Charakter
Schwierigkeit
Höhe 4.167
Hotel-Übernachtungen 10×
↑bis 1200 Hm, ↓bis 1500 Hm

Marokko - Sahara-Feeling auf Tourenskiern

Exotisch unterwegs im Schnee in Nordafrika

  • Anspruchsvolle Skitouren im Hohen Atlas unternehmen
  • Den Djebel Toubkal (4.167 m) – höchsten Berg Nordafrikas besteigen
  • Weitere 4000er mit "Afrikafirn" erkunden
  • Die faszinierende Königsstadt Marrakech besuchen
  • Von Gauklern, Märchenerzählern und Schlangenbeschwörern verzaubern lassen ...
  • Ein faszinierendes Land besuchen und geniessen
  • Die lebensfrohe Bevölkerung im Gedächtnis behalten
Skitouren in Afrika? Ja, im Hohen Atlas, der höchsten marokkanischen Gebirgskette, ist dies möglich. Der Name des Gebirges ist der griechischen Mythologie entlehnt. Es heißt, der Riese Atlas, der Sohn des Titanen Lapetos, sei zur Strafe für die Teilnahme am Kampf gegen Zeus dazu verdammt worden, im Westen die Säulen des Himmelsgewölbes zu tragen. Gut so, denn dadurch können wir jetzt auf seinen Schultern Ski fahren! Südlich von Marrakech sind wir im Nationalpark Adrar n´Dern unterwegs und besteigen drei schneebedeckte Viertausender: Den 4.083 m hohen Ras n´Ouanoukrim, den 4.089 m hohen Timesguida und den höchsten Berg Nordafrikas, den 4.167 m hohen Djebel Toubkal. Freuen wir uns auf eine Welt voller Gegensätze. Im Schnee am Gipfel stehend, blicken wir von oben in die Bergtäler und auf die Ausläufer der Sahara. Anschließend fahren wir über - inshalla - traumhaften Firn zu unserem Stützpunkt ab, in dem wir untergebracht sind. Durch die relativ kurzen, etwa vierstündigen Aufstiege bleibt an den Nachmittagen genug Zeit zur Erholung. Zu Beginn und am Ende der Reise besuchen wir die Königsstadt Marrakech, ein Labyrinth aus engen Gassen, Märkten und Palästen. Genießen wir es, in einem der Terrassencafés am Marktplatz zu sitzen, während am Platz Djemma-el-Fna Tänzer, Akrobaten und Märchenerzähler ihre Künste zum Besten geben.
Reisetage: 11
Teilnehmeranzahl: 5 – 8 Personen

Tag 1: Anreise

Individueller Hinflug nach Marrakech. Am Flughafen werden wir von unseren Agenturmitarbeitern abgeholt. Gemeinsam fahren wir in unser Riad-Hotel in Marrakech.

Tag 2: Marrakech - Aroumd

Am Vormittag lernen wir Marrakech etwas besser kennen. Nach dem Mittagessen in einem typischen Restaurant in der Medina fahren wir nach Imlil und weiter nach Aroumd. Wir übernachten in einem typischen Berberhaus bei Mohamed Houssain, dem Inhaber unserer Partneragentur.

Tag 3: Aufstieg zur Neltner Hütte

Früh am Morgen brechen wir zusammen mit unserer Trekkingmannschaft in Richtung Neltner Hütte auf. Wir selbst tragen nur unseren Skitourenrucksack. Das übrige Gepäck für die Übernachtung und für die Mahlzeiten wird auf Mulis geladen bzw. ab der Schneegrenze von Trägern getragen. Auch die Ski werden bis zur Schneegrenze von den Mulis transportiert. Zunächst gehen wir zu Fuß bis zur Schneegrenze. Dann beginnen unsere Skitouren in diesem Winter im Hohen Atlas.

Tag 4: Skitouren Neltner Hütte

Sechs Viertausender stehen für diese Tourentage auf dem Programm: Zum Beispiel steigen wir in ca. 4 Stunden zum Sattel des Tizi n'Ouanougane hinauf und dann nach rechts - je nach Schneelage zu Fuß oder mit Ski - über einen Grat weiter bergan zum Gipfel des 4.083 m hohen Ras n´Ouanoukrim, auch Aguelzim genannt. Danach folgen ein kurzer Abstieg (100 m) und eine flache Etappe zum benachbarten 4.089 m hohen Timesguida-Gipfel. Bei schönem Wetter eröffnen sich herrliche Ausblicke auf die Randgebiete der Sahara. Nach den beiden 4.000ern fahren wir über ideale Hänge zurück zur Neltner-Hütte und wärmen uns bei Tee auf.

Tag 5: Skitouren Neltner Hütte

Eine weitere schöne Skitour steht auf dem Plan. Die Sonne Afrikas ist tagsüber meist recht warm und somit firnt die Schneeoberfläche gut auf. Im Unterschied zu den Alpen "hält" der Firn jedoch länger, sodass wir uns mit der Abfahrt etwas Zeit lassen können.

Tag 6: Höchster Berg von Nordafrika

Gut ausgeruht steigen wir durch das Ikhibi-Tal auf zum höchsten Gipfel von Nord-Afrika, dem Dschebel Toubkal (4.167 m). Er ist der höchste Berg des Hohen Atlas im Nordwesten Afrikas und er ist auch der höchste Berg Marokkos. Zuerst geht es mit den Skier soweit als möglich hinauf und zum Schluss meist zu Fuß auf den Gipfel. Eine phantastische Aussicht bis in die südmarokkanischen Wüstentäler!. Bei guten Bedingungen ist die steile Abfahrt vom Imousser, 4.010 m hoch, nach Norden bis Chamharouch bzw. bis zum Ende des Schnees ein großes Finale belohnt unsere Mühen des Aufstiegs. Am Skidepot bereiten wir uns auf die Abfahrt vor. Zuerst etwas gemächlicher und dann wieder steiler "rauschen" wir hinunter zur Hütte. Bei guten Bedingungen ist die steile Abfahrt vom Imousser, 4.010 m hoch, nach Norden bis Chamharouch bzw. bis zum Ende des Schnees ein großes Finale. Ein toller Gipfeltag!

Tag 7: Skitouren Neltner Hütte

Eine Skitour je nach Schneeverhätlnissen und Kondition und Konstitution. Wir können es auch etwas geruhsamer angehen lassen oder wer möchte, kann auch einen Ruhetag auf der Hütte einlegen.

Tag 8: Skitouren Neltner Hütte

Heute gehen wir unsere letzte längere Skitour an und genießen einmal mehr die Abfahrt im Afrikafirn. Morgen starten wir dann zu unserer letzten kürzeren Skitour und können heute Abend nochmals das äußerst schmackhafte Essen auf der Hütte genießen.

Tag 9: Letzte Skitour

Heute brechen wir auf zu unseren letzten, kürzeren Skitour, die wir idealerweise so legen, dass wir weit hinunter ins Tal Richtung Aroumd abfahren können. Anschliessend Rückfahrt nach Marrakesch in ein schönes Riad, den typischen gemütlichen Gästehäusern in der Stadt der Gegensätze.

Tag 10: Marrakesch

Heute steht eine halbtägige Stadtführung auf dem Programm und der Nachmittag zur freien Verfügung. Es gibt so unglaublich viel zu sehen und zu bestaunen, sodass die Zeit wie im Flug vergehen wird.

Tag 11: Transfer zum Flughafen

Nach dem Transfer zum Flughafen beginnt unser Rückflug nach Europa.

Charakter

Profil: Sie besteigen vier über 4.000 m hohe Gipfel, darunter den höchsten Berg Nordafrikas, den 4.167 m hohen Djebel Toubkal. Die Skisaison dauert in Marokko im Hohen Atlas von Januar bis April. Anforderung: Für die mittelschweren Skitouren mit vier- bis fünfstündigen Aufstiegen benötigen Sie eine ausgezeichnete Kondition und Sicherheit im Aufstieg und bei der Abfahrt. Das Gelände hat eine maximale Hangneigung von bis zu 40 Grad. Notwendig ist das sichere Beherrschen der Spitzkehrentechnik für den Aufstieg und das sichere Abfahren in allen Schneearten - auch bei Schlechtschnee und in steilem Gelände. Klettertechnische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Erfahrung im Umgang mit Pickel und Steigeisen setzen wir voraus. Unterbringung: Ab und bis zur Schneegrenze übernehmen einheimische Träger die Lasten. In Marrakech übernachten Sie in einem Mittelklassehotel. Berücksichtigen Sie bitte, dass die Verhältnisse in den Berghütten sehr einfach sind. Verpflegung: Morgens und abends verköstigt Sie auf der Hütte ein Koch, für tagsüber erhalten Sie Lunchpakete. Darüber hinaus empfiehlt es sich, etwas Tourenproviant selbst mitzubringen (Müsliriegel, Schokolade, Kekse o.ä.). Zu Beginn und am Ende der Skitouren stehen Mulis für den Gepäcktransport zur Verfügung. Bereitschaft zu Anpassung und Komfortverzicht während der Skitouren setzen wir bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen voraus. Marokko ist ein islamisches Land. Rücksichtnahme und Toleranz in Bezug auf die religiösen Gefühle der Bevölkerung sollten allen selbstverständlich sein. Shorts oder Bermudas (für Frauen und Männer), kurze Röcke und ärmellose Kleidung sind ebenso wenig angebracht wie tiefe Ausschnitte! Nicht nur bei den Berbern im Gebirge, sondern auch in den Städten beleidigt so eine freizügige Kleidung das Anstandsgefühl der Menschen. Auch beim Fotografieren bitten wir um Zurückhaltung. Wir danken für Ihr Verständnis.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Impfpass
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Skitourenschuhe
  • Skisocken + Ersatz
  • Trekking- / Bergwanderhose
  • Skitourenhose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Weste windabweisend
  • Handtuch
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • warme Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • warme Fingerhandschuhe
  • Fäustlinge
  • Überhandschuhe (Wind- und Wasserfest, z.B. Gore-Tex)
  • Gletscherbrille (Gläser mit Schutzfaktor 3 bzw. 4)
  • Trekking- oder Bergrucksack 40 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop- oder feste Skistöcke mit großen Tellern
  • Skitourenski
  • Skitourenfelle
  • Harscheisen
  • modernes 3-Antennen LVS-Gerät
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • zusätzliche kleine Tasche, um Gepäck zu deponieren
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Toilettenpapier im Rucksack für unterwegs
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • wasserfester Packsack (zur Übersicht im Reisegepäck)
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Thermosflasche
  • Brotzeitbox
  • Höhenmesser
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Biwaksack
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • ETIX (elektronisches Flugticket)
  • Schlafsack bis – 5° im Komfortbereich
  • Leichter Eispickel
  • Leichtsteigeisen mit Antistollplatte
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer ab/bis München
  • Flug ab/bis München nach Marrakech
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Übernachtung im Riad (3x) und in einfacher Berghütte (7x)
  • meist Vollpension
  • Begleitmannschaft
  • Transfers/Fahrten laut Programm
  • BergSpechte DankeSchön Artikel
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer (nur möglich für 3 Nächte im Riad in Marrakesch) 125,00 €
  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: innerdeutsch 90,00 €; Wien, Zürich etc. mit Aufpreis auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 27.02.2020 – 08.03.2020
    Preis in €: 1.890 €
    Reiseleitung: Andreas Frech
    Verfügbarkeit: Buchbar