Charakter
Schwierigkeit
Hotel-Übernachtungen
Zelt-Übernachtungen

MTB - Oman - Berge, Wüste und Meer

  • Wadis, Oasen, Bergpisten und Wüstencamps
  • Über das Hajar-Gebirge in die Wahiba Sands
  • Sternenhimmel über dem Dschebel-Shams-Plateau
  • Bunte Märkte von Maskat und Nizwa
  • Schwimmen in smaragdgrünen Naturpools und am Golf von Oman
Märchenhaft, orientalisch, faszinierend! Oman ist ein Land der Kontraste: karge Wüsten, wild zerklüftetes Hochgebirge, tiefe Canyons, idyllische Oasen und schier endlose Sandstrände am azurblauen Meer. Tradition, Kultur und Moderne gehen hier Hand in Hand. Vom Bike aus erleben Sie auf dieser technisch und konditionell sportlichen Tour die ganze Vielfalt des Landes. Sattgrüne Oasen und von Flüssen durchzogene Wadis, die fantastisch schroffe Bergwelt des Hajar, majestätische Festungen und die goldgelben Dünen der Wahiba-Wüste bilden die Kulisse Ihrer Touren, stets begleitet von der Gastfreundschaft der Omanis. Sie tauchen ein in die Silber- und Gewürz-Souks von Nizwa und erleben in Maskat Märkte und Sultansmoscheen. Am Golf von Oman können Sie schwimmen, schnorcheln und die Seele baumeln lassen. Dank des angenehmen Klimas ist der Oman eine ideale Winter-Destination für Wüstenfans. Unvergesslich sind die Zeltnächte unter dem leuchtenden Sternenhimmel! Eine Biketour für entdeckungsfreudige Mountainbiker auf der Suche nach Neuland.
Reisetage: 11
Teilnehmeranzahl: 7 – 15 Personen

Tag 1: Muscat

Anreise in Eigenregie (wir beraten Sie gerne zu passenden Flügen). Nach Ankunft morgens Transfer zum Gruppenhotel. Es wird an diesem Tag einen Gruppentransfer geben. Falls Ihre Flugzeiten nicht korrespondieren, können wir gerne einen individuellen Transfer zum Airport Maskat buchen, Kosten auf Anfrage. Am Nachmittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Maskat mit seinen prächtigen Wohnvierteln und Grünanlagen. Besichtigt wird die große Sultan-Qaboos-Moschee, eine Moschee der Superlative. Wir fahren zum Muttrah Souq, dem traditionellen Markt, der sich großer Beliebtheit erfreut. Ein Rundgang führt uns durch Alt-Maskat mit Fotostopp beim Sultanspalast. Gemeinsames landestypisches Mittagessen. Anschließend erfolgt der Aufbau und Bikecheck der Fahrräder sowie die Übernahme der Leihbikes (falls gebucht).

Tag 2: Wadi Daiqat - östlicher Hadjar zur Küste

Am frühen Morgen Transfer nach Quriyat südlich von Maskat. Am Wadi Daiqat Dam, ein großer Stausee, starten wir zu unserer Biketour. Auf guten Schotterpisten geht es in die Bergwelt des östlichen Hadjar. Kleinere Anstiege und Pässe sind zu meistern. Schließlich erreichen wir eine kleine Oase mit wunderschönem Wasserpool, den wir als Picknickplatz nutzen. Weiter biken wir durch das für omanische Verhältnisse recht wasserreiche Wadi Abriyeen zur Küste, wo wir am sogenannten "White Beach" unsere Zelte aufschlagen. Das türkisgrüne Meer lädt zum Baden ein. Bikeetappe ca. 65 km, ca. 400 HM Uphill

Tag 3: Küste - Salmah Plateau - Das Dach des Osthadjar

Wir beginnen unseren Tag mit einem steilen Anstieg auf das Salmah Plateau. Unsere Mühe wird mit fantastischen Ausblicken auf die Küstenlinie des Golfs von Oman belohnt. Der Untergrund ist schottrig, doch die steilsten Passagen sind asphaltiert. In rund 1000 m Höhe picknicken wir mit grandiosem Panorama. Auf einer Höhe von 1.600 m errichten wir unsere Zelte in dieser einzigartigen Bergwelt. Bikeetappe ca. 65 km, ca. 1500 Uphill, 500 HM Downhill

Tag 4: Salmah Plateau - Wadi al Khabbah

Heute geht es auf rauen Bergpisten und vorbei an Nomaden-Siedlungen hinauf auf fast 2.000 Meter Höhe, das "Dach" des östlichen Hadjar. 5.000 Jahre alte Grabtürme der Umm al Nar Kultur versetzen uns in Erstaunen. Ein rasanter Downhill auf steiler Bergpiste bringt uns fast 1000 Meter hinunter ins Wadi Khabbah. Bikeetappa ca. 70 km, ca. 400 HM Uphill, 1200 HM Downhill

Tag 5: Wadi bani Khalid - Wahiba Sands

Über welliges Gelände geht es auf Nebenwegen und Schotterpisten weiter in Richtung Wadi bani Khalid, wohl das schönste und größte Wadi im Oman. Bei einem Bad in den herrlichen blau-smaragd-grünen Naturpools im Wadi können wir uns des Staubs der vergangenen Tage entledigen. Anschließend bringen uns Geländefahrzeuge in die Wahiba-Wüste. Abendessen und Übernachtung im Wüstencamp bei Beduinen. Bikeetappe ca. 75 km, ca. 200 HM Uphill, 800 HM Downhill

Tag 6: Wahiba - Nizwa

Hier im Norden der Wahiba gibt es mächtige parallel laufende Sanddünen, deren Täler recht hart sind. Wir werden mit unseren Bikes an der Talsohle am Rand der Wüste und an deren Ausläufern entlang radeln, bis wir eine größere Oase erreichen. Von hier aus bringen uns unsere Fahrzeuge nach Nizwa, der alten Silberhauptstadt am Fuß des westlichen Hadjar. Bikeetappe ca. 60 km, ca. 100 HM Uphill, 100 HM Downhill

Tag 7: Nizwa - westliches Hoch-Hadjar

Am Morgen besuchen wir den Markt von Nizwa. Viele Beduinen kommen von weit her, um hier auf dem Markt ihre Ziegen und das Vieh oder auch ihr Gemüse feilzubieten. Der mächtige Wehrturm der Fort-Anlage von Nizwa thront über der Stadt und ermöglicht uns einen fantastischen Rundblick über diese größte Oase im Landesinneren. Natürlich bleibt noch etwas Freizeit für den Silber- und Gewürzsouq. Gegen Mittag biken wir nach Al Hamra in Richtung des westlichen Hoch-Hadjar und in das Wadi Ghul. Wir beginnen unseren Anstieg auf den Jebel Shams auf guter Asphaltstraße. Der Jebel Shams ist mit etwas über 3000 m der höchste Berg des Omans. Auf rund 2000 m Höhe genießen wir den fantastischen Ausblick in den sogenannten "Grand Canyon of Oman". Übernachtung auf fast 2.000m in einem Berghotel. Bikeetappe ca. 70 km, ca. 2000 HM Uphill, 1000 HM Downhill

Tag 8: Jebel Shams - Sharaf al Alamein

Al Hamra ist eine alte Lehmoase mit noch sehr gut erhaltenen Lehmhäusern. Wir erkunden die Oase mit unseren Rädern oder zu Fuß. Eine hier ansässige Familie hat Ihr Jahrhunderte altes Lehmhaus wieder so instand gesetzt, dass man es besichtigen kann. Die Frauen zeigen wie man Kaffee gemahlen und Brot gebacken hat. Nach einer Stärkung beginnen wir mit mit dem Anstieg zum Sharaf al Alamein auf gut geteerter, aber sehr ruhiger Straße bis auf 2000 m, der höchste Paß im westlichen Hadjar. Bikeetappe 50 km, ca. 2000 HM Uphill, 1500 HM Downhill Übernachtung im Berghotel

Tag 9: Westl. Hadjar - Bilad Seed

Wir genießen den fantastischen Blick vom Pass Sharaf al Alamein auf das Jebel-Shams-Plateau. Hier bricht der West-Hadjar schroff ab - eine Abbruchkante von fast 2000 Metern. Ein riesiges Tal liegt vor uns. Auf steiler Staubpiste biken wir auf Serpentinen Downhill zum Bergdorf Bilad Seed. Vom mittelalterlichen Wachturm des Dorfes aus hat man einen herrlichen Ausblick weit über die umliegenden Terrassenfelder. Wir campen in der Nähe der Snake-Gorge, einer tief eingeschnittenen Schlucht mit Wasserpools. Bikeetappe ca. 80 km, ca. 2000 HM Uphill, 2000 HM Downhill

Tag 10: Wadi Bani Auf - Wadi Sachtan - Küste

Über Nebenpässe gelangen wir auf recht guten, oft auch steilen Bergpisten und entlang von Wadiläufen vom Wadi Bani Auf in das Wadi Sachtan. Weiter auf Nebenstrecken und Wadiläufen, die flach zur Küste laufen, erreichen wir schließlich die Küste bei Ras al Sawadi, wo uns der türkisblaue Golf von Oman empfängt und zum Baden und Relaxen am Strand einlädt. Übernachtung im Küstenhotel Bikeetappe ca. 30 km, 200 HM Uphill, 1000 HM Downhill Gerne unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch ein Angebot für die Verlängerung im Badehotel

Tag 11: Rückflug

Heute erfolgt der Transfer für Ihren Rückflug. Es wird an diesem Tag einen Gruppentransfer geben. Falls Ihre Flugzeiten nicht korrespondieren, können wir gerne einen individuellen Transfer zum Airport Muscat buchen, Kosten auf Anfrage.

Charakter

Die Tagesetappen sind moderat konzipiert. Ein oder mehrere Begleitfahrzeuge - je nach Gruppengröße - stehen fast immer zur Verfügung. Die klimatischen Verhältnisse im Winter sind optimal, die Tagestemperaturen liegen im Durchschnitt bei 25 Grad. In den Bergen kann es in der Nacht aber durchaus auch einmal kühl werden, wobei die Temperaturen selten unter 10 Grad fallen. In Maskat und Nizwa Übernachtung in guten ***Hotels, 4 Zeltübernachtungen und eine Übernachtung im Wüstencamp. Während der Tour expeditionsartige Vollverpflegung. Unser Bike-Guide begleitet seit über 15 Jahren alle Arten von Reisen im Oman. Seine Kenntnisse verhelfen dieser Tour zu ganz besonderen Höhepunkten und machen sie zu einem einmaligen Erlebnis. Der Anteil an Pisten, Schotterstraßen und Wegen liegt bei ca. 80 %. Eine gute Kondition ist also Voraussetzung. Fahrrad (oder Leihbike vor Ort ca. 220 €) und Schlafsack sind mitzubringen. Eine ausführliche Ausrüstungsliste erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Impfpass
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • ETIX (elektronisches Flugticket)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Schuhe für evtl. Flussdurchquerungen / Canyoning (stabile Trekkingsandalen aus Kunststoff)
  • Socken + Ersatz
  • Trekking- / Bergwanderhose
  • bequeme Freizeithose
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • kurze Funktionsunterwäsche
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Radhandschuhe (fingerlos und / oder lang)
  • Sonnenbrille
  • Regenhülle für Rucksack
  • Radhelm
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • zusätzliche kleine Tasche, um Gepäck zu deponieren
  • Schlafsack bis 0° im Komfortbereich
  • Isolierschlafmatte
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Trekkinghandtuch klein
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Toilettenpapier im Rucksack für unterwegs
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Elektrolytgetränke
  • kurze Radhose
  • lange Radhose
  • T-Shirt, Kurzarm (oder Trikot)
  • dünner Fleecepulli
  • Helmtuch/Stirnband
  • Radbrille (Klarsichtbrille und Sonnenbrille in bruchfestem Etui)
  • Radschuhe (bei SPD Schrauben kontrollieren!)
  • Tagesrucksack ca.15 l, auch als Handgepäck verwendbar
  • Kettenschmierstoff und Putztuch
  • Ersatzschlauch (passendes Ventil)
  • Gabel- und Dämpferpumpe (wenn erforderlich)
  • Gabelpumpe (falls zur Hand)
  • Handpumpe
  • 1 Satz Bremsbeläge zur Reserve
  • Ersatzmaterial und spezielles Werkzeug
  • Kombitool für Zusammenbau des Bike
  • Schaltauge / Ausfallende, (Achtung – ist vom Bikemodell abhängig)

Inklusivleistungen

  • Deutsch sprechender Hauser-MTB-Guide ab/bis Maskat
  • Flughafentransfer, nur in Verbindung mit dem Gruppenflug
  • Übernachtung in Hotels und Zelten
  • 9 x Frühstück, 5 x Mittagessen, 10 x Abendessen
  • Camping- und Kochausrüstung
  • Begleitfahrzeug, Gepäcktransport
  • Eintrittsgebühren lt. Programm

Wunschleistungen

  • Leihbikes auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus