Charakter
Schwierigkeit
Höhe 1.100
Hotel-Übernachtungen 10×
Zelt-Übernachtungen
↑bis 700 Hm, ↓bis 400 Hm

MTB Indien - Rajasthan - Maharajas und Paläste

  • Technisch einfache Radtour, 100% Asphalt und Piste
  • Agra - Rotes Fort und Taj Mahal bestaunen
  • Den Palast der Winde in Jaipur erleben
  • Auf Tigerpirsch im Sariska-Nationalpark
  • Pushkar am Heiligen See erkunden
  • Internationale Teilnehmer
Rajasthan – das Land der Könige: märchenhafte Paläste, farbenfroh geschmückte Tempel, traditionelle Dörfer und Märkte, liebenswürdige Menschen. Vom Bike aus erleben Sie Indien von seiner schönsten Seite! Im malerischen Udaipur ragt ein Maharaja-Schloss mitten aus dem Pichola-See, in Jaipur lockt der einzigartige Palast der Winde. Auf kleinen Nebenstraßen radeln Sie von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Unterwegs bleibt viel Zeit für Kultur und Begegnungen und Sie erleben so Rajasthan ganz intensiv in allen Facetten. Nirgends in Indien präsentieren sich die Menschen farbenfroher, die knallbunten Farben der Saris und Turbane leuchten in der wüstenähnlichen Landschaft. Unterwegs unternehmen Sie ein Pirsch auf den Spuren der seltenen Tiger, die hier ausgewildert wurden. Und das Finale wartet in Agra auf Sie: das weltberühmte Taj Mahal! Eine märchenhafte, technisch einfache Biketour - erfüllen Sie sich Ihren Traum!
Reisetage: 12
Teilnehmeranzahl: 4 – 16 Personen

Tag 1: Ankunft in Delhi

Wenn Sie gemeinsam mit der Gruppe an Tag 1 ankommen, erfolgt ein Gruppentransfer zum Hotel. Nach dem gemeinsamen Mittagessen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Genießen Sie die Gärten und den Hotelpool. Heute haben Sie die Gelegenheit , Ihre Fahrräder zu überprüfen und Fahrräder auszuleihen und zu probieren.

Tag 2: Delhi - Udaipur

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen wir eine gemütliche 2-stündige Radtour auf einigen der ruhigeren Seitenstraßen von Delhi. Wir machen uns mit unseren Fahrrädern vertraut und tauchen in eine fremde Kultur ein. Danach gibt es ein Mittagessen und auch eine kurze Sightseeing-Tour, bei der wir das beeindruckende 73 Meter hohe Minarett des Qutab Minar sehen. Wir haben auch die Möglichkeit, einen Spaziergang entlang einer der belebten Marktstraßen der Stadt zu unternehmen. Am frühen Abend fahren wir zum Bahnhof und steigen in den Schlafwagenzug, der uns über Nacht nach Udaipur bringt. Unsere Fahrräder werden früher am Tag auf dem Straßenweg nach Udaipur geschickt.

Tag 3: Udaipur - Perle Rajasthans

Wir kommen früh am Morgen in Udaipur an und werden rechtzeitig zum Frühstück in unser Stadthotel gebracht. Nachdem wir unsere Fahrräder entgegen genommen haben, machen wir eine Stadtrundfahrt durch Udaipur "Die Perle Rajasthans". Odaipur befindet sich auf der Ostseite des Pichola-Sees und ist von den Aravalli-Hügeln umgeben. Die Stadt ist auch als "Stadt des Sonnenaufgangs" und "Venedig des Ostens" bekannt. Während dieser gemächlichen Fahrt besuchen wir den City Palace Komplex. Aus dem 16. Jahrhundert stammend, gibt es mehrere verschiedene Paläste mit miteinander verbundenen Höfen, Terrassen und Gärten. Vom Palasthügel des Lake Pichola und dem Lake Palace Hotel auf der Insel Jag Niwa genießen wir wunderbare Aussichten bis nach Udaipur. Unsere Weiterfahrt bringt uns zum Jagdish Tempel, einem großen hinduistischen Tempel aus dem 17. Jahrhundert und einem schönen Beispiel arischer Architektur. Es gibt viele Märkte auf unserer Route und es besteht die Möglichkeit, Souvenirs zu kaufen. Wenn wir Zeit haben, können wir auch eine Bootsfahrt auf dem See machen. Dann geht es wieder zurück zu unserem Hotel in Udaipur. Bike - Etappe: 26 km / 4 Stunden

Tag 4: Kumbhalgar

Heute radeln wir auf ruhigen Nebenstraßen durch zeitlose Dörfer nach Kumbhalgarh und besuchen die beeindruckende Festung. Unsere Reise durch das ländliche Herz von Rajasthan beginnt nach dem Frühstück mit einem kurzen Transfer von etwa einer halben Stunde nach Iswal. Hier beginnen wir unsere Fahrt auf ruhigen Nebenstraßen und, in Richtung Norden, durch viele verschlafene Dörfer, um schließlich unser Übernachtungsziel in Kumbhalgarh zu erreichen. Dies ist wahrscheinlich der anstrengendste Tag des Urlaubs, da die Straßen manchmal sehr hügelig sind. Mit seinen Befestigungsanlagen, die sich über 36 Kilometer erstrecken und buchstäblich Hunderte von Jain- und Hindu-Tempeln umfassen, ist das Fort Kumbhalgarh aus dem 15. Jahrhundert eine der eindrucksvolleren Stätten von Rajasthan. Wir haben genügend Zeit, uns umzusehen und die Aussicht zu genießen, bevor wir zu unserem nahegelegenen Hotel radeln. Fahrzeug: ca. 30 Min. Bike - Etappe: 65km / 6-7 Stunden

Tag 5: Ghomti - Ajmer - Pushkar

Heute unternehmen wir zwei unterschiedliche Fahrradtouren. Wir starten direkt von unserem Hotel aus und fahren die ersten 2 Stunden auf Nebenstraßen zum Dorf Ghomti und einer Kreuzung mit der Hauptstraße, die Udaipur und Jaipur verbindet. Hier steigen wir in unser Begleitfahrzeug und fahren für ca. 3 Stunden nach Ajmer, wo wir wieder auf unsere Fahrräder wechseln weiter durch die Wüste und über einen Tiefpass in den Snake Hills nach Pushkar fahren . Nach dem Einchecken in unserem Hotel haben wir Zeit, uns in dieser wundervollen Stadt umzusehen, die zu den wichtigsten Wallfahrtsorten der Hindu-Religion zählt. Die weißen Häuser und Tempel von Pushkar drängen sich um den See und bieten ein eindrucksvolles Bild, besonders von dem markanten Hügel-Tempel bei Sonnenuntergang. Wenn unser Besuch mit dem jährlichen Pushkar Festival zusammenfällt, wird dieser ein ganz besonderes Erlebnis. Fahrzeug: ca. 3 Stunden Bike - Etappe: 41 km / ca. 3 Stunden

Tag 6: Rupangarh - Jaipur

Wir setzen unsere Erkundung der Nebenstraßen von Rajasthan fort und fahren von Pushkar nach Norden über trockenes Ackerland und durch eine Reihe von kleinen Dörfern nach Rupangarh, einem berühmten Marmorzentrum. Der Marmor für das Taj Mahal wurde in Makrana in diesem Gebiet abgebaut. In der Nähe befindet sich auch der Sambhar-See, wo große Mengen an Salz gewonnen werden. Wir haben die Möglichkeit, unsere Fahrt südlich des Sees nach Naraina Railway Crossing zu verlängern, wo wir den Bus für den 2-stündigen Transfer nach Jaipur nehmen. Fahrzeug: ca. 2 Stunden Bike - Etappe: 95 km / ca. 7-8 Stunden

Tag 7: Besichtigung in Jaipur

Heute unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Jaipur auf unseren Rädern. Jaipur gilt als eine der attraktivsten und farbenprächtigsten Städte Indiens. Bekannt als die "Pink City", wurde diese Stadt auf einem Gitter aus breiten Alleen mit Sandsteingebäuden angelegt, von denen einige später rosa gestrichen wurden. In der Mitte befindet sich die Residenz des alten Maharajas, der Stadtpalast, in dem sich heute ein ausgezeichnetes Museum befindet, in dem man schöne Gemälde, alte Kleidung aus der Zeit der Maharadschas und Sammlungen antiker Waffen bewundern kann - sicherlich einen Besuch wert. Wir haben auch Zeit, eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von Jaipur, den Hawa Mahal oder den Palast der Winde, zu besichtigen. Weiters besuchen wir auch das erstaunliche Observatorium von Jai Singh, das eine Reihe von riesigen astronomischen Instrumenten aus Messing und Marmor beheimatet, die in einem Garten liegen. Das prächtige Amer Fort ist eine weitere Attraktion, die man nicht verpassen sollte und liegt direkt außerhalb der Stadt. Jaipur ist auch ein Zentrum vieler Handwerker, mit handgewebten Teppichen, Lederwaren und Schmuck.

Tag 8: Jaipur - Ramgarh - Sariska

Ein weiterer toller Tag zum Radfahren auf den Nebenstraßen von Rajasthan, der mit einem kurzen Transfer nach Ramgarh beginnt. Von hier aus folgen wir ruhigen Straßen, die sich durch einen Teil der Aravali Hills schlängeln. Es gibt viele Bauernhöfe und Dörfer und gepflegte Felder mit Bäumen. Wir durchqueren offene Täler und felsige Bergrücken und haben moderate Auf- und Abstiege, während wir durch die kleine Stadt Pratapgarh radeln. Am Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft im Sariska Nationalpark. Abhängig von unserer Ankunftszeit, können wir das Pool in unserem Resort-Hotel nützen. Fahrzeug: ca. 1 Stunde Bike - Etappe: 75 km / 5-6 Stunden

Tag 9: Nationalpark Sariska - Bharatpur

Zeitig in der Früh starten wir eine Pirschfahrt in den Nationalpark, der sehr hügelig ist und gut bedeckt von Laubwäldern viele Vogel- und Tierarten, wie Leoparden, Sambhar, Chital, Nilgai, Vierhornantilopen, Wildschweine, Rhesusmakaken, Languren, Hyänen und Dschungelkatzen beherbergt . Nach dem Frühstück kehren wir in die Lodge zurück und fahren durch das Naturschutzgebiet. Der Sariska Nationalpark befindet sich in einer ruhigen Gegend, die nur durch Nebenstraßen erschlossen und daher und perfekt für unsere entspannte Erkundung mit dem Fahrrad geeignet ist. So können wir uns ganz entspannt voll und ganz den Sehenswürdigkeiten und Klängen des ländlichen Indiens widmen. Unser Weg führt erst nach Osten und dann nach Süden und bald erreichen wir unser nächstes Quartier im berühmten Vogelreservat von Bharatpur. Möglicherweise müssen wir das Unterstützungsfahrzeug für einen kurzen, letzten Abschnitt der heutigen Route benützen. Bike - Etappe: 60 km / ca. 3 - 4 Stunden

Tag 10: Vogelsreservat Bharatpur - Fatehpur Sikri - Agra

Heute haben wir die Möglichkeit früh aufzustehen, um das Vogelschutzgebiet Bharatpur zu besuchen. Für alle, die sich für Indiens Vogelwelt interessieren, ist dies ein Muss. Im Park gibt es rund 230 Vogelarten, darunter viele Wasservögel und mehrere Adlerarten. Diese Tour muss von unserem Guide gebuchtt und vor Ort bezahlt werden. Diejenigen, die sich für diese Tour entscheiden, kehren zum Frühstück in die Lodge zurück, bevor die Gruppe am Vormittag die kurze und letzte Radtour dieser Reise unternimmt. Wir radeln auf gemütlichen Nebenstraßen zur ehemaligen Moghul-Hauptstadt Fatehpur Sikri, wo wir eine Besichtigung machen. Das 1569 vom Kaiser Akbar erbaute Fatehpur Sikri mit einer Reihe von Königspalästen, einem Harem, Höfen, einer Moschee, Privaträumen und anderen Nutzbauten ist eine der am besten erhaltenen Sammlungen indischer Mughal-Architektur in Indien. Nach unserem Besuch besteigen wir das Begleitfahrzeug für den kurzen Transfer nach Agra, wo wir in unserem Hotel in der Nähe des Taj Mahal einchecken. Bike - Etappe: 34 km / ca. 3 Stunden

Tag 11: Taj Mahal - Agra Rotes Fort - Delhi

In der frühen Morgendämmerung starten wir einen Spaziergang hinunter zum Taj Mahal. Die Tore öffnen sich kurz vor Sonnenaufgang und erlauben uns, die unglaubliche Pracht des Taj Mahal zu bewundern, das von Kaiser Shah Jahan als Mausoleum für seine geliebte Frau Mumtaz Mahal, die 1631 starb, aus weißem Marmor erbaut wurde. Dieses fabelhafte Stück von höchster Mughal-Architektur ist eines der unbestrittenen von Menschenhand geschaffenen Wunder der Welt und wird uns restlos beeindrucken. Später besuchen wir das fast ebenso beeindruckende Rote Fort von Akbar, das Ausblicke auf den Yamuna Fluss bietet, mit dem Taj Mahal in der Ferne. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach Delhi (5 bis 6 Stunden), wo wir in unserem Flughafenhotel für unsere letzte Nacht der Reise einchecken. Fahrzeug: ca. 5 - 6 Stunden

Tag 12: Abreise

Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen gemeinsam mit der Gruppe.

Charakter

Profil: Ideale Reise für einen ersten Besuch Indiens: eine umfassende Rundreise, die viele Facetten des Wüstenstaats Rajasthan aufzeigt mit einer ausgewogenen Mischung aus Besichtigungen und Naturerlebnissen. Eine wichtige Voraussetzung für diese Reise ist Hitzeverträglichkeit, da die Tagestemperaturen - besonders in der Wüste - im Oktober und im Februar sehr heiß werden können. In den Wintermonaten Dezember und Januar kann es in den Nächten dagegen teilweise empfindlich kühl werden, zumal manche Hotelzimmer (vor allem in kleineren Palasthotels) nicht oder nur unzureichend geheizt werden können. Fahrrad-Verleih vor Ort verfügbar. Anforderung: Die Radtour stellt keine technischen Anforderungen, setzt jedoch eine gewisse Ausdauer und eine gute körperliche Konstitution voraus. Sie sind zu 100% auf ruhigen Asphalt- oder Pistenstraßen unterwegs. Durchschnittlich legen Sie rund 60 km pro Tag zurück, dabei gibt es nur einige Hügel zu überwinden, jedoch keine großen Steigungen. Die Tour wird von einem Fahrzeug begleitet und sollten die Besichtigungen zu viel Zeit beanspruchen, kann etappenweise im Fahrzeug gefahren werden. Wer regelmäßig in seiner Freizeit mit dem Rad unterwegs ist, kann diese Tour gut bewältigen. Unterbringung: Der Standard der Hotels (auch der kleinen Palasthotels) und Gästehäuser sowie der Busse ist teilweise recht einfach und kann nicht mit europäischen Maßstäben gemessen werden. Die Gruppe wird eine Nacht in einem Flughafenhotel von Delhi zu Beginn der Reise und ein weiteres, zentraleres Hotel in der indischen Hauptstadt am Ende der Reise verbringen. Entlang der Route haben wir 9 Nächte in verschiedenen Hotels und Lodges in einem komfortablen "touristischen" Standard. Alle Unterkünfte sind auf Twin-Sharing-Basis verfügbar. Wenn Sie allein reisen, werden Sie mit einem anderen Kunden des gleichen Geschlechts zusammengebracht. Je nach Verfügbarkeit kann es auch möglich sein, Einzelzimmer zu arrangieren. Verpflegung: Ein Teil der Erfahrung eines Besuchs in Indien ist das Probieren der ausgezeichneten lokalen Speisen. Die indische Küche bietet eine große Auswahl an Gerichten, viel mehr Abwechslung als die "Curries", die wir in indischen Restaurants zu Hause gewohnt sind. Ob das Essen als Abendbuffet oder als Menü serviert wird, es gibt immer vegetarische Optionen. An manchen Orten wird es auch bekannte internationale Gerichte geben. Das Frühstück umfasst Müsli, Brot, möglicherweise in Form von lokalen "Rotis", Eier, Hartgekochtes oder Omelett, oft ein oder zwei leckere, würzige indische Frühstücksvarianten, Obst, Saft, heißes Wasser für Tee oder Kaffee. Mittagessen werden in der Regel in einem Restaurant eingenommen, wo Sie wählen können, was Sie wollen - der Guide wird dabei helfen. Was ist EXPLORE INTERNATIONAL? Unter dem Label EXPLORE INTERNATIONAL stellen wir Ihnen ein einzigartiges Reisekonzept vor. Gemeinsam mit gleich gesinnten Trekkingspezialisten – Allibert in Frankreich und KE Adventure Travel in England – haben wir für Sie außergewöhnliche Touren auf kaum bekannten Routen entwickelt. Was ist der Vorteil von EXPLORE INTERNATIONAL? Vielleicht kennen Sie das: Sie freuen sich auf eine ganz besondere Reise und dann kommt sie mangels Teilnehmer nicht zustande. EXPLORE INTERNATIONAL kann deutsch-, englisch- und französischsprachigen Raum gebucht werden, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Mindestteilnehmerzahl auch bei ungewöhnlichen Touren erreicht wird. Für wen eignet sich EXPLORE INTERNATIONAL? Gedacht ist diese neue Sparte für Reisende mit Pioniergeist und Abenteuerlust. Sie sind weltoffen, gerne in einer internationalen Gruppe unterwegs und die Toursprache Englisch ist für Sie nicht Hindernis, sondern Bereicherung. Gerne beraten wir Sie auch zu passenden Flügen Fahrradverleih vor Ort: Unser lokaler Agent hat eine Reihe von Merida (Matts 40 und Matts 20 Hardtails). Diese Bikes haben in der Regel Shimano Acera und Altus Komponenten. Sie haben Tektro Scheibenbremsen, 100mm Vorderradaufhängung und 26 Zoll Raddurchmesser. Sie sind in verschiedenen Rahmengrößen erhältlich - von 13 bis 21 Zoll. Fahrräder können je nach Verfügbarkeit für £ 110 reserviert werden (Juni 2017 - Änderungen vorbehalten). Diese Kosten müssen vor Ort in bar bezahlt werden (entweder in £ GBP oder Rupie gleichwertig) und decken Sie nicht ab, wenn Sie das Fahrrad verlieren oder es über "fairen Verschleiß" hinaus beschädigen. Kontaktieren Sie das KE Büro, wenn Sie möchten, dass wir ein Fahrrad für Sie reservieren. Ihr Mietvertrag wird mit unserem lokalen Vertreter abgeschlossen und KE kann nicht für irgendwelche Probleme verantwortlich gemacht werden, die sich aus dem Fahrradverleih ergeben. Wenn Sie ein Fahrrad mieten, empfehlen wir Ihnen, Ihre eigenen Schuhe, Pedale und möglicherweise sogar Ihren Sattel zu tragen, was dazu beiträgt, dass Sie sich wie ein eigenes Fahrrad fühlen. Sie müssen auch Ihren Fahrradhelm mitnehmen, den Sie tragen, wenn Sie Fahrrad fahren. Eine letzte Frage in Bezug auf die Leihfahrräder ist, dass sie mit regelmäßigen Knubbelreifen ausgestattet sind. Wenn Sie lieber auf schnell rollenden Semi-Slick-Reifen fahren (der Großteil dieser Route ist auf Asphalt), sollten Sie ein Paar mitnehmen. Diese können vor dem ersten Tag für Sie am Fahrrad montiert werden. zusätzliche Information: Der Archaeological Survey of India (ASI) ist verantwortlich für die Erhaltung vieler Denkmäler in Indien (einschließlich des Taj Mahal). Diese Organisation wird gelegentlich Arbeiten zur Wiederherstellung der verschiedenen Denkmäler durchführen, aber oft ohne vorherige Ankündigung, so dass es schwierig ist, unsere Kunden über diese Arbeiten zu informieren.

Ausrüstung

    Inklusivleistungen

    • lokaler, Englisch sprechender MTB-Guide
    • Vollpension
    • Tour ab/bis Delhi
    • Übernachtung in Hotels, Lodges und Zelten
    • Transfers, Überland- und Bahnfahrten
    • 100% Begleitfahrzeug
    • Pirschfahrt und Nationalparksgebühren
    • Eintrittsgebühren

    Wunschleistungen

    • Flüge nach/von Delhi auf Anfrage
    • Individueller Transfer gegen Aufpreis bei früherer Ankunft oder späterer Abreise
    • Einzelzimmerzuschlag 410,00 €

    Nicht enthaltene Leistungen

      Reisetermine und Preise
      Von/Bis
      Preis in €
      Reiseleitung
      Reisestatus

      2019

      Von/Bis: 22.12.2019 – 02.01.2020
      Preis in €: 1.975 €
      Reiseleitung: lokaler Englisch sprechender MTB-Guide
      Verfügbarkeit: Ausgebucht / Abgeschlossen

      2020

      Wichtiger Hinweis: Reiseprogramm 2020 ggf. abweichend. Zum Reiseprogramm 2020 wechseln

      Von/Bis: 08.03.2020 – 19.03.2020
      Preis in €: 1.855 €
      Reiseleitung: lokaler Englisch sprechender MTB-Guide
      Verfügbarkeit: Garantiert mit Ihrer Buchung
      Von/Bis: 08.11.2020 – 19.11.2020
      Preis in €: 1.855 €
      Reiseleitung: Lokaler Englisch sprechender MTB Guide
      Verfügbarkeit: Buchbar