Charakter
Schwierigkeit Ⅱ–Ⅲ
Höhe 2.400
Hotel-Übernachtungen 15×
Neu!  
↑bis 800 Hm, ↓bis 900 Hm

Kanada - Die unberührten Naturschauspiele des Westens

Trekkingreise vom Chilcotin bis Vancouver Island mit Inside Passage

  • 4-tägiges Trekking (ca. 6 Std. tägl., ca. 900 Hm/Tag gesamt im Auf-/ Abstieg)
  • Wanderungen: 4 x moderat (4 - 5 Std.) entlang Küsten, Seen und Bergen
  • Abgeschiedenheit und Einsamkeit im South Chilcotin Provincial Park erleben
  • Exklusives Trekking mit Komfort durch gemütliche, voll ausgestattete Camps
  • Walbeobachtungstour in Telegraph Cove: unvergessliche Erinnerungen sammeln
  • Geheimtipp Meares Island im Pacific-Rim-Nationalpark und Inside Passage
  • Einblicke in Kanadas Geschichte erhalten bei Begegnungen mit der First Nation
Glitzernde Gletscher, die sich in kristallblauen Seen spiegeln und Blumenwiesen, die uns mit ihrer bunten Blütenpracht bezaubern – eine eindrucksvolle Landschaft bildet die Kulisse für unser unvergessliches Trekking-Erlebnis! Mit dem Wasserflugzeug lassen wir uns einfliegen zu unserem Trekkingstartpunkt inmitten des South Chilcotin Provincial Park. Hier, in einer der abgeschiedensten Gegenden Westkanadas, wandern wir mehrere Tage durch einsame Wildnis. Vor der Kulisse der Chilcotin Mountains marschieren wir entlang kühler Bergseen, überwinden Pässe und hören das Pfeifen der Murmeltiere oder den Schrei eines Adlers – sonst nichts! Jeder Schritt führt uns tiefer hinein in die unberührte Natur. Das Besondere: Auf Komfort müssen wir auch inmitten weiter Wildnis nicht verzichten. Voll ausgestattete, fest installierte und gemütliche Wildniscamps verwöhnen uns mit kuscheligen Betten und köstlichen kanadischen Speisen. Hier sind wir völlig ungestört. Schwere Rucksäcke adieu – lediglich unseren Tagesrucksack tragen wir selbst. Eine spektakuläre Schifffahrt durch die tief eingeschnittenen Fjorde der Inside Passage sowie spannende Tage auf Vancouver Island runden unsere Reise ab. Im Pacific-Rim-Nationalpark wandern wir entlang der wilden Pazifikküste und ganz im Norden der Insel begegnen wir auf einer Bootstour in Telegraph Cove den Meeresgiganten. Nirgendwo sonst in Kanada lassen sich Wale besser beobachten als hier, zwischen Ozean und unberührtem kanadischem Regenwald. Lust auf ein Abenteuer, das Sie auf dem deutschen Markt exklusiv nur bei uns erhalten? Erleben Sie Kanada, wie Sie es sich immer erträumt haben!
Reisetage: 17
Teilnehmeranzahl: 6 – 9 Personen

Tag 1: Anreise nach Kanada und Ankunft in Vancouver

Flug mit Air Canada nach Vancouver. Nach Ankunft Empfang durch unsere Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Wenn wir möchten, können wir auf eigene Faust einen ersten Bummel durch Vancouver machen. Bei einem gemeinsamen Abendessen (auf eigene Kosten) besprechen wir mit unserem Reiseleiter die vor uns liegende Reise.

Tag 2: Vancouver City – Vancouver Island

Heute erkunden wir gemeinsam Vancouver, die Pazifikmetropole, die für ihre wunderschöne Lage zwischen Küstengebirge, Fraser River und Meer berühmt ist. Am Nachmittag nehmen wir die Fähre von Tsawwassen zur Swartz Bay auf Vancouver Island. Wir fahren in die attraktive Hauptstadt der Insel, Victoria. Britisches Ambiente, historische Gebäude und blumengeschmückte Promenaden erwarten uns. Im charmanten Stadtviertel Sidney-by-the-Sea schlendern wir vorbei an den zahlreichen Buchhandlungen und wer mag, kann am Abend in Victorias Destillerie an einer Verkostung teilnehmen. Fährfahrt ca. 2 Std.

Tag 3: Erkundung Victoria - Ucluelet

Den heutigen Vormittag können wir in Victoria frei gestalten. Wir können eine kostenlose Führung durch die Altstadt unternehmen, das Royal Museum besuchen (fakultativ, ca. 24,- CAD zuzügl. Steuer) oder einfach durch die zahlreichen Geschäfte flanieren. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Ucluelet an die Pazifikküste. Die Fahrt unterbrechen wir in Chemainus, eine kleine Gemeinde entstanden aus einer Ansiedlung von Holzfällerlagern. Nach der Schließung des Sägewerkes in den 1980er-Jahren, lies sich das Städtchen etwas ganz Besonderes einfallen, um der Wirtschaftskrise zu entgehen. Künstler aus ganz Kanada stellten die Geschichte und Tradition der Region auf zahlreichen großflächigen Wandmalereien dar. Bis heute zieht diese Freilichtgalerie zahlreiche Besucher an.

Tag 4: Ausflug auf Meares Island im Pacific-Rim-Nationalpark

Einsame Buchen, Regenwald und sanft abfallende, feine Sandstrände erwarten uns im Pacific-Rim-Nationalpark, die Hauptattraktion der Westküste. Mit dem Wassertaxi gelangen wir auf Meares Island. Diese kleine, noch wenig besuchte Insel vor der Westküste Vancouver Islands, gilt als echter Geheimtipp. In aller Ruhe können wir hier die Naturschönheiten erkunden. Wir unternehmen eine Wanderung auf den 730 Meter hohen Lone Cone, dann geht es zurück nach Tofino. Am Nachmittag entspannen wir am unberührten, kilometerlangen Strand von Long Beach und mit etwas Glück können wir beobachten wie sich Grauwale der Küste nähern – ein erster Vorgeschmack auf Morgen. Dann fahren wir weiter nach Comox.

Tag 5: Telegraph Cove: Walbeobachtungstour

Unser erstes Ziel heute ist der malerische Ort Telegraph Cove, ein Örtchen fernab jeglicher Großstadt zwischen Ozean und unberührten kanadischen Regewäldern. Die meisten der bunt gestrichenen Holzhäuser sind auf Stelzen über der Wasserlinie gebaut und mit einem Steg untereinander verbunden. Wir haben ausreichend Zeit durch die historischen Gebäude zu schlendern und die Atmosphäre auf uns wirken zu lassen. Das eher verschlafene Nest ist zudem bekannt als einer der besten Ausgangspunkte für einmalige Walbeobachtungstouren. Rund ums Jahr kann man hier, wo die Nahrung für die Meeresgiganten üppig ist, Orcas, Zwerg- und Buckelwale sehen. Am Abend fahren wir weiter nach Port Hardy.

Tag 6: Durch die Inside Passage nach Bella Coola

Frühmorgens verlassen wir Port Hardy. Wir machen eine Schifffahrt auf der legendären Inside-Passage über den offenen Pazifik, vorbei an traumhafter Fjordlandschaft und unzähligen Inseln, ehe wir Bella Coola erreichen. Die schneebedeckten Gipfel des Festlandes sehen wir bereits von fern. An Deck sollten wir die Wasseroberfläche im Auge behalten, denn auf der Überfahrt werden häufig Wale, Delfine oder Otter gesichtet. In Bella Coola, der am Fjord gelegenen Indianersiedlung, beziehen wir unser Hotel. Fährfahrt ca. 16 Std.

Tag 7: Wanderung im Tweedsmuir-Provincial-Park

Wir kehren dem pazifischen Ozean den Rücken zu und fahren durch von Gletschern geformte Bergtäler in den Tweedsmuir-Provincial Park. Lediglich ein sehr kleiner Teil des Parks kann motorisiert erschlossen werden. Die unberührte Natur des größten Provincial Parks Kanadas lässt sich am besten zu Fuß erkunden, wie auch wir es machen bei unseren Wanderung auf dem Rainbow Range Trail. Eine gemütliche Lodge am Anahim Lake ist unsere Unterkunft für heute Nacht.

Tag 8: Fahrt quer durch den einsamen Chilcotin

Auf dem Chilcotin-Bella-Coola-Highway führt uns unsere Reise quer durch den Chilcotin, eine der unzugänglichsten und ursprünglichsten Gebiete Westkanadas. Kurze Pausen wie am Tatla Lake unterbrechen unsere Fahrt. Gegen Nachmittag erreichen wir Williams Lake. Heute übernachten wir auf einer charmanten Pferderanch.

Tag 9: Ranchaufenthalt und Begegnung mit der First Nation Kanadas

Der Vormittag steht uns zur freien Verfügung und wir haben Gelegenheit unseren Ranchaufenthalt ganz nach unseren Vorlieben zu gestalten. Wer möchte kann diese Gegend traditionell auf dem Pferderücken erkunden (extra Kosten ca. 30,- CAD/Stunde). Weitere Möglichkeiten sind eine Exkursion mit dem Kajak oder einfach ein entspannendes Bad und Wellness-Programm. Schließlich verlassen wir das Chilcotin Hochplateau und fahren Richtung Lillooet. Im Xwisten Native Traditional Fishing Rock & Archaeological Village kommen wir der Kultur der First Nation näher. Über 80 traditionelle Häuser, in ihrer Sprache "s7ístken" genannt, sind hier aufgebaut. Bekannt ist das Volk der St`át`imc vor allem durch ihre traditionelle Methode Lachs zu trocknen und dadurch haltbar zu machen.

Tag 10: Mit dem Wasserflugzeug in den South Chilcotin Provincial Park und Start Trekking

Mit kleinen Maschinen werden wir eingeflogen in unberührte Natur an den Lorna Lake, ein See in dem Naturschutzgebiet der Spruce Lake Area inmitten des South Chilcotin Provincial Parks. Hier starten wir unser 4-tägiges Trekking durch die einsamen Chilkotin Mountains. Ein lokaler Trekking-Guide, Spezialist für diese Gegend, begleitet uns. Lediglich unseren Rucksack mit dem Gepäck, welches wir für die kommenden 4 Tage benötigen, tragen wir selbst. Unsere erste Etappe führt über den Lorna Pass zum Bear Paw Camp (8 km). Die fest installierten Camps sind voll ausgestattet. Umgehend nach Ankunft tauschen wir die Bergstiefel in bequeme Crocs, schlüpfen in eine warme Fleece-Jacke und genießen unseren ersten Abend inmitten der Wildnis.

Tag 11: Zweiter Trekkingtag im South Chilcotin Provincial Park

Nachdem wir uns an einem leckeren, warmen Frühstück gestärkt haben, schnüren wir die Wanderstiefel für die zweite Etappe, schultern den Rucksack und los geht’s. Etwa 15 km lang ist unser Trekkingpfad bis zum Spruce Camp. Nach Ankunft haben wir hier Gelegenheit, uns eines der drei Boote des Camps zu leihen (kostenfrei) und auf dem See eine Runde zu Fischen. Diese Stelle gilt als eine der besten Angelplätze des Parks. Vielleicht können wir unser Abendessen heute selbst organisieren.

Tag 12: Dritter Trekkingtag im South Chilcotin Provincial Park

Auf unserer heutigen 14 km langen Trekkingetappe vom Spruce Lake zum Eldorado Camp legen wir etwa 1250 Höhenmeter zurück. Über saftige Blumenwiesen, alpine Berghänge und vorbei an klaren, in der Sonne glitzernden Gebirgsseen geht es teils steil bergauf und schließlich wieder abwärts. Nach unserem langen Trekkingtag wartet im Eldorado Camp eine Holzofensauna auf uns. Unsere müden Muskeln können wir in der heißen Sauna entspannen und wir tanken neue Energie. Mit einem köstlichen, warmen Abendessen lassen wir uns anschließend verwöhnen bevor wir in unsere warmen Betten schlüpfen.

Tag 13: Letzter Trekkingtag im South Chilcotin Provincial Park

Der letzte Trekkingtag bricht an - heute gilt es abzusteigen. Vielleicht erspähen wir noch eines der hier beheimateten Wildtiere wie den Elch, einen Hirschen, eine Bergziege oder vielleicht sogar einen Bären. Nach 15 km haben wir das Ende des Trekkings erreicht und werden abgeholt. Wir verabschieden uns von den Chilcotin Mountains und fahren zurück in die Zivilisation nach Lillooet. Fast unvorstellbar laut erscheinen uns die Geräusche in der Kleinstadt nach der ruhigen Einsamkeit der letzten Tage. Wir hatten Zeit unsere Gedanken schweifen zu lassen, die Natur aufzusaugen und sind frisch erholt und bereit für weitere Abenteuer.

Tag 14: Über den Joffre Lakes Provincial Park nach Whistler

Wir fahren in südlicher Richtung zum Joffre Lakes Provincial Park. Dank der Tatsache, dass dieser Park in fast keinem Reiseführer aufgenommen wurde, ist er relativ unbekannt, aber mindestens genauso schön. Auf einsamen Wanderpfaden unternehmen wir eine kleine Wanderung vorbei an türkisblau schimmernden Seen und mit Blick auf den einnehmenden Matier Gletscher (2.236 m). Dann fahren wir weiter nach Whistler. Hier besuchen wir das Squamish Lil`wat Cultural Center. Es bietet interessante Einblicke in die Kultur und Lebensweise der First Nation. Wer Lust hat kann abends in Whistler noch ein Pub aufsuchen.

Tag 15: Zurück nach Vancouver

Eine einfache Wanderung auf dem Tunnel Bluff Trail bildet den Abschluss unseres Trekkingabenteuers in Kanada. Wir kehren zurück nach Vancouver und haben bei einem gemeinsamen Abendessen Gelegenheit die Erlebnisse der letzten Wochen Revue passieren zu lassen, Kontakte auszutauschen und uns voneinander zu verabschieden.

Tag 16: Rückreise

Im Laufe des Vormittags werden wir zum Flughafen gebracht, von wo wir unseren Heimflug nach Deutschland antreten. Verlängerungsmöglichkeit: Wenn Sie Ihre Reise verlängern möchten, machen wir Ihnen für zusätzliche Übernachtungen in Vancouver gerne ein Angebot für das Gruppenhotel. (Der Preis variiert je nach Saison und Verfügbarkeit.) Bitte fragen Sie bei uns an.

Tag 17: Ankunft in Deutschland

Morgens Ankunft in Frankfurt.

Charakter

Profil: Eine Reise für begeisterte Naturliebhaber, die ein Abenteuer abseits der Zivilisation suchen. Ein forderndes Trekking inmitten einsamer Wildnis und trotzdem kein Komfortverzicht durch voll ausgestattete, fest installierte Camps, runden die Reise ab. Anforderung: Für diese Reise sollten wir über mittlere Kondition verfügen, sowie trittsicher sein. Weiteres technisches Können wird nicht benötigt, so dass dies eine Traumtour für wanderbegeisterte Bergfans ist. Die Trekkingetappen betragen bis zu 7 Stunden Gehzeit pro Tag mit maximal 800 Höhenmetern im Aufstieg. Weitere mittelschwere Wanderungen mit 4 bis 5 Stunden Gehzeit runden das Programm ab. Während des Trekkings werden wir lediglich unser persönliches Gepäck für die 4 Tage im Rucksack tragen. Ein lokaler Guide, spezialisiert auf den South Chilcotin Provincial Park, begleitet uns während des Trekkings. Unterbringung: Während dieser Reise sind wir in Mittelklassehotels untergebracht. Während des Trekkings im South Chilcotin Provincial Park übernachten wir in komfortablen, fest installierten und voll ausgestatteten Camps (kanadische Blockhäuser und Trapperzelte). Ein warmes Bett wartet in Mehrbettzimmern (maximal 4er Belegung) auf uns. Die Camps verfügen über gemeinschaftliche sanitäre Anlagen. Sie sind bewirtschaftet und so können wir uns jeden Tag mit köstlichen kanadischen Speisen verwöhnen lassen. Eine Einzelzimmerbelegung ist während des Trekkings nicht möglich. Verpflegung: Während des Trekkings genießen wir Vollpension. Des Weiteren ist nahezu jeden Tag Frühstück und Mittagessen im Reisepreis inklusive. Das Mittagessen erhalten wir meist in Form eines Lunchpakets, das unser Reiseleiter für uns zusammenstellt oder uns zum Selbst-Zusammenstellen anbietet. Transport: Wir sind mit einem Van Ford Transit mit 15 Sitzen unterwegs. Dieser Kleinbus wird mit maximal 12 Teilnehmern/Teilnehmerinnen sowie unserer Reiseleitung (gleichzeitig Fahrer/-in) besetzt und entspricht nordamerikanische Verhältnissen. Gegenüber größeren Modellen bietet er uns den Vorteil flexibel auf den unbefestigten Straßen in den Nationalparks unterwegs zu sein. Die Fahrzeuge sind mit Klimaanlage und Navigationssystem ausgestattet, verfügen über Kopfstützen und Gurte. Je nach Gruppengröße wird unser Gepäck in einem geschlossenen Gepäckanhänger transportiert. Hinweis zum Termin 15.09. - 01.10.2018: Aufgrund geänderter Transferzeiten der Fähre, wird das Programm vice versa durchgeführt.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Ausdruck Ihrer persönlichen Registriernummer der ESTA- oder eTA-Einreiseerlaubnis
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie B
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Schlafbekleidung
  • Handtuch
  • dünne Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Regenhut
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Hüttenschlafsack
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Feuerzeug
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • Waschmittel (biologisch abbaubar)
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • leichter Biwaksack
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Vancouver
  • Zusätzlich lokaler Guide während des Trekkings
  • Flug mit Air Canada ab/bis Frankfurt nach Vancouver
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 11 x in Hotels, 1 x auf einer Ranch und 3 x in fest installierten Wildniscamps (4er Belegung, Gemeinschaftsbad)
  • 15 x Frühstück, 11 x Mittagessen, 3 x Abendessen
  • Transfers/Fahrten lt. Programm mit Kleinbus
  • Fährfahrt nach Vancouver Island
  • Schifffahrt durch die Inside Passage
  • Walbeobachtungstour in Telegraph Cove
  • Eintritts- und Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: innerdeutsch € 120,-; Wien, Zürich Aufpreis auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus