Charakter
Schwierigkeit Ⅳ–Ⅴ
Höhe 6.189
Hotel-Übernachtungen 19×
Zelt-Übernachtungen
↑bis 1100 Hm, ↓bis 1100 Hm

Nepal - Island Peak, 6.189m und Khumbu-Durchquerung

Der Klassiker unter den Gipfel-Trekkingreisen auf einen anspruchsvollen und berühmten Aussichtsgipfel

  • 17-tägiges anspruchsvolles Lodge-Trekking quer durch das Khumbu-Gebiet
  • Nach einer Zeltnacht im Basislager den Island Peak (6.189 m) besteigen
  • Den ersten Aussichtsgipfel Ngozumba Tse (5.553m) erwandern
  • Auf der alten Tibet-Handelsroute den Renjo-Pass (5.430 m) überqueren
  • Die Passüberschreitung Cho La (5.420 m) und Kongma La (5.535 m) angehen
  • Anstelle Island Peak: Den einfacheren Chukhung Ri (5.550 m) wählen
  • Die Reise im Angesicht des Sherpa-Klosters Tengpoche ausklingen lassen
Das Abenteuer Khumbu-Crossing beginnt in Lukla auf 2.800m. Über das belebte Handels- und Trekking-Zentrum Namche Bazar verläuft die Route im Tal des Bhote Koshi Flusses. Vor 500 Jahren wanderten die Sherpa hier ins Khumbu-Gebiet ein. Durch dieses Gebiet, das immer noch die Haupthandelsroute zwischen Tibet und dem Khumbu markiert, geht es zum ersten der drei 5.000er-Pässe, dem Renjo La (5.430 m). Es bietet sich eine fantastische Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel. Das nächste Ziel ist das Gokyo-Hochtal. Wir gehen langsam im Tempo des Reiseleiters, damit sich der Körper an die zunehmende Höhe anpassen kann. Die Spannung steigt, denn bald geht es auf den ersten Gipfel, den Ngozumba Tse (5.553 m). Ein Eismeer mit unzähligen Gipfeln tut sich auf, darunter Cho Oyu, Lhotse und Mt. Everest. Auf Seitenpfaden nähern wir uns dem Cho La (5.420 m) über dem Khumbu Gletscher. Die Höhe der Pässe steigert sich, um die Anpassung an die Höhe zu optimieren. Wir haben nun die Möglichkeit, den Pokalde Ri (5.806 m) zu besteigen. Gut akklimatisiert stellen wir uns dann dem Island Peak! Alternativ kann der Chukung Ri (5.555m) bestiegen werden. Nach vollbrachter Leistung in der Höhe machen wir uns an den 3-tägigen Rückmarsch über Dingpoche, Pangpoche und das weltberühmte Sherpa-Kloster Tengboche nach Namche Bazar. Am letzten Trekkingtag steigen wir auf dem bereits bekannten Wegstück hinunter in tiefer gelegene Gefilde zurück nach Lukla. Bitte beachten: Da seit Juni 2019 der internationale Airport in Kathmandu saniert wird, sind die Inlandsflüge nach Lukla verlegt worden zum kleinen Flughafen Manthali, ca. 4,5 Stunden Fahrzeit ostwärts von Kathmandu.
Reisetage: 23
Teilnehmeranzahl: 8 – 12 Personen
Reisetermine und Preise
Von/Bis
Preis in €
Reiseleitung
Reisestatus

2019

Von/Bis: 02.11.2019 – 24.11.2019
Preis in €: 3.995,00 €
Reiseleitung: Andreas Frech
Verfügbarkeit: Garantiert

2020

Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2020 ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2020 wechseln

Von/Bis: 20.03.2020 – 12.04.2020
Preis in €: 3.995,00 €
Reiseleitung: GoAlpine-Berg- und Skiführer
Verfügbarkeit: Buchbar
Von/Bis: 30.10.2020 – 22.11.2020
Preis in €: 3.995,00 €
Reiseleitung: GoAlpine-Berg- und Skiführer
Verfügbarkeit: Buchbar