Charakter
Schwierigkeit
Hotel-Übernachtungen
↑bis 250 Hm, ↓bis 250 Hm

Schottland - Wanderlust im Land der Schotten

Wanderreise mit Kultur in die Highlands und Lowlands

  • Wanderungen: 5 x leicht (2 - 3 Std.), 1 x moderat (4 - 6 Std.)
  • Die Vielfalt der Isle of Mull zu Fuß auskundschaften
  • Im Glencoe-Tal die Welt von Braveheart durchwandern
  • Beim Besuch von Inverary Castle die Vergangenheit erleben
  • In den Gärten von Inverewe die Pflanzenpracht bewundern
  • Mit dem Boot das berühmte Loch Ness erkunden
Friedlich grasen die Schafe in der idyllischen Bilderbuchlandschaft Schottlands. Wolken ziehen vorbei und legen tanzende Schatten auf die Hügel, die dann genauso schnell wieder verschwinden wie sie gekommen sind. Es klingt unglaublich, aber die Highlands entsprechen tatsächlich dem stets gezeichneten Klischee. Die Natur ist unvergleichbar und die turbulente Geschichte der Region hat einige der eindrucksvollsten Burgen der Welt hinterlassen. Aber es dreht sich nicht alles nur um Vergangenheit, auch die Moderne hat längst Einzug gehalten und wirkt vor mittelalterlichen Ruinen noch viel hipper. Wir wandern durch verwunschene Moorlandschaften, besuchen traditionelle Fischerdörfer an der Küste und halten bei der Bootsfahrt auf dem Loch Ness Ausschau nach dem berühmten Ungeheuer. Wir begegnen den Brennmeistern des "Lebenswassers" und lernen, wie ein Kilt richtig getragen wird. Das kleine Land am Kap der britischen Insel hat viel zu bieten und garantiert uns täglich magische Momente.
<

Diese Reise ist eine Kooperationsreise mit Gebeco.

Reisetage: 10
Teilnehmeranzahl: 12 – 18 Personen

Tag 1: Anreise

Flug nach Edinburgh. Latha math - so begrüßt man sich auf Gälisch. Unsere Reiseleitung heißt uns am Flughafen Willkommen und gemeinsam fahren wir von Edinburgh nach Glasgow. Beim Stadtrundgang erfahren wir, wie sich das einstige Fischerdorf zu einer modernen Großstadt entwickelt hat. Glasgow ist inzwischen die größte Stadt Schottlands und hat sich zu einer selbstbewussten Metropole gemausert - auch ein Grund, warum sie bereits 1996 den Titel "Europäische Kulturhauptstadt" tragen durfte! Wir beziehen unser Hotel und lassen den Abend in geselliger Runde ausklingen.

Tag 2: Von Glasgow zur Isle of Mull

Gleich am Morgen steigen wir wieder in den Bus: Vorbei an den Ufern des idyllischen Loch Lomonds, einem der schönsten Seen des Landes, fahren wir in Richtung der Highlands. Die schöne Landschaft zieht an uns vorbei und wir genießen die Ausblicke bis zu unserem Halt am Loch Fyne. Kulturzeit: Wir besuchen Inverary Castle, den Stammsitz des Campbell-Clans und bekommen einen Einblick in die wechselvolle Geschichte dieses Schlosses. Danach zieht es uns wieder hinaus in die Natur. In Oban, an der weiten, rauen Küste Westschottlands, schnüren wir unsere Wanderschuhe und gehen entlang des Küstenpfades. Die Aussicht auf das Meer ist berauschend. Der Weg führt uns hinauf zum kleinen Kolosseum, das erhaben über der Stadt thront. Ganz in der Ferne können wir bereits die ersten Inseln der Hebriden erkennen, ein wundervoller Ausblick. Per Fähre setzen wir am Nachmittag von Oban zur Insel Mull über und beziehen dort unser Hotel.

Tag 3: Wanderung auf der Isle of Mull

Die Insel Mull zählt zu den reizvollsten und abwechslungsreichsten Eilanden der Inneren Hebriden. Neben der spektakulären Schärenküste, den weiten Moorlandschaften, den steilen Klippen und den dichten Eichenwäldern bietet Mull auch zahlreiche historische Stätten. Wir wandern in den Norden der Insel, zum Loch Torr und genießen dabei die fantastische Aussicht auf den See und die Berge der Nachbarinsel Rum. Der Weg führt uns weiter nach Tobermory, der Hauptort der Isle of Mull, der mit seinen bunten Häusern und dem Hafen als einer der schönsten Orte Schottlands gilt. Zurecht? Zum Abschluss des Tages besuchen wir noch das mittelalterliche Duart Castle, den Sitz des Maclean-Clans. Welches Geheimnis verbirgt sich hier? Wir lauschen gespannt den Geschichten unseres Reiseleiters und lassen unsere Gedanken schweifen. Der Blick aufs Meer und die schottischen Highlands ist ein Genuss.

Tag 4: Wanderung im Tal von Glencoe

Die Inselzeit ist vorbei! Die Fähre bringt uns zurück aufs Festland und per Bus nähern wir uns den Schottischen Highlands. Wie war das mit "Braveheart", "Highlander" und "Rob Roy"? Wir halten Ausschau nach bekannten Filmkulissen und werden sicher belohnt. Die gesamte Landschaft steckt voller Mystik und gibt unserer Fantasie freien Lauf. In Glencoe beginnen wir unsere heutige, aussichtsreiche Wanderung. Grüne Hügel und schroffe Gipfel umsäumen das berühmte Tal mit der dunklen Vergangenheit. Wie kam es zu dem grausigen Massaker von König William II. an den MacDonalds of Glencoe? Schaurige Geschichten in einer spannenden Naturkulisse. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel, machen uns frisch und suchen uns ein nettes Restaurant für das Abendessen.

Tag 5: Besuch Urquhart Castle, Bootsfahrt auf dem Loch Ness

Schon wieder wird es herrschaftlich: Wir besuchen heute Urquhart Castle - zumindest das, was noch davon übrig ist. Die Ritterburg ist zwar nur noch eine Ruine, dafür strahlt sie immer noch herrschaftlich am Ufer des Sees. Nicht irgendein See, sondern das berühmte Loch Ness! Warum wurde die Burg gerade hier auf einer Insel gebaut? Wir steigen ins Boot und betrachten das Geschehen vom Wasser aus. Unser Blick stehts auf die Wasseroberfläche gerichtet, damit wir das Ungeheuer nicht verpassen. Oder ist der Mythos doch nur Legende? Wir tuckern zurück an Land, wandern noch ein bisschen durch das Hochmoor und genießen die Stille der Natur. Am Nachmittag geht es weiter nach Ullapool, wo wir die kommenden Nächte verbringen.

Tag 6: Küstenwanderung und Inverewe Garden

Der kleine Fischerort Ullapool besitzt einen ganz besonderen Charme, die Umgebung zählt zu den schönsten und romantischsten Gegenden Schottlands. Warum? Das finden wir heraus! Wir wandern entlang der Küste zu den Gärten von Inverewe. Kaum zu glauben, was der Schotte Osgood McKenzie hier vor 150 Jahren schuf: Auf 21 Hektar Land unternehmen wir eine botanische Reise rund um die Welt. Asiatischer Bambus, australischer Eukalyptus, kanadischer Ahorn und natürlich jede Menge europäischer Pflanzen erwarten uns hier – dem Golfstrom sei Dank. Durch die gemäßtige Temperatur und die milden Winter gedeiht alles prächtig. Ganz in Ruhe genießen wir die grüne Pracht, bevor wir uns auf den Rückweg machen.

Tag 7: Besuch einer Whisky-Destillerie

Wir können natürlich nicht durch die Region Speyside fahren, ohne im Epizentrum der Whisky-Herstellung eine der Destillerien zu besuchen. Woher kommt der Name? Lebenswasser oder Lebensweisheit? Auf jeden Fall wird seit Jahrhunderten an dem beliebten Getränk gefeilt. Wir lüften das Geheimnis eines guten Single Malts – selbstverständlich mit Kostprobe. Unsere Reise führt uns weiter nach Aviemore, wo wir die folgenden zwei Nächte verbringen.

Tag 8: Aviemore oder Ausflug in die Cairngorms

Die Region um Aviemore ist ein bekanntes Erholungsgebiet und seit Anfang der 60er Jahre das Wintersportgebiet schlechthin in Schottland. Wir können den Tag ganz nach Lust und Laune verbringen - entweder im Hotel oder bei einer persönlichen Erkundungstour durch die Umgebung. Wer Lust hat, kann auch einen Ausflug in die Cairngorms machen (ca. 160 km). Dort kann man während einer Wanderung (ca. 3 Std.) und einer Fahrt mit der Strathspay Dampfeisenbahn die wilde Kulisse des Nationalparks bewundern. Heidebewachsene Berge, dunkle Hochmoore und malerische Seen sind charakteristisch. Zum Abendessen treffen wir uns wieder im Hotel und teilen unsere Erlebnisse.

Tag 9: Wanderung im Hermitage Forest, Besuch des Scone Palace

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Hermitage Forest. Wir durchwandern den romantischen Wald, begutachten die mit Moos überzogenen Bäume und folgen den plätschernden Bächen durch die Laub- und Nadelbäume. Mit dem Bus geht es schließlich nach Perth, wo wir Halt machen um uns eines der wichtigsten, historischen Gebäude des Landes anzuschauen: Scone Palace! Wir lassen die Eindrücke noch einmal Revue passieren und genießen bei schottischen Spezialitäten im Hotelrestaurant die letzten gemeinsame Stunden.

Tag 10: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen von Schottland. Wir fahren zum Flughafen in Edinburgh und treten die Heimreise an. VERLÄNGERUNGSVORSCHLAG: Im Anschluss an diese Reise können Sie Ihren Aufenthalt in Edinburgh individuell verlängern. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein passendes Hotelangebot.

Charakter

Profil: Diese Reise eignet sich für alle, die gerne Wandern und aber nicht ausschließlich zu Fuß unterwegs sein möchten. Dank der meist kurzen Fahrstrecken im Bus bleibt viel Zeit für Erkundungen in den schottischen Highlands. Anforderung: Die Wanderungen weisen technisch keine besonderen Schwierigkeiten auf, erfordern aber eine Grundkondition für Wanderungen mit bis zu 4 Std. Gehzeit sowie Trittsicherheit in weglosem Gelände. Besonders nach Regenfällen kann es auf den Küstenpfaden und in den Hochmooren schlammig und rutschig sein. Wer zu Hause ausgedehnte Wanderungen unternimmt ist für diese Reise bestens vorbereitet. Unterbringung: Wir übernachten in landestypischen 2,5 / 3-Sterne-Hotels, häufig in zentraler Lage. Alle Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über eigene Badezimmer. Verpflegung: Zum Frühstück erwartet uns ein Buffet aus kontinentalen Speisen, abends ein abwechslungsreiches Buffet mit teils typisch schottischen Gerichten. Fahrstrecken: Je nach Gruppengröße, sind wir mit einem mittelgroßen Bus zumeist auf gut ausgebauten Straßen unterwegs. Die Fahrzeiten liegen zwischen 1 und 3 Std. pro Tag. Der Bus wird nicht von Ihrer Reiseleitung, sondern von einem Fahrer gefahren. Daher besteht auch die Möglichkeit, eine Tageswanderung auszulassen und mit dem Busfahrer mitzufahren.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Personalausweis mit Kopie
  • Impfpass
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • ETIX (elektronisches Flugticket)
  • Bahnticket
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie B
  • Socken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Schlafbekleidung
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • dünne Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sitzkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Fön
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • lokale Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Edinburgh
  • Flug mit KLM ab/bis Frankfurt nach Edinburgh via Amsterdam
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Flughafentransfer, nur in Verbindung mit dem Gruppenflug
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Halbpension
  • Übernachtung 9 x in Mitteklassehotels
  • Transfers/Fahrten lt. Programm
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Besuch einer Whisky-Destillerie inkl. Kostprobe
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Reise ohne Flugstrecke Frankfurt - Edinburgh - Frankfurt -250,00 €
  • Direktflüge ab anderen deutschen Flughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit € 50,-
  • Strathspey Dampfzug und Wanderung Cairngorm N.P. (8. Tag) 35,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus