Gran Canaria Wanderreise

Charakter
Schwierigkeit
Hotel-Übernachtungen
Neu!  
↑bis 1100 Hm, ↓bis 1150 Hm

Gran Canaria - Durch Wüsten zum Nebelwald

Wanderreise durch die abgeschiedene Bergwelt Gran Canarias

  • Wanderungen: 6 x moderat (3 - 6 Std.)
  • Besteigung Pico de las Nieves (1.949 m), Gipfeltag ↑ 350 Hm, ↓ 1150 Hm, 5-6 Std.
  • Durch die grün bewachsenen Schluchten Agaete und Hondo wandern
  • Die versteckten Höhlenwohnungen der Guanchen in Artenara besuchen
  • Im Wallfahrtsort Teror durch die Gassen schlendern und die Adelspaläste bewundern
  • Bei den Felsmonolithen Roque de Nublo und El Fraile staunend innehalten
  • Vom Cruz Grande den Ausblick auf die glitzernden Stauseen Chira und Soria genießen
Eine leichte Brise flattert durch das warme Sonnenlicht, Blumen und Büsche wiegen im Wind und ein salziger Duft erfüllt die Luft. Der Blick schweift über die Landschaft und bleibt an den langgezogenen Sandstränden, der subtropischen Vegetation und den glitzernden Stauseen hängen - und natürlich am rauschenden Meer, das Gran Canaria umgibt. Wir wandern entlang der alten „Caminos Reales“ zu den schönsten Ecken der Insel und passieren dabei verschlafene Dörfer, palmenbewachsene Schluchten und traumhafte Küstenpfade. Nebelfeuchte Hänge voller Blüten führen uns in trockene, wüstenähnliche Täler und in den Schatten der dichten Kiefernwälder. Wir erkunden den auf einem Felsplateau gelegenen Naturpark von Tamadaba und blicken wie echte Weltentdecker vom Gipfel des Pico de las Nieves auf die Insel. Historische Pilgerpfade führen uns zum urtümlichen Wallfahrtsort Teror, wo uns die alten Adelspaläste die Pracht der Vergangenheit präsentieren und auch die Felsmonolithe Roque Nublo und El Fraile verschaffen uns einen Einblick in längst vergangene Zeiten. Wir besuchen das Höhlenmuseum von Artenara und die alten Höhlenwohnungen der Guanchen, in denen wir die Geschichte der Ureinwohner kennenlernen. Immer wieder laden die feinen Strände und das rauschende Meer zum Innehalten ein und auch der Hotelpool lockt zur Erfrischung nach den Wanderungen. Und spätestens abends, wenn wir die vielfältige Küche der Kanaren und ein gutes Glas Inselwein auf der Hotelterrasse genießen wird klar, der kanarische Miniaturkontinent hat mehr als nur Strand zu bieten!
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 6 – 14 Personen

Tag 1: Anreise

Wir fliegen nach Gran Canaria und werden am Flughafen abgeholt und nach Santa Brígada an der Nordostküste gebracht. Bei unserem ersten gemeinsamen Abendessen lernen wir uns kennen und erfahren, was diese Woche so alles auf uns wartet.

Tag 2: Wanderung von Cruz Grande nach Cruz de Tejeda

Wir werden zur Passhöhe Cruz Grande gebracht, wo unsere erste Wanderung beginnt. Wir folgen dem gepflasterten Jakobsweg hinauf bis zum Pass bei der Degollada de los Gatos. Immer wieder genießen wir die tollen Panoramablicke zu den umliegenden Stauseen und in den Krater der Caldera de Tirajana. Entlang üppiger Kiefer- und Ginsterwälder folgen wir unserem Weg bis zum Stausee Presa de los Hornos. Wir genießen die Farbenpracht der abwechslungsreichen Fauna und laufen zum Biosphärenreservat La Becerra, wo wir die Geologie, Flora und Fauna Gran Canarias verstehen lernen. Anschließend laufen wir zum Pass Cruz de Tejeda, wo wir abgeholt und zu unserer Unterkunft gebracht werden.

Tag 3: Auf den Gipfel Pico de las Nieves

Wir fahren in die Nähe des Stausees Presa de los Hornos, wo wir unsere Wanderschuhe schnüren und einem wenig begangenen Pfad durch lichten Kiefernwald folgen. Dort erreichen wir den Felsvorsprung Pozo de las Nieves, von hier ist es noch ein kleiner Anstieg bis zum Pico de las Nieves, dem höchsten Punkt der Insel. Bei gutem Wetter können wir die wunderbare Aussicht genießen bevor wir in das Waldgebiet Siete Fuentes hinabsteigen, wo wir die kleinen Bauernhäuschen begutachten können. Entlang schmaler Fahrpisten erreichen wir bald darauf den Bergrücken Lomo de los Torraeros. Von dort wandern wir entlang von Obstbäumen, üppigen Feldern und pittoresken einsamen Häusern bis San Mateo, wo unser Bus schon auf uns wartet.

Tag 4: Fahrt nach Puerto de las Nieves, Wanderung von San Pedro durch den Naturpark Tamadaba, Halt in Artenara

Heute packen wir unsere Sachen und fahren gemeinsam nach Puerto de las Nieves zu unserer nächsten Unterkunft. Dort geben wir unser Gepäck ab und lassen uns zum gemütlichen Ort San Pedro fahren, bei dem uns zuerst die vielen weißen Häuschen auffallen. Wir beginnen unsere Wanderung auf einem alten Pilgerweg. Es geht Stufe um Stufe hinauf und die schönen Mandelbäume, Palmen und kleinen Wasserläufe am Wegesrand lenken uns immer wieder ab bis wir es nach oben geschafft haben. Wir passieren den Roque Bermejo mit vielen kleinen Höhlen und steigen auf bis zum Aussichtspunkt Mirador de la Vuelta del Palomar. Jetzt haben wir uns eine Pause redlich verdient! Anschließend fahren wir mit dem Bus zurück und noch in Artenara und besuchen ein erstaunliches Höhlenmuseum. Danach geht es zurück in unsere Unterkunft.

Tag 5: Wanderung durch das Agaete Tal

Heute lassen wir es etwas gemächlicher angehen. Wir werden nach Los Berrazales gebracht und steigen nach El Sao auf. Wir sind mitten im Agaete Tal unterwegs, welches über und über grün leuchtet und in dem verschiedenste Obst- und Gemüsesorten angebaut werden. Wir wandern weiter nach Cuesta de los Perales und zum Aussichtspunkt El Hornillo, wo wir einen tollen Blick auf das vielfältige Agaete Tal haben. Von dort wandern wir weiter zum Weiler Lugajeros. Nach einer kleinen Rast wandern wir zurück nach Los Berrazales, wo wir abgeholt werden und können den Nachmittag in der Unterkunft entspannen.

Tag 6: Wanderung von Tejeda nach La Goleta

Wir werden zum Cruz de Timagada gefahren und wandern von dort entlang großer Steinmauern einen Pfad hinauf bis zu einem Plateau und weiter abwärts zum Weiler La Culata, wo wir eine kleine Kaffeepause machen können. Anschließend umrunden wir den Tablon de Roque Nublo und erreichen die markante Basaltformation. Der Blick über den Westen der Insel ist von hier wirklich atemberaubend. Entlang des Felsens El Fraile wandern wir hinab zum Parkplatz La Goleta, wo unser Bus auf uns wartet.

Tag 7: Wanderung von Cruz de Tejeda zum Wallfahrtsort Teror

Wir werden zum Pass Cruz de Tejeda gebracht. Von hier oben steigen wir vorbei an Pinien, Steineichen und wild bewachsenen Felsen hinab bis nach Lomo de la Rosa. Uns steigt der Duft von Orangenbäumen in die Nase und die Landschaft wird von Mais- und Kartoffelfeldern aufgelockert. In Lomo de la Rosa machen wir eine Rast und genießen den Ausblick. Wir folgen anschließend einem wildromantischen Pfad nach Barranco Madre del Agua, einem idyllischen Tal, das von Landwirtschaft geprägt ist. Eine Straße führt dann zum historischen Wallfahrtsort Teror, wo unsere Wanderung endet und unser Bus auf uns wartet.

Tag 8: Heimreise

Wir werden zum Flughafen Las Palmas gebracht und treten unsere Heimreise an.

Charakter

Profil: Der Fokus dieser Reise liegt auf der intensiven Erkundung von Gran Canaria. Von zwei Standorten aus werden die schönsten Ecken, Schluchten, Buchten, Gipfel und Hochebenen der Insel auf abwechslungsreichen Wanderungen erlebt. Dabei gibt es auch viele Einblicke in die Flora und Fauna und die Sitten und Gebräuche der beliebten Kanareninsel. Anforderung: Voraussetzung für diese Reise sind Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit für Wanderungen mit bis zu 5 Std. Gehzeit auf gerölligen Bergpfaden und teils unbefestigten Wegen. Die Wanderungen führen über Pflasterwege, Steinstufen, schmale Pfade und Vulkangestein. Es sind keine keine technischen Vorkenntnisse erforderlich, einzelne Tagestouren können auch ausgelassen werden. Durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe können sich die Gehzeiten verlängern, die Wanderungen werden aber regelmäßig durch erholsame Pausen unterbrochen. Unterbringung: Wir übernachten in Hotels der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie 4-Sterne) mit Pool. Alle Zimmer sind mit zwei Betten sowie Bad/Dusche und WC ausgestattet. Zu Beginn der Reise im Nordosten der Insel, im zweiten Teil im Nordwesten der Insel. Verpflegung: Bei dieser Reise ist Halbpension inkludiert. Mittags machen wir entweder ein Picknick oder suchen uns ein Restaurant, abends essen wir in den Hotels. Bei Lebensmittelunverträglichkeiten bitten wir Sie, sich selbst um entsprechendes Essen zu kümmern. Vegetarisches und veganes Essen ist nach Rücksprache möglich.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Personalausweis mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Bahnticket
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie B
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • kurze Hose knielang oder Bermudas
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Handtuch
  • Stirnband
  • dünne Mütze
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sitzkissen
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Fön
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel

Inklusivleistungen

  • Lokale Hauser-Reiseleitung ab/bis Las Palmas
  • Flug mit Condor ab/bis München nach Gran Canaria
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Halbpension
  • Übernachtung 7 x in gehobenen Mittelklassehotels
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Reise ohne Flugstrecke München – Las Palmas – München -280,00 €
  • Direktflüge ab anderen deutschen Flughäfen vorbehaltlich Verfügbarkeit 50,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus