Charakter
Schwierigkeit
Höhe 3.905
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1150 Hm, ↓bis 1900 Hm

Italien - "König Ortler" und Monte Cevedale

Hochtouren über dem südlichen Vinschgau

  • Den "König Ortler" über die Normalroute besteigen
  • Monte Cevedale zum Akklimatisieren und Kennenlernen
  • Zwei hochgelegene Hütten erleben
  • Sagenhafte Panoramablicke genießen
Unser Ziel sind zwei der höchsten und schönsten Berge der Ostalpen: „König Ortler" (3.905 m) über den Normalanstieg (Nordgrat), beginnend ab der unglaublich luftig gelegenen und urgemütlichen Payerhütte und vorab der gewaltige Gletscherberg Monte Cevedale (3.778 m) über die Nordflanke! Die Routen heißen zwar „Normalwege", sind aber in der Realität anspruchsvolle Hochtouren. Vor allem der Ortler ist eine echte alpinistische Herausforderung … In der Seilschaft mit unserem GoAlpine Bergführer ist dies jedoch gut und sicher zu meistern. Viel Spaß und Erfolg auf den Bergen der beeindruckenden Ortlergruppe im Vinschgau mit ihren fast 100 Gletschern und ca. 50 km Länge und 40 km Breite!
Reisetage: 4
Teilnehmeranzahl: 3 – 3 Personen

Tag 1: Anreise und Aufstieg Schaubach-Hütte

Anreise nach Sulden/Südtirol, Treffpunkt ist um 14:00 Uhr mit Ihrem GoAlpine Bergführer an der Talstation. Aufstieg zur Schaubach-Hütte (2.581 m). Beim Abendessen besprechen wir den Ablauf unserer gemeinsamen vier Tage.

Tag 2: Monte Cevedale, 3.778 m

Erstes Highlight: Die Gipfelbesteigung des Monte Cevedale (3.778 m). Ein relativ einfacher Gletscheranstieg über die Nordflanke und den Nordostgrat. Abstieg wieder zur Schaubach-Hütte, wo wir eine weitere Nacht in dieser komfortablen Hütte verbringen.

Tag 3: Abstieg Schaubach-Hütte und Aufstieg Payerhütte

Heute ist "Wechseltag": Wir steigen ab nach Sulden und gehen hinüber zur Langenstein-Sesselbahn. Nach der Auffahrt und einer gemütlichen Rast im netten Bergrestaurant steigen wir auf zur Payerhütte (3.020 m). Hier bereiten wir uns auf die Ortlerbesteigung vor.

Tag 4: "König Ortler", 3.905 m

Die Krönung der vier Tage: Die Gipfelbesteigung des Ortler (3905 m) über den Normalweg (Nordgrat, Tabarettakamm); kombiniertes Fels- und Gletschergelände mit einer teilweise versicherten Felspassage (Schlüsselstelle). Ein unglaubliches Panorama vom Wallis, den Berner Alpen über den Tödi bis zum Großglockner ganz im Osten erwartet Sie! Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route und wieder hinab ins Tal nach Sulden. Individuelle Heimreise nach vier fantastischen Tagen in der Ortlergruppe.

Charakter

Profil: Ein verlängertes Wochenenden mit zwei tollen Gipfelerlebnissen in den Ortleralpen. Als Eingehtour starten wir mit dem leichteren Monte Cevedale und als Krönung wartet dann am vierten Tag der Weg auf das Dach von Südtirol - dem Gipfel des Ortlers. Anforderung: Das Steigeisengehen sowie der Umgang mit dem Pickel und das Klettern in leichtem Blockgelände bereiten Ihnen keine Schwierigkeiten. Sie benötigen eine sehr gute körperliche Verfassung, um die angegebenen Höhenmeter und Gehzeiten zu bewältigen. Unterbringung: Sie sind untergebracht in zwei hochgelegenen Schutzhütten des C.A.I. in Mehrbettzimmern. Die Hütten haben einfachen Standard, sind jedoch sehr gemütlich.

Ausrüstung

  • Bandschlinge 120 cm (vernäht)
  • Gletscherbrille mit seitlichen Augen- und Nasenschutz
  • Kurzprusik 6 mm / 1 m lang
  • Leichter Eispickel
  • Leichtsteigeisen mit Antistollplatte
  • Regenhülle für Rucksack
  • Schraubkarabiner (3xHMS)
  • Sitzgurt (bei Veranstaltungen mit Ski Leichtgurt)
  • Steinschlaghelm
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Trekking- oder Bergrucksack 40 l
  • Vereinsausweis alpiner Vereine (NF,DAV, OEAV, SAC,CAI), soweit vorhanden
  • Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte (Bankautomat)
  • Personalausweis mit Kopie
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Hochtourenhose
  • Socken + Ersatz
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • T-Shirt, Kurzarm (oder Trikot)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • dünne Fingerhandschuhe
  • warme Fingerhandschuhe
  • warme Mütze
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Brotzeitbox
  • Höhenmesser
  • Lippenbalsam
  • Schreibzeug
  • Sitzkissen
  • Trekkinghandtuch klein
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • Handy mit Ladekabel
  • leichter Biwaksack
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Steigeisen mit Antistollplatte (12-Zacker)
  • Hochgebirgsschuh Kategorie C, bedingt steigeisenfest
  • Sonnenbrille
  • Hüttenschlafsack

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer
  • Hüttenreservierung
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

    Nicht enthaltene Leistungen

      Reisetermine und Preise
      Von/Bis
      Preis in €
      Reiseleitung
      Reisestatus
      Von/Bis: 25.06.2020 – 28.06.2020
      Preis in €: 695 €
      Reiseleitung: Georg Maschler
      Verfügbarkeit: Buchbar
      Von/Bis: 23.07.2020 – 26.07.2020
      Preis in €: 695 €
      Reiseleitung: Stephan Andres
      Verfügbarkeit: Buchbar
      Von/Bis: 20.08.2020 – 23.08.2020
      Preis in €: 695 €
      Reiseleitung: Stephan Andres
      Verfügbarkeit: Buchbar
      Von/Bis: 03.09.2020 – 06.09.2020
      Preis in €: 695 €
      Reiseleitung: Stephan Andres
      Verfügbarkeit: Buchbar