Charakter
Schwierigkeit
Höhe 4.810
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1800 Hm, ↓bis 2500 Hm

Traumziele: Gran Paradiso und Mont Blanc mit Ski

Erst auf den südlichsten, dann auf den höchsten Viertausender der Alpen

  • Auf den höchsten Berg der Alpen
  • Gran Paradiso zur Akklimatisation
  • Chamonix: Bummeln im Zentrum des Alpinismus
  • Option: SkiPlus durch das Vallee Blanche
Zwei klasse Gipfel auf einen Streich im eleganten Kombipack: 4061 m + 4810 m! Zwei große Skiberge hoch über dem italienischen Aosta-Tal und über Chamonix. Der Gran Paradiso zu Beginn zum Akklimatisieren und dann geht es gut vorbereitet auf den höchsten Gipfel der Alpen - den Mont Blanc. Diese Woche wird man nicht mehr vergessen.
Reisetage: 6
Teilnehmeranzahl: 2 – 2 Personen

Tag 1: Anreise und Aufstieg Rif. Emanuele

Individuelle Anreise (eventuell Fahrgemeinschaft) via Aosta nach Pont im Valsavaranche, ca. 40 km von Aosta entfernt. Treffpunkt mit Ihrem GoAlpine Bergführer um 12:00 Uhr beim Albergo Gran Paradiso und gemeinsamer Aufstieg zum Rifugio Vittorio Emanuele (2.732 m).

Tag 2: La Tresenta

Erste leichtere Akklimatisationsskitour auf La Tresenta (3.609 m) mit knapp 900 Hm und 3-4 Stunden Aufstiegszeit. Abfahrt zum Rifugio Vittorio Emanuele.

Tag 3: Gran Paradiso (4.061 m), Fahrt Chamonix

1. Highlight: Die Besteigung des Gran Paradiso (4.061 m), technisch nicht schwierig ist und lediglich im Gipfelbereich mit Steigeisen erfolgt. Abfahrt zum Rifugio Emanuele und weiter ins Tal nach Pont. Fahrt durch den Montblanc-Tunnel nach Chamonix in eine kleine Pension.

Tag 4: Ref. Grand Mulets

Heute steht die Auffahrt mit der Midi-Seilbahn zur Mittelstation Plan de L'Aiguille (2.310 m) auf dem Programm und der Aufstieg über den wild zerrissenen Bossons-Gletscher zum Refuge Grands Mulets (3.051 m)

Tag 5: Mont Blanc (4.805 m)

Die Krönung unserer Hochtourenwoche: Die Skibesteigung Montblanc (4.810 m). Vom Refuge Grand Mulets über die im Winter meist eisschlagarme „Route Royal" über Dôme du Goûter (4304 m) und Vallot-Hütte. Hier Skidepot (4.400 m) und weiter geht es über den Bosses-Grat zum Gipfel (insgesamt 1.800 Hm Aufstieg!). Riesenabfahrt über das Grand Plateau zum Refuge Grands Mulets, weiter zur Mittelstation und mit der Seilbahn hinunter nach Chamonix. Sie standen mit etwas (Wetter)Glück auf dem Dach Europas!

Tag 6: Reservetag bzw. SkiPlus und Verabschiedung

Reservetag für 2. Gipfelchance oder nach Gipfelerfolg am Vortag Auffahrt mit der Midi-Bahn und großartige Ski-Abfahrt durch das Vallee Blanche und das Mer de Glace. Am späten Nachmittag Verabschiedung nach einer erlebnisreichen Woche in den Westalpen.

Charakter

Profil: Diese zwei hohen Berge in den Westalpen erfordern ein gutes Basiskönnen in Puncto Skibergsteigen. Nach dem ersten Akklimatisationsberg (Gran Paradiso) geht es auf die Nordseite des Mont Blanc Massivs und hier hinauf mit der Seilbahn zur Mittelstation der Aguille de Midi. Anforderung: Für den versierten Skialpinisten mit Hochtouren- und Klettererfahrung. Der sichere Umgang mit Pickel und Steigeisen ist absolute Voraussetzung. Es erwarten Sie mittelsteile Firn- und Eishänge am Mont Blanc-Gipfeltag. Sie bewältigen Gehzeiten von bis zu 10 Stunden und 1700 Höhenmetern im Aufstieg für den Montblanc. Unterbringung: Sie sind untergebracht auf zwei Berghütten: Im Gebiet des Gran Paradiso im Rifugio Emanuele und im Mont Blanc Massiv auf dem Refuge Grand Mulet. Diese Hütte haben sehr einfachen Standard und nur einfache Waschgelegenheiten. Im Tal sind Sie untergebracht in einem einfachen Hotel. Verpflegung: Die Verpflegung auf den Berghütten ist einfach, jedoch reichlich und gut.

Ausrüstung

  • Vereinsausweis alpiner Vereine (NF,DAV, OEAV, SAC,CAI), soweit vorhanden
  • warme Bergwandersocken oder Strümpfe mit hohem Wollanteil (600 g pro qm)
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • warme Mütze
  • dünne Sturmhaube
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • warme Fingerhandschuhe + Ersatz
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Hüttenschlafsack
  • Lippenbalsam
  • Kleiner Kulturbeutel
  • Trekkinghandtuch klein
  • Oropax
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • leichter Biwaksack
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Bandschlinge 120 cm (vernäht)
  • Eispickel
  • Gletscherbrille mit seitlichen Augen- und Nasenschutz
  • Kurzprusik 6 mm / 1 m lang
  • Steigeisen mit Antistollplatte (12-Zacker)
  • Steinschlaghelm
  • Schraubkarabiner (3xHMS)
  • Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte (Bankautomat)
  • Personalausweis mit Kopie
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • Handy mit Ladekabel
  • Thermosflasche
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Sitzgurt (bei Veranstaltungen mit Ski Leichtgurt)
  • Harscheisen
  • modernes 3-Antennen LVS-Gerät
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • Skitourenfelle
  • Skitourenski
  • Skitourenhose
  • Skitourenschuhe
  • Trekking- oder Bergrucksack 40 l
  • Teleskop- oder feste Skistöcke mit großen Tellern

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer
  • Reservierung der Unterkünfte
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

    Nicht enthaltene Leistungen

      Reisetermine und Preise
      Von/Bis
      Preis in €
      Reiseleitung
      Reisestatus