Charakter
Schwierigkeit Ⅰ–Ⅱ
Hotel-Übernachtungen 13×
↑bis 200 Hm, ↓bis 250 Hm

Südafrika - Höhepunkte zum Kennenlernen

Wanderreise mit Safari im Krüger-Park, entlang der Garden Route, Kapregion und Kapstadt

  • Wanderungen: 5 x leicht (2 - 3 Std.), 3 x moderat (4 - 5 Std.)
  • Im Krüger-Nationalpark die wilde Tierwelt Afrikas beobachten
  • Auf Fußpirsch durch den afrikanischen Busch streifen
  • Im Tsitsikamma-Nationalpark durch Urwald und entlang der Küste wandern
  • In Stellenbosch den berühmten südafrikanischen Wein verkosten
  • Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung zu Fuß erkunden
  • Fakultativ: Den ikonischen Tafelberg (1.085 m) besteigen
Der Wind weht uns um die Nase, die Sonne lacht. Wir stehen auf dem Tafelberg. Unser Blick schweift vom markanten Lion's Head über die Innenstadt von Kapstadt und hinaus in die Weite der Tafelbucht. Dies muss der schönste Ausblick der Welt sein! Traumland Südafrika - das bedeutet beim ersten Besuch Krügerpark, Garden Route, Kapstadt und die Weingebiete um Stellenbosch! Unsere Liebslingstiere gibt es hautnah: im offenen Geländewagen auf Pirsch und mit Herzklopfen bei einer Fußpirsch. Wir genießen eine Übernachtung ganz afrikanisch im "Tented Camp" – Safari-Feeling pur! Landschaftliche Höhepunkte erleben wir an der Panorama-Route: Blyde River Canyon, Bourke's Luck Potholes und God's Window stehen auf dem Programm. Nur einen Inlandsflug entfernt finden wir uns schließlich an der Garden Route wieder. Lange Strände, Küstenwälder und eine abwechslungsreiche Pflanzenwelt gepaart mit architektonischen Schönheiten, leckerer Küche und vielen Wanderungen: so erleben wir zu Fuß den ersten Tag des Ottertrails im Tsitsikamma-Nationalpark. Uns eröffnen sich atemberaubende Blicke auf die Lagune von den Knysna Heads, die wüstenartige Gegend um Oudtshoorn mit den kühlenden Tropfsteinhöhlen, und von Juli bis November der elegante Tanz der Wale in der Bucht von Hermanus. Natürlich kosten wir auch die wunderbaren Tropfen aus der Weinregion um Stellenbosch. Kapstadt selbst lockt mit seiner traumhaften Lage, kulinarischen Höhepunkten und dem bunten Treiben der pulsierenden Metropole. Tosende Winde begleiten uns bei einer Wanderung am Kap der Guten Hoffnung. So haben wir Südafrika und seine Höhepunkte nicht nur erlebt, sondern gleich für uns erwandert.
Reisetage: 16
Teilnehmeranzahl: 8 – 14 Personen

Tag 1: Anreise

Am Abend fliegen wir von Frankfurt oder München (je nach Termin) nach Johannesburg.

Tag 2: Von Johannesburg nach Hazyview

Wir landen frühmorgens am Flughafen in Johannesburg. Nachdem wir uns noch kurz Geld am Automaten geholt bzw. gewechselt haben, fahren wir direkt Richtung Krüger-Nationalpark. Am Nachmittag erreichen wir Hazyview, das Tor zum Krügerpark. Nachdem wir in unserer kleinen Lodge eingecheckt haben, unternehmen wir einen kleinen Spaziergang am Sabie River entlang, falls genug Zeit bleibt.

Tag 3: Den ganzen Tag auf Pirsch im Krüger-Nationalpark

Sobald der Park am Morgen öffnet, fahren wir zum Paul Kruger Gate. Nach Erledigung der Park-Formalitäten verbringen wir den heutigen Tag auf Pirsch. Werden wir einen satten Löwen im Schatten schlafend vorfinden? Oder haben wir gar das Glück einen jungen Leoparden bei seinen ersten Jagdversuchen beobachten? In jedem Fall werden wir viele Tiersichtungen unterschiedlichster Art haben. So lernen wir, dass Elefanten sich prima verstecken können und dass Warzenschweine zum Fressen "in die Knie" gehen müssen. Diese und viele weitere wahre, als auch unterhaltsame "Buschgeheimnisse" bringt uns unser Reiseleiter gerne nahe. Am Abend erreichen wir unsere Chalets inmitten des Parks.

Tag 4: Safari im offenen Geländewagen

Wir verlassen mit einer letzten, nur noch kurzen Morgensafari in unserem eigenen Fahrzeug den Krüger-Park und fahren in ein privates Wildreservat. Dort werden wir eine Nachmittags-Safarirundfahrt im offenen Geländewagen genießen. Dabei werden wir neben der klassischen afrikanischen Tierwelt des Tages auch einem Sundowner erleben. Nach Einbruch der Dunkelheit kehren wir dann in unser Camp zurück, wo ein leckeres Abendessen schon auf uns wartet.

Tag 5: Safari zu Fuß und Besuch der Panoramaroute

Nach einem kurzen Morgenkaffee begeben wir uns heute auf Fußpirsch. Mit unserem lokalen Ranger erkunden wir den "afrikanischen Busch" und lernen viel über die Pflanzen, Tiere und deren Spuren. Nach ca. 3 Stunden genießen wir ein ausgiebiges Frühstück bevor wir zur Panorama-Route aufbrechen: Blyde River Canyon, Bourke's Luck Potholes und Gods Window bieten traumhafte Ausblicke und Fotomotive. Am Nachmittag können wir in der Nähe unserer Lodge am Long Tom Pass noch einen kleinen Spaziergang unternehmen.

Tag 6: Inlandsflug nach Port Elizabeth

Auch frühmorgens sind wir bereits wieder auf den Beinen für eine kurze Wanderung bevor wir zum Flughafen nach Johannesburg zurückkehren (abhängig von der Abflugzeit). Am Nachmittag fliegen wir nach Port Elizabeth und fahren ins Hotel. Danach besuchen wir Stadt und Strand zu Fuß und wer mag kann ein Bad im Indischen Ozean nehmen (abhängig von der Abflugzeit).

Tag 7: Garten Route und der Otter Trail im Tsitsikamma-Nationalpark

Entlang der Gartenroute fahren wir zum Tsitsikamma-Nationalpark. Auf unserem Weg liegen heute die Storms River Brücke und der sogenannte Big Tree, der über 800 Jahre alt ist und in jedem Fall einen Stop wert. Der Nachmittag gehört bereits der Küste, wir wandern auf dem Holzsteg bis zur Suspension Brücke und von dort hoch zu den Klippen zu einem Aussichtspunkt, der uns weit aufs Meer und entlang der Küstenlinie blicken lässt. Dann beginnen wir unsere Wanderung auf dem berühmten "Otter Trail" und wandern für ca. 3 Stunden entlang der Küste und durch den Küstenwald und vorbei an der Strandloper Höhle, bevor wir am Ende einen Wasserfall erreichen. Hier können wir ein kühlendes Bad nehmen. In der "Walsaison" zwischen August und November haben wir gute Möglichkeiten während der Wanderung Wale zu sehen. Am Abend fahren wir in unsere Unterkunft nach Plettenberg Bay.

Tag 8: Wanderung Robberg Island und Plettenberg Bay

Nach einem entspannten Frühstück beginnen wir eine spannende Küstenwanderung auf der Robberg-Halbinsel mit wunderschönen Aussichtspunkten. Hier sollten wir auf Komorane achten, die man häufig aus nächster Nähe sehen kann. Wir kehren ins Hotel zurück und der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um am Strand zu entspannen.

Tag 9: Über Knysna nach Oudtshoorn

Nach dem Frühstück fahren wir weiter nach Knysna, wo wir den Aussichtspunkt der Knysna Heads besuchen. An dieser Stelle rauschen die Wellen und die Gicht spritzt hoch, Boote müssen mit aller Vorsicht diese Stelle passieren wenn sie aus der Lagune von Knysna auf den Ozean hinaus fahren. Über die Ortschaften Sedgefield und Wilderness erreichen wir George und fahren weiter über den Outeniqua-Pass. Eine landschaftlich sehr ansprechende Route. Am Nachmittag erreichen wir die "Straußen-Hauptstadt" Oudtshoorn, wo steht der Besuch der Cango Caves auf dem Programm steht. Abends werden wir die Möglichkeit haben ein leckeres Straußensteak zu probieren.

Tag 10: Kleine Karoo und Hermanus

Weiter fahren wir durch die Kleine Karoo. Über Pässe wie den Huiseriver Pass und den Tradouw Pass und durch wunderbare Ortschaften wie Barrydale und Swellendam. In Hermanus angekommen unternehmen wir eine kleine Erkundung des pittoresken Ortes oder in der angrenzenden Fern Kloof Nature Reserve, von wo aus wir die gesamte Walkers's Bay im Blick haben. Von Juni bis November ist Hermanus einer der besten Plätze zur Walbeobachtung in Südafrika vom Festland aus.

Tag 11: Weinprobe in Stellenbosch

Am nächsten Morgen haben wir Zeit für eine optionale Walbeobachtungsfahrt oder einen Kayak-Ausflug. Gegen Mittag starten wir über Betty's Bay Richtung Stellenbosch und werden natürlich eine Weinfarm besuchen, um dort an einer Führung mit Verköstigung der guten Tropfen teilnehmen. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Gästehaus.

Tag 12: Durch die Cape Winelands nach Kapstadt

Nach einem zeitigen Frühstück verlassen wir unser Gästehaus und fahren in die Jonkershoek Nature Reserve. Hier folgen wir Wanderwegen durch dieses Naturschutzgebiet und genießen immer wieder wunderschöne Ausblicke über die berühmte Kap-Weinregion. Zum Mittagessen kehren wir nochmal auf einem Weingut ein (auf eigene Kosten), bevor wir die Mutterstadt Südafrikas erreichen und in unser Gästehaus in Kapstadt gelangen. Der Nachmittag steht hier zur freien Verfügung. Vielleicht möchten Sie einen Spaziergang an der nahegelegenen Küstenpromenade von Sea Point unternehmen?

Tag 13: Kap der Guten Hoffnung und Simonstown

Am Morgen brechen wir auf und fahren über die reizvolle Küstenstraße durch Camps Bay und vorbei an den Twelve Apostels nach Hout Bay. Hier beginnt der berühmte Chapman's Peak Drive, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Das Naturreservat Cape Point werden wir dann intensiv bewandern: vom alten zum neuen Leuchtturm und bis hin zum Kap der Guten Hoffnung erkunden wir dieses Naturparadies an der tosenden Küste. Am Nachmittag ist die Pinguinkolonie in Simonstown am Boulders Beach unser Ziel. Von Holzstegen aus beobachten wir, wie die Pinguine aus dem Wasser springen, sich in der Sonne räkeln und meist in Reih und Glied über den Stand watscheln. Je nach Saison können wir auch den flauschigen Nachwuchs bewundern. Nach unserem Besuch fahren wir zurück in die Mutterstadt Südafrikas.

Tag 14: Der Tafelberg und Kirstenbosch

Das Wahrzeichen Kapstadts ist heute unser Ziel. Wir wollen den Tafelberg überqueren. Da diese Wanderung mit 5-6 Stunden und 650 Höhenmetern im Aufstieg eher einer moderaten Wanderung entspricht, ist diese Wanderung optional. Wir wandern unterhalb der Seilbahn über Platteklipp Gorge bis hoch zum Gipfelplateu. Atemberaubende Ausblicke über die Stadt und das gesamte Kap belohnen unsere Mühen. Auf dem Plateau des Tafelbergs folgen wir dann einem Wanderweg, der uns im Abstieg über den berühmten botanischen Garten von Kirstenbosch führt. Wir lassen uns für diese Wanderung den ganzen Tag Zeit, geniessen die Ausblicke und werden auch noch Zeit in Kirstenbosch haben, bevor wir zurück in unser Gästehaus kehren. Wer an dieser Wanderung nicht teilnehmen möchte, kann alternativ auf eigene Kosten mit der Seilbahn auf den Tafelberg fahren und dort entweder auf die Gruppe warten, um gemeinsam den Abstieg nach Kirstenbosch zu begehen oder aber selbst mit der Seilbahn auch wieder zurück zur Station fahren. Von dort werden Sie abgeholt und zum Botanischen Garten von Kirstenbosch gebracht (Eintritt dann nicht inklusive).

Tag 15: Kapstadt, der Hafen und die Waterfront

Heute vormittag steht zur freien Verfügung an der Waterfront. Einfach bummeln, die Aussicht auf Hafen und Tafelberg genießen oder intensives Souvenirshoppen, wir haben die Wahl. Am frühen Nachmittag brechen wir zum Flughafen auf und schlummern über Nacht sanft der Heimat entgegen.

Tag 16: Ankunft in Deutschland

Am Morgen erreichen wir Deutschland.

Charakter

Profil: Während dieser Reise besuchen und erkunden Sie die Höhepunkte Südafrikas von Norden bis Süden. Im Gebiet des Krüger Parks erleben Sie Safaris zu Fuß und mit dem Geländewagen. Sie wandern an der Garten Route auf dem Otter Trail und lernen auch das Kap der Guten Hoffnung und Kapstadt zu Fuß kennen. Anforderung: Für die einfachen bis moderaten Wanderungen benötigen Sie Kondition und Trittsicherheit (sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem Gelände), vor allem aber Freude an der Bewegung und dem Erleben zu Fuß. Das Gepäck wird in Fahrzeugen transportiert, weshalb Sie nur Ihren Tagesrucksack mit den persönlichen Dingen (Foto, Wasserflasche usw.) tragen brauchen. Erhöhte Anforderungen während der ganzen Reise können das warme Klima sowie die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht darstellen. Trotz Sonne tagsüber wird es in den Nächten im afrikanischen Herbst und Winter sehr kalt! Von Juni bis August können die Temperaturen im Binnenhochland nachts bis knapp über den Gefrierpunkt sinken. Vergessen Sie die Klischeevorstellung von Afrika als heißem Kontinent, man kann auch ganz schön frieren! Wichtige Voraussetzungen sind daher Klimaverträglichkeit, ein gesunder Organismus und ausreichend Kondition. Konsultieren Sie bitte vor Reiseantritt Ihren Arzt/Ihre Ärztin und lassen Sie Herz und Kreislauf untersuchen. Da an einigen Tagen große Strecken überwunden werden, sind lange, manchmal anstrengende Fahretappen unvermeidbar, weshalb Durchhaltevermögen und „Sitzfleisch" erforderlich sind. Unterbringung: Während der Rundreise übernachten Sie in landestypischen und schönen Unterkünften im 3-4 Sternebereich in Einzel- und Doppelzimmern. Bitte beachten Sie, dass die Ausschreibung der Unterkünfte vorbehaltlich Verfügbarkeit geschieht. Sollte eine Unterkunft in Ausnahmefällen nicht möglich sein, buchen wir eine vergleichbare Alternative. Dadurch können sich auch die Unternehmungen an diesem Tag ändern, da die Unterkünfte nicht immer nah beieinander liegen und jede ihre speziellen Möglichkeiten bietet. Wir werden für Sie in jedem die bestmögliche Alternative suchen und Sie schnellstmöglich informieren. Verpflegung: Das Frühstück ist bei dieser Reise inkludiert. An Tagen ohne inkludierte Mahlzeit gibt es die Möglichkeit, sich etwas unterwegs zu besorgen oder Ihr Reiseleiter hat einen guten Tipp für ein nettes Restaurant. Für ein Mittagessen können Sie mit 7 - 10 EUR rechnen Transport: Für die Überlandfahrten wird je nach Gruppengröße ein 14-Sitzer Mercedes Sprinter Minibus mit Gepäckanhänger verwendet.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Socken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • lange Hose
  • Trekkinghose
  • T-Shirts
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • dünne Mütze
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Schreibzeug
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab Johannesburg bis Kapstadt
  • Zusätzlicher Englisch sprechender Fahrer-Guide
  • Flug mit South African Airways ab/bis Frankfurt nach Johannesburg, zurück ab Kapstadt
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 2 x im Hotel, 4 x in Lodges oder Chalets, 1 x in festinstallierten Safari-Zelten mit eigenem Bad und 6 x in Gästehäusern
  • 13 x Frühstück , 1 x Abendessen
  • Nationalparkgebühren
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit innerdeutsch: € 180,-; Wien, Zürich Aufpreis auf Anfrage
  • Einzelzimmerzuschlag 380,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus

    2019

    Von/Bis: 28.12.2019 – 12.01.2020
    Preis in €: 3.429 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Ausgebucht / Abgeschlossen

    2020

    Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2020 ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2020 wechseln

    Von/Bis: 22.02.2020 – 08.03.2020
    Preis in €: 3.198 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 14.03.2020 – 29.03.2020
    Preis in €: 3.298 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 28.03.2020 – 12.04.2020
    Preis in €: 3.298 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 17.10.2020 – 01.11.2020
    Preis in €: 3.398 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 07.11.2020 – 22.11.2020
    Preis in €: 3.298 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 26.12.2020 – 10.01.2021
    Preis in €: 3.498 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 13.02.2021 – 28.02.2021
    Preis in €: 3.398 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 27.03.2021 – 11.04.2021
    Preis in €: 3.498 €
    Reiseleitung: Lokale Hauser-Reiseleitung
    Verfügbarkeit: Buchbar