Charakter
Schwierigkeit
Höhe 3.772
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1100 Hm, ↓bis 1500 Hm

Haute Route - Durchquerung der Ötztaler Alpen mit Ski

Venter Runde - "Die" klassische Skihochtour in den Ostalpen

  • Der Klassiker einer großen Durchquerung mit Ski
  • Fünf 3.000er in 5 Tagen besteigen
  • Auf die Wildspitze mit Steigeisen zum Gipfel
  • Gemütliche Berghütten
  • Faszinierende Gletscheraufstiege für tolle Fotografien
Diese berühmte und spannende Durchquerung der Ötztaler Alpen führt uns von Hütte zu Hütte durch die größte vergletscherte Gebirgsgruppe der Ostalpen. Auf über 50 Kilometer Länge weisen die Ötztaler in ihrem zentralen Bereich um das Venter und Gurgler Tal noch durchgehende Eisflächen auf. Das ist doch mehr als ein guter Grund, den Rucksack zu packen und die Tourenskier unter die Füsse zu nehmen und unter anderem von den höchsten Gipfeln unserer Durchquerungswoche, der Wildspitze (3.772 m) und der Weißkugel (3.739 m), auf die umliegenden Berggipfel zu blicken. Wir werden in diesen Tagen zudem verwöhnt auf komfortablen und gut geführten Berghütten.
Reisetage: 6
Teilnehmeranzahl: 4 – 6 Personen

Tag 1: Treffpunkt und Hüttenzustieg Martin Busch Hütte

Treffpunkt ist in Vent (1.896m) im Ötztal am Hotel "Alt Vent" um 12:00 Uhr. Von hier aus steigen wir gleich durch ein langes Tal hinauf zur Martin-Busch-Hütte (2.501m). Ein herrlicher Blick auf die weißen Hänge lässt die schöne Tour für den nächsten Tag schon erahnen.

Tag 2: Besteigung Similaun - Similaun Hütte

Heute besteigen wir unseren ersten Skidreitausender. Den Similaun (3.606m) erreichen wir über den flachen Niederjochferner. Kurz vor dem Gipfel deponieren wir die Ski am Joch und gehen zu Fuß weiter. Mit Pickel und Steigeisen erreichen wir den höchsten Punkt. Anschließend steigen wir zum Skidepot ab und fahren in großen Schwüngen den Gletscher bis zur Similaunhütte (3.019m) ab. Hier übernachten wir und genießen den Sonnenuntergang.

Tag 3: Besteigung Fineilköpfe

Gleich nach dem Frühstück sehen wir uns noch die Fundstelle von Ötzi am Hauslabjoch an, bevor wir uns auf dem Weg zu unserem nächsten wunderschönen Skigipfel machen. Die Fineilköpfe (3.418m) sind geradezu perfekt für eine Besteigung mit Ski. Nachdem wir die Aussicht von dort oben genossen haben, geht es weiter zum spektakulär gelegenen Rifugio Bella Vista (2.842m) (beim Termin im April Nächtigung zweimal auf dem Hochjochhospiz)

Tag 4: Besteigung Langtauferer Spitze oder Weißkugel

Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg zur berühmten Weißkugel (3.739m). Ein Grenzgipfel, der es in sich hat, nicht nur in Sachen Aussicht. Wenn das Wetter mitspielt haben, wir eine gigantische Aussicht bis hinüber zum Ortler. Die letzten Gipfelmeter müssen über leichtes Blockwerk erklettert werden. Nach einem Gipfelfoto steigen wir bis zum Skidepot ab. Je nach Verhältnissen können wir auch auf die Langtauferer Spitze (3.529m) ausweichen. Dann liegt eine über 10 km lange Skiabfahrt vor uns. Übernachten werden wir heute auf dem Hochjoch Hospiz (2.412m).

Tag 5: Besteigung Fluchtkogel

Unser Weiterweg führt uns in ein einsames Gletscherbecken, vorbei am Brandenburger Haus (3.272m) auf den Fluchtkogel (3.500m). Jetzt fahren wir nur noch zu unserer nächsten Berghütte ab. Was für ein Spaß. Unten angekommen, können wir noch einmal Energie für unseren letzten und den zweithöchsten Gipfel von Österreich tanken.

Tag 6: Besteigung Wildspitze

Der höchste Tirols und zweithöchste Gipfel von Österreich, die Wildspitze (3.772m) steht heute auf dem Programm. Zuerst ein langer Anstieg zum ersten Joch, danach ziehen wir nochmals unsere Tourenski an und durchqueren ein großes Gletscherbecken bis zum Brochkogeljoch. Jetzt heißt es Steigeisen anziehen und mit Pickel, gesichert am Seil, den Gipfel zu erklimmen. Eine großartige Abfahrt (mit kleiner Abseilstelle) führt uns wieder zurück nach Vent. Verabschiedung und Heimreise.

Charakter

Profil: Bei dieser Durchquerung der riesigen Ötztaler Alpen erleben Sie Hochgebirgs-Feeling pur. Es kann vom herrlichen Sonnenschein zum Wintersturm alles dabei sein. Die Schönheit der Natur ist jedoch immer atemberaubend. Anforderung: Skitourenerfahrung für lange Aufstiege in vergletschertem Gelände, sicheres Skifahren in jeder Schneeart und Steilheit. Stellenweise ist das Gehen mit Steigeisen nötig und leichte Kletterpassagen während der Gipfelbesteigungen zu bewältigen. Gute Kondition für die angegebenen Aufstiegszeiten. Unterbringung: Sie sind untergebracht auf Berghütten des DAV, des CAI und des OEAV mit einfachem Standard. Meist sind es Mehrbettzimmer mit Stockbetten, manchmal jedoch auch 2/4-Betträume. Verpflegung: Auf den Hütten ist ein gute und reichliche Halbpension der Standard und sehr schmackhaft. In der Regel gibt es einen Tourentee und meistens ist es möglich, sich ein Jausenbrot mitzunehmen.

Ausrüstung

  • Personalausweis mit Kopie
  • Vereinsausweis alpiner Vereine (NF,DAV, OEAV, SAC,CAI), soweit vorhanden
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Hüttenschuhe
  • Skitourenschuhe
  • Skisocken + Ersatz
  • Skitourenhose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • kurze Funktionsunterwäsche
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Weste windabweisend
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • warme Mütze
  • dünne Sturmhaube
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • wasserabweisende Fingerhandschuhe UND Überhandschuhe
  • Gletscherbrille (Gläser mit Schutzfaktor 3 bzw. 4)
  • Skibrille Alpin
  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Skihelm
  • Teleskop- oder feste Skistöcke mit großen Tellern
  • Skitourenski
  • Skitourenfelle
  • Harscheisen
  • modernes 3-Antennen LVS-Gerät
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • Steigeisen mit Antistollplatte
  • Sitzgurt (bei Veranstaltungen mit Ski Leichtgurt)
  • Schraubkarabiner (3xHMS)
  • kleiner Schraubkarabiner
  • Eisschraube(n)
  • Reepschnur 6mm / 3 m lang
  • Eispickel
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Hüttenschlafsack
  • Lippenbalsam
  • Kleiner Kulturbeutel
  • Trekkinghandtuch klein
  • Oropax
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Thermosflasche
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • leichter Biwaksack
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer
  • 5 x Halbpension
  • 5 x Übernachtung in der Berghütte/Hüttenlager
  • Tourentee
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

    Nicht enthaltene Leistungen

      Reisetermine und Preise
      Von/Bis
      Preis in €
      Reiseleitung
      Reisestatus
      Von/Bis: 22.03.2020 – 27.03.2020
      Preis in €: 975 €
      Reiseleitung: Andreas Frech
      Verfügbarkeit: Buchbar
      Von/Bis: 05.04.2020 – 10.04.2020
      Preis in €: 975 €
      Reiseleitung: Johannes Helml
      Verfügbarkeit: Buchbar
      Von/Bis: 19.04.2020 – 24.04.2020
      Preis in €: 975 €
      Reiseleitung: Andreas Frech
      Verfügbarkeit: Buchbar