Himmel) ist die Auswahl an möglichen Wanderungen groß. Folgende Wanderoptionen empfehlen wir: Grandview Point Trail: Gehzeit ca. 1 Std. Upheaval Dome Overlook: Gehzeit ca. 1 Std. Weitere sehenswerte Möglichkeiten: Aztec Buute Trail: Gehzeit ca. 1,5 Std. White Rim Trail: Gehzeit ca. 1 Std. Mesa Arch: Gehzeit ca. 20 Min. Murphy Point: Gehzeit ca. 2 Std. Whale Rock Trail: Gehzeiut ca. 1 Std.

Tag 8: Wandertag im Arches-Nationalpark

Nur wenige Fahrminuten von Moab entfernt liegt der Arches-Nationalpark. Hier ist die weltweit größte Konzentration natürlicher Steinbögen zu finden, die durch Erosion und Verwitterung ständig neu entstehen und vergehen. Es empfiehlt sich, die Wandertour durch den Devils Garden mit seinen 8 beeindruckenden Steinbögen zu unternehmen. Anschließend kann, wer möchte, auf dem Windows Trail noch zu den drei gigantischen Steinböge laufen oder den Delicate Arch. Je nach Jahreszeit kann es sein, dass einige Trails geschlossen sind, zu den größten Steinbögen gelangt man aber immer. Folgende Wanderoptionen empfehlen wir: Devils Garden: Gehzeit ca. 1 - 4 Std, Aufstieg 400 m; Abstieg 400 m (je nach Vorliebe variierbar) Windows Trail: Gehzeit ca. 0,5 - 1 Std. Delicate Arch: Gehzeit: ca. 2 - 3 Std, Aufstieg 150 m; Abstieg 150 m

Tag 9: Auf geschichtlichen Spuren im Mesa-Verde-Nationalpark

Heute machen Sie einen Abstecher nach Colorado. Über Cortez gelangen Sie in den Mesa-Verde-Nationalpark. In den Canyons der Mesa Verde befindet sich eine der größten archäologischen Stätten Nordamerikas. Erst Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte man unter höhlenartigen Felsvorsprüngen und Überhängen die von den Anasazi-Indianern vor gut 800 Jahren angelegten Steinbehausungen, darunter größere Dörfer mit bis zu 200 Räumen in 4 Stockwerke hohen Konstruktionen. Ein Tag reicht nicht, um den ganzen Park zu besuchen. Wir empfehlen, dass Sie Ihre Zeit rund um den Chapin Mesa verbringen, in und an ihm finden sich die spektakulärsten Steinbehausungen. Je nach Jahreszeit kann es sein, dass einige Trails geschlossen sind (i. d. R. jedoch nur von November bis April).

Tag 10: Monument Valley, das Gebiet der Navajo Nation

Sie verlassen Colorado und fahren zurück nach Utah. Ziel ist das berühmte Monument Valley (kein Nationalpark, Eintrittsgebühren USD 20,- pro Fahrzeug für 4 Personen, jede weitere Person USD 6,-; Stand 08/2017). Das Schutzgebiet des Monument Valley gehört nicht zum US-Nationalpark-System, sondern steht unter der Hoheit der Navajo. In dieser markanten Landschaft, die in unzähligen Western zu sehen ist, gibt es zahlreiche lohnende Wanderwege, wie z. B. den Wildcat Trail mit Besuch des John Ford Point und des Cly Butte. Die wunderschöne Abendstimmung und die Aussicht auf die Zeugenberge kann man am besten auf der Aussichtsterrasse des Visitor Center genießen oder während einer Jeeptour durch den Park (fakultativ, ab USD 57,- für 1,5 Stunden, USD 69,- für 2,5 Stunden, USD 95,- für 3,5 Stunden; USD 75,- für die Jeeptour zum Sonnenuntergang).

Tag 11: Unterwegs nach Page, Antelope Canyon

Weiter geht es nach Page. Unterwegs befindet sich der Upper Antelope Canyon. Durch eine kleine Öffnung am oberen Canyonrand dringt etwas Licht in die tiefe, enge Schlucht des Slot Canyon und lässt die sanft geschwungenen oder scharfkantigen Sandsteinfelsen in allen Schattierungen – von Orange über Rot bis Braun – leuchten (Navajo Park, Eintrittsgebühren ca. USD 8,- pro Person und je gewünschter Besichtigungstour ab ca. USD 30,- pro Person, Stand 08/2017; Individuelle Erkundungen ohne Guide sind nicht erlaubt). Alternativ können Sie bei schönem Wetter den Lake Powell besuchen und ein kühles Bad nehmen.

Tag 12: Horseshoe Bend und Sonnenuntergang im Grand-Canyon-Nationalpark

Morgens können Sie den Horseshoe Bend, ein bekannter Aussichtspunkt besuchen: Tief unten windet sich der grün-blau schimmernde Colorado River in einer malerischen Schleife um einen gewaltigen, roten Felsblock.. Danach steht der berühmteste Nationalpark im Westen der USA auf dem Programm. Sie erreichen die südliche Seite des Grand Canyon über den Parkeingang am Desert View Drive Point. Sie folgen der Straße zum Grand Canyon Village auf 2.100 m. Immer wieder schweift der Blick zum fast 400 m höheren Nordrand der Schlucht und zu den mächtigen Tafelbergen. Abends bietet sich eine Wanderung zum Hopi Point an, um dort den Sonnenuntergang zu bestaunen.

Tag 13: Wandertag im Grand-Canyon-Nationalpark

Der ganze Tag steht uns für diesen herrlichen Nationalpark zur Verfügung. Für die meisten Wanderer ist die Tour auf dem Bright Angel Trail über Indian Gardens zum Plateau Point hinab das Highlight. Bei der Wanderung wird zuerst tief ab- und dann auf demselben Weg wieder steil aufgestiegen. Hitze und Staub erschweren diese Wanderung, die man nicht unterschätzen sollte. Bitte beachten Sie die Hinweise der Park-Ranger und nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit auf diese anstrengende Tour. Wer eine einfache Wanderung bevorzugt, kann an der Westkante entlangwandern. Wenige Höhenmeter im Auf- und Abstieg und eine wunderschöne Aussicht machen diese Strecke besonders für Fotografen sehr attraktiv.

Tag 14: Zurück nach Las Vegas

Frühaufsteher genießen den Sonnenaufgang über dem Grand Canyon. Später fahren Sie zurück nach Las Vegas. Unterwegs lohnt ein Stopp in Seligman, dem historischen Städtchen an der berühmten Route 66. Besuchen Sie das originelle Schnellrestaurants Delgadillo's Snow Cap Drive-In, das von Juan Delgadillo 1953 eröffnet wurde und inzwischen Kultstatus erreicht hat. Nach dem Einchecken ins Hotel bietet sich der Nachmittag für einen letzten Bummel durch Las Vegas an.

Tag 15: Individuelle Abreise oder Beginn der Verlängerung nach San Francisco

Die Zeit bis zum Abflug steht zur freien Verfügung. Sie sollten Ihren Mietwagen vor der entsprechenden Ankunftszeit am Übernahmetag abgeben (bei Überschreiten der 24 Std., wird Ihnen ein weiterer Tag berechnet). Auch Ihre Campingausrüstung geben Sie heute an der Rezeption Ihres letzten Hotels ab. Individueller Heimflug und Ankunft in Deutschland am nächsten Tag oder Verlängerung bis nach San Francisco.

Charakter

Profil: Selbstfahrertour durch den Westen der USA mit einer Auswahl an leichten bis mittelschweren Wanderungen und der Möglichkeit, die Route individuell zu gestalten. Anforderung: Die vorgeschlagenen Wanderungen haben wir als Anhaltspunkt mit der durchschnittlichen Schwierigkeitsstufe 1-2 bewertet. Sie benötigen etwas Kondition sowie Trittsicherheit für die längeren Wanderungen und sollten, je nach Jahreszeit, vor allem die möglichen Höchsttemperaturen beachten. Die Wanderung im Grand Canyon zum Plateau Point mit 930 Höhenmeter im Auf- und Abstieg sollten Sie nicht unterschätzen. In diesem Detailprogramm sind die Wanderoptionen lediglich kurz beschrieben. Detailliertere Informationen erhalten Sie mit dem Roadbook. Unterbringung: In Las Vegas übernachten Sie in einem Hotel der Mittelklasse. Die Campingplätze reservieren wir auf Ihren Namen. Auf jedem Ihnen zugewiesenen Platz dürfen maximal 2 Zelte aufgestellt werden, weitere Zelte gegen Aufschlag. Auf den Campingplätzen gibt es Waschräume. Duschen sind meist gegen Gebühr (ca. USD 1,- bis 2,-). Nach Ankunft in Las Vegas können Sie in Ihrem Hotel an der Rezeption die Campingausrüstung entgegennehmen. Nach der Reise geben Sie diese bitte in Las Vegas im Hotel wieder ab. Hotel-Variante: Die Reise kann auch mit festen Unterkünften und privatem Bad gebucht werden. Während der gesamten Zeit übernachten Sie in Hotels der Mittelklasse. Aufpreis pro Person in der Nebensaison (16.03. - 30.06.2018 und 03.09. - 31.10.2018) 2 Pers. im Doppelzimmer: € 490,- 3 Pers. im Dreibettzimmer: € 350,- 4 Pers. im Vierbettzimmer: € 290,- 5 Pers. im Doppel- und Dreibettzimmer: € 550,- 6 Pers. je im Doppelzimmer: € 750,- Aufpreis pro Person in der Hauptsaison (01.07. - 02.09.2018) 2 Pers. im Doppelzimmer: € 650,- 3 Pers. im Dreibettzimmer: € 390,- 4 Pers. im Vierbettzimmer: € 350,- - 5 Pers. im Doppel- und Dreibettzimmer: € 590,- 6 Pers. je im Doppelzimmer: € 800,- Hinweis: der Aufpreis ist höher bei 5 bzw. 6 Personen, da Sie in Doppel- bzw. Dreibettzimmer untergebracht sind und der Grundpreis der Campingvariante entsprechend günstiger ist. Mit Ihren Reiseunterlagen erhalten Sie von uns ca. 2 Wochen vor Abreise eine Campingplatz- und Hotelliste mit verbindlichen Angaben sowie weitere wichtige Unterlagen und Kontaktinformationen. Verpflegung: Auf dieser Reise sind keine Mahlzeiten im Preis eingeschlossen. Bei der Hotelvariante erhalten Sie meist ein Frühstück in Ihrem Hotel. Sollten Sie besondere Wünsche zu Ihrer Verpflegung für den Flug (Vegetarier, glutenfreies Essen, etc.) haben, teilen Sie uns dies bitte schnellstmöglich mit. Mietwagen: Den Mietwagen buchen wir gerne für Sie auf Anfrage. Folgende Fahrzeugkategorien empfehlen wir, je nach Anzahl der Personen: Mietwagen: Preise pro Mietwagen* in € Eignung Kategorie** Preis*** 2 Pers. Compact ab € 524,00 3 Pers. Midsize SUV ab € 604,00 4 Pers. Minivan ab € 844,00 * Mietwagen ist eine Vermittlungsleistung ** weitere Kategorien auf Anfrage ** Preise inkl. Vollkaskoversicherung (CDW) und Zusatzhaftpflichtversicherung bis 1 Mio. USD (LIS/EP) Inkludierte Leistungen: * Unbegrenzte Freimeilen * Flughafen Pick-up-Gebühren * Steuern Nicht inkludierte Leistungen: * Kosten für Benzin (die erste Tankfüllung ist auch nicht inkludiert), Straßennutzungs- und Mautgebühren * zusätzliche Fahrer (müssen bei Anmietung in den Mietwagenvertrag eingetragen werden) * Einweggebühren * Navigationssystem (sind an den meisten Stationen verfügbar) * Kosten für Überschreitung der Mietzeit werden vom Vermieter direkt berechnet Voraussetzungen: Der Fahrer benötigt eine gültige Kreditkarte (vor Ort ist eine Kaution von etwa 100 USD/Woche zu hinterlegen). Ein nationaler Führerschein ist Voraussetzung, ein internationaler Führerschein wird empfohlen. Der Fahrer muss älter als 21 Jahre sein, ein Zuschlag fällt an bei Fahrern unter 25 Jahren. Grundsätzlich wird nur die ausgeschriebene Kategorie, aber kein bestimmtes Fahrzeugmodell für Sie reserviert. Saison: Saison Camping 01.06. - 30.09.2018; Hotel-Version ganzjährig möglich – Bitte fragen Sie Ihren Wunschtermin bei uns an.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Führerschein / internationaler Führerschein
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Ausdruck Ihrer persönlichen Registriernummer der ESTA- oder eTA-Einreiseerlaubnis
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Reiseführer
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie B
  • Schuhe für evtl. Flussdurchquerungen / Canyoning (stabile Trekkingsandalen aus Kunststoff)
  • Socken + Ersatz
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • lange Hose
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • warme Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Schlafsack bis 0° im Komfortbereich
  • Kissenbezug
  • Sitzkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Reisewecker
  • Kopfhörer für den Flug
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Wäscheleine und / oder Schnur für Reparaturen
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Elektrolytgetränke

Inklusivleistungen

  • ohne Reiseleitung
  • Programm ab/bis Las Vegas
  • Übernachtung 2 x in Hotels und 12 x in Zelten
  • Komplette Camping-/Kochausrüstung inkl. Zelt und Therm-a-Rest-Matte
  • Detailliertes Roadbook mit Wandertourenbeschreibung für jeden Anspruch in deutscher Sprache
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Flug nach Las Veags z. B. mit Condor ab € 960,- (inkl. Steuern, Gebühren und Rail&Fly-Fahrkarte)
  • Aufpreis Hotel-Variante bei 3 Personen im Dreibettzimmer (meist inkl. Frühstück), Hauptsaison 01.07. - 02.09.2018 390,00 €
  • Aufpreis Hotel-Variante bei 3 Personen im Dreibettzimmer (meist inkl. Frühstück), Nebensaison 16.03. - 30.06.2018 und 03.09. - 31.10.2018 350,00 €
  • Mietwagen inkl. Versicherung ab/bis Las Vegas z. B. Kategorie Midsize SUV, geeignet für 3 Personen, ab € 604,-

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Reisebeginn von
    Preis

    2018 3 Personen

    1.6.2018 – 30.9.2018
    750 €

    2018 4 Personen

    Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2018 4 Personen ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2018 4 Personen wechseln

    1.6.2018 – 30.9.2018
    650 €

    2018 5 Personen

    Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2018 5 Personen ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2018 5 Personen wechseln

    1.6.2018 – 30.9.2018
    600 €

    2018 6 Personen

    Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2018 6 Personen ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2018 6 Personen wechseln

    1.6.2018 – 30.9.2018
    590 €