Charakter
Schwierigkeit
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1350 Hm, ↓bis 1650 Hm

Mallorca - Trans Tramuntana

Trekkingreise von Es Capdellà bis Pollença durch das Tramuntana-Gebirge

  • Wanderungen: 6 x mittelschwer (5 - 9 Std.)
  • Besteigung des Puig de Massanella (1.365 m), Gipfeltag ↑800 Hm, ↓1100 Hm, 6-7 Std.
  • Vom Puig de Tomir auf die einsame Bergwelt der Tramuntana blicken
  • Durch schattige Wälder zum malerischen Bergdorf Valldemossa wandern
  • Vom „Reitweg des Erzherzogs“ die herrliche Aussicht auf die Küste genießen
  • Über den luftigen Gipfel des L’Ofre zum Cúber-Stausee absteigen
  • Durch die hübschen Gassen von Pollença bummeln
Knorrige Olivenbäume und schattige Steineichenwälder wachsen auf den kargen Felsen des mächtigen Tramuntana-Gebirges im Norden Mallorcas. Kleine Bauerndörfer und weitläufige Zitrusplantagen sorgen für bunte Farbtupfer in der steinigen Kulisse und zwischendurch ziert auch ein mondänes Herrenhaus die Landschaft. Auf dem Weg zu den Gipfeln begleitet uns das allgegenwärtige Rauschen des Meeres und wir spüren die trockene, warme Erde unter unseren Füßen. Wir gehen entlang alter Trockensteinmauern stetig bergauf, wandern an gekrümmten Steineichen vorbei durch duftende Kiefernwälder, in denen halbwilde Ziegen meckern. Immer wieder gehen wir die Berge hinauf und steigen auf steinigen Stufen wieder hinab, immer weiter dringen wir in die Bergwelt ein. Wir passieren alte Köhlerplätze, orientieren uns an kleinen Steinpyramiden und machen regelmäßig Halt, um die Aussicht zu genießen. Unser Weg führt uns in das verborgene Mallorca, über schmale Küstenpfade und durch eine beeindruckende, mediterrane Pflanzenwelt. Auf der Hochebene Mola de Son Pax halten wir Ausschau nach mallorquinischen Eseln, in den Gassen von Valldemossa und Pollença nach gemütlichen Cafés. Und das alles ganz bequem - wir übernachten komfortabel im Bergdorf Estellencs und rustikal im Wallfahrtsort Lluc. Morgens bringt uns der Bus zum Startpunkt der Tagesetappe und am Abend wieder zurück zur Unterkunft. So überqueren wir die gesamte Serra de Tramuntana zu Fuß, während unser Gepäck jeden Abend im Hotel auf uns wartet. Und nicht nur das Gepäck, sondern auch ganz viel Ruhe und Entspannung.
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 8 – 14 Personen

Tag 1: Anreise

Wir fliegen nach Palma de Mallorca und werden nach Ankunft von unserer Reiseleitung begrüßt. Gemeinsam fahren wir zu unserer Unterkunft in Estellencs. Der restliche Tag steht uns zur freien Verfügung. Das kleine Bergdorf mit seinen gemütlichen Gassen lädt uns zu einem Spaziergang ein. Abends lernen wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen kennen und besprechen die nächsten Tage.

Tag 2: Fahrt nach Es Capdellà - Wanderung auf den Gipfel S 'Esclop bis Estellencs

Wir fahren nach Es Capdellà im Südwesten der Insel, wo wir unsere Wanderung auf einem schönen Karrenweg zur Finca Galatzó, einem ehemaligen Herrenhaus, beginnen. Entlang eindrucksvoller Mandel- und Johannisbrotbaumplantagen wandern wir bis ins Tal Coma de ses Sinies, wo wir alte Köhlerplätze und Kalköfen besichtigen können. Wie die Inselbewohner hier wohl früher gearbeitet haben? Zwischendurch wird der Weg von hübschen Zwergpalmen gesäumt. Bald steigen wir zum Pass Coll de sa Font des Quer auf und umrunden den Tafelberg bis wir das Gipfelplateau Mola de S´Esclop (928 m) über einen steilen Aufstieg erreichen. Wir genießen den ersten schönen Ausblick auf den Südwesten Mallorcas und den Nachbargipfel Galatzó. Im Anschluss wandern wir über einen breiten Bergrücken hinab und weiter durch einen dichten Steineichenwald und entlang schöner Olivenhaine bis nach Estellencs zurück.

Tag 3: Wanderung nach Esporles, Aufstieg zum Coll de Sant Jordi, Wanderung nach Valldemossa, Fahrt nach Estellencs

Wir schnüren unsere Wanderschuhe und beginnen die heutige Wanderung direkt von unserer Unterkunft aus. Die ersten zwei Stunden genießen wir den Schatten der Steineichen sowie den Blick aufs Meer. Die uralten Ölbäume am Wegesrand haben schon einige Wanderer vor uns gesehen. Wir folgen dem ehemaligen Postweg Camí des Correu und erreichen über den Pass Coll des Pi die alte Verbindungsstraße von Banyalbufar nach Esporles. In Esporles angekommen, können wir in einer typischen Dorfbar einkehren und das Treiben des kleinen Ortes beobachten. Nach einer Rast wandern wir über die Zufahrtsstraße zur Finca Son Cabaspre und erreichen das Hochplateau Mola de Son Pax. Wir wandern hinab durch idyllische Steineichenwälder und vorbei an alten Meilerplätzen und Köhlerhütten. Dann beginnt unser letzter Anstieg für heute - am Pass Coll de Sant Jordi. Vom Bergrücken des Tafelberges Sa Comuna halten wir bei dem schönen Ausblick inne, bevor wir hinab in das malerische Bergdorf Valldemossa wandern. Hier werden wir abgeholt und zu unserer Unterkunft gebracht, wo wir uns nach der langen Wanderung auf das Abendessen freuen dürfen.

Tag 4: Fahrt nach Valldemossa, Wanderung nach Deià und ins Tal von Sóller, Fahrt nach Estellencs

Heute haben wir einen langen, aber lohnenswerten Tag vor uns. Wir werden nach Valldemossa gefahren, wo unsere gestrige Wanderung geendet ist. Über einen der schönsten Wanderwege, dem "Reitweg des Erzherzogs", wandern wir in das ehemalige Künstlerdorf Deià. Anschließend folgen wir dem Fischerweg zur wunderschönen Bucht Cala de Deià. Wir wandern über Klippen, 10 Meter oberhalb der Küste. Nachdem wir das kleine Fischerdorf Llucalcari passiert haben, wandern wir nochmals ein Stück hinauf, bevor wir zu den Zitronen- und Organgenhainen im Tal von Sóller hinabwandern. Hier wartet unser Bus auf uns und bringt uns zurück zu unserer Unterkunft, wo wir nach dem Abendessen zufrieden in die Betten fallen.

Tag 5: Fahrt nach Sóller, Wanderung durch die Schlucht Biniaraix, Aufstieg zum Puig de l'Ofre, Wanderung zum Cúber-Stausee, Fahrt nach Lluc

Nach unserem Frühstück verstauen wir unser Gepäck im Bus und fahren nach Sóller. Wir beginnen unsere Wanderung entlang malerischer Zitrusplantagen bis nach Biniaraix. Wir steigen durch die gleichnamige Schlucht auf fest gepflasterten Stufen hinauf, passieren den Bauernhof Cases de l´Ofre und bestaunen die kunstvollen Terrassen und Olivenplantagen, die hier zu finden sind. Durch hoch gelegene Täler erreichen wir den Berg Puig de l´Ofre (1.093 m), den wir hinaufsteigen. Oben angekommen, können wir uns gar nicht satt sehen. Von hier aus können wir den Cúber Stausee und den Puig Major, den höchsten Berg der Insel, sehen. Wir steigen über den Coll des Cards hinab bis zum Cúber Stausee und werden dort von unserem Bus bis zum Wallfahrtsort Lluc gebracht. Wir beziehen unsere Zimmer im Kloster Lluc und genießen die einmalige Umgebung dieses besonderen Ortes.

Tag 6: Fahrt zum Cúber-Stausee, Aufstieg zum Puig Massanella, Wanderung zum Wallfahrtsort Lluc

Wir werden heute nach dem Frühstück zum Cúber-Stausee gebracht, von wo aus unsere heutige Wanderetappe beginnt. Durch einen Steineichenwald wandern wir hinauf zum Pass Coll des Coloms und erreichen bald darauf die Quelle "Font des Prat". Anschließend steigen wir den Puig de Massanella (1.365 m) hinauf. Der Weg ist steil, aber schließlich haben wir es geschafft und genießen den Ausblick vom zweithöchsten Gipfel Mallorcas. Über den Pass Coll de Sa Línia und den Bauernhof Comafreda wandern wir hinab zum Kloster Lluc, wo wir uns bei unserem Abendessen wieder stärken werden.

Tag 7: Aufstieg zum Puig Tomir, Wanderung nach Pollença, Fahrt nach Lluc

Auch heute wollen wir nochmal einen Gipfel hinauf! Wir wandern vom Kloster über den alten Weg nach Pollença, vorbei an kleinen Bauernhöfen. Bis zur Baumgrenze wandern wir durch schattige Wälder, anschließend überqueren wir einige Geröllfelder bis zur Scharte und steigen dann steil bergauf zum breiten Grat. Vom Gipfel des Puig Tormir (1.104 m) blicken wir weit hinaus ins Land, auf Küsten und Buchten sowie weite Ebenen. Nach einem Moment zum Innehalten steigen wir hinab und folgen einem Pfad bis zu unserem Bus. Bevor wir wieder zurück zum Kloster fahren, besuchen wir noch Pollença, eine wunderschöne Stadt mit verwinkelten Gassen. Nach so vielen ereignisreichen Wandertagen genießen wir unser letztes gemeinsames Abendessen im Kloster.

Tag 8: Heimreise

Wir werden zum Flughafen nach Palma de Mallorca gebracht und verabschieden treten unsere Heimreise an.

Charakter

Profil: Der Fokus dieser Reise liegt auf der einmaligen Überschreitung des Tramuntana-Gebirges. Bei diesem Slow-Trekking bringt uns der Bus jeden Morgen wieder zum Endpunkt des Vortages, so dass die gesamte Durchquerung ohne tägliches Packen möglich ist. Anforderung: Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 9 Std. Gehzeit auf unebenen, schmalen und steinigen Pfaden mit teilweise ausgesetzten Abschnitten. Außerdem gehen wir über Pflastersteine und Natursteintreppen, die bei Nässe eventuell rutschig werden. Bei mehreren Etappen entlang steiler Hänge ist Schwindelfreiheit notwendig. Es sind keine keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen. Unterbringung: Wir übernachten zu Beginn der Reise im Hotel Maristel (Landeskategorie: 4-Sterne) in Estellencs, einem typisch-mallorquinischen Bergdorf. Das Hotel verfügt über ein Hallenbad, eine Sauna sowie ein türkisches Dampfad (kostenfrei). Alle Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Im zweiten Teil der Reise übernachten wir im Kloser Lluc, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte der Insel inmitten der Tramuntana Berge. Die Zimmer sind klein und einfach, aber zweckmäßig und gemütlich eingerichtet und verfügen über ein Badezimmer. Verpflegung: Bei dieser Reise ist Halbpension inkludiert. Frühstück und Abendessen werden in den Unterkünften serviert. Mittags machen wir entweder ein Picknick oder suchen uns ein Restaurant. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches Essen ist möglich, veganes Essen ist leider nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis!

Ausrüstung

  • Personalausweis mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie B
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • dünne Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Fön
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Mallorca
  • Flug ab/bis München nach Palma de Mallorca
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 4 x im Mittelklassehotel, 3 x im Kloster (DZ/EZ mit Bad)
  • Halbpension
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Reise ohne Flugstrecke München - Palma de Mallorca - München: -240,00 €
  • Direktflüge ab anderen deutschen Flughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit 50,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus