Charakter
Schwierigkeit
Höhe 5.033
Hotel-Übernachtungen
↑bis 2000 Hm, ↓bis 1300 Hm

Georgien - Kasbek, 5.047m - Mit viel Kultur zum heiligen Berg

Bergsteigen im östlichen Kaukasus - der "Wiege der griechischen Götter"

  • Den attraktivsten und dritthöchsten Berg des Landes besteigen
  • Am Kudebi (3.006 m), Bidara (3.174 m) und Sadzele (3.300 m) akklimatisieren
  • Einen ehemaligen Vulkan, der nun ein Eisgipfel ist, bewundern
  • Auf der bekannten und bunten Meteo-Station (3.680 m) übernachten
  • Tiflis – multikulturelle Hauptstadt Georgiens bestaunen
  • Die sprichwörtliche georgische Gastfreundschaft spüren
  • Mit phantastischen Eindrücken zurück nach Europa heimkehren
Nur etwa so groß wie Bayern hat Georgien eine Vielzahl an landschaftlichen Höhepunkten auf engstem Raum zu bieten. Die Kontraste könnten zudem nicht größer sein: subtropische Vegetation am Schwarzen Meer – schneebedeckte Gipfel im Kaukaus. Der Große Kaukasus im Norden des Landes bildet die Grenze zu Russland und ist ein Gebiet der Superlative für Bergsteiger. Ausgangspunkt unserer ersten Bergtouren ist der Ort Gudauri auf bereits 2.000 m Höhe an der Georgischen Heerstraße gelegen. Drei Dreitausender sind hier unsere Ziele und tolle Panoramaausblicke der Lohn für die Mühen des Aufstiegs. Für die Tour auf den Kasbek (5.033 m) sind dann zu Beginn 2.000 Höhenmeter im Aufstieg zu überwinden, denn übernachtet wird auf der 3.680 m hoch gelegenen Meteostation. Früh starten wir am nächsten Tag zum Gipfel. Oben können wir einen großartigen Ausblick auf den Kaukasus genießen. Den Rahmen für unsere Bergtouren bildet ein interessantes Besichtigungsprogramm, sind wir doch zu Gast in einem Land mit einem jahrtausendealten Kulturerbe. Bei einem Rundgang durch die Altstadt von Tiflis besuchen wir unter anderem das Nationalmuseum, die Antschischati-Kirche und die Festung Narikala. In Mzcheta – eine der wichtigsten Handelsstädte zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer, an der legendären Seidenstraße gelegen – sind vor allem die Kirche Sweti Zchoweli und die kleine Dshwari-Kirche sehenswert. Sweti Zchoweli gilt als ein Schmuckstück altgeorgischer Baukunst und wird uns ebenso wie die erlebnisreiche Reise nach Georgien lange im Gedächtnis bleiben.
Reisetage: 10
Teilnehmeranzahl: 6 – 9 Personen

Tag 1: Anreise nach Georgien

Flug von Europa nach Tiflis. Ankunft in der Regel am frühen Morgen des Tag 2.

Tag 2: Fahrt nach Gudauri

Ankunft in der Früh und Abholung vom Flughafen durch unsere Agentur. Wir fahren in etwa 2 Stunden nach Norden, hinauf nach Gudauri auf ca. 2.000 m Höhe. Hier beziehen wir die Zimmer im Hotel und wir schauen uns den Ort, der im Winter ein bekanntes Skizentrum ist, an und unternehmen eine erste kleine Wanderung in der Umgebung des Hotels.

Tag 3: Sazele (3.307 m)

Heute steht als erster Berg, der Sazele (3.307 m), auf dem Programm..

Tag 4: Bidara (3.174 m)

Unsere nächste Akklimatisationstour führt auf den Hausberg Bidara (3.174 m), dessen breiter Südhang uns schon bei der Anreise aufgefallen ist. Er bietet wieder eine tolle Aussicht auf die umliegenden Gipfel.

Tag 5: Aufstieg zur Meteostation

Wir brechen früh auf, denn bis zur Meteostation liegen gute 2.000 Höhenmeter Aufstieg vor uns. Zuerst fahren wir ein kurzes Stück nach Norden und beginnen dann unseren Aufstieg. Wir lassen uns Zeit und trinken unterwegs oft und viel. Nach ca. 7 Stunden erreichen wir die Meteostation.

Tag 6: Besteigung Kasbek (5.033 m)

Früh starten wir die Besteigung des Kasbek (5.033 m). Zunächst mit Stirnlampen steigen wir auf dem Sommer-Normalweg entlang des Gletschers bis zum großen Maili-Plateau auf ca. 4.500 m hinauf und weiter bis zum Sattel auf ca. 4.900 m. Je nach Verhältnissen geht es ab hier meist mit Steigeisen weiter. Eine kurze, etwa 45 Grad steile Eiswand macht, je nach Bedingungen, eventuell eine Sicherung mit Seil notwendig. Der letzte Teil des Gipfelaufbaus flacht wieder ab und schließlich eröffnet sich Ihnen vom Gipfel des Kasbek aus ein fantastischer Blick auf den Kaukasus! Der Abstieg hinunter zur Meteostation oder je nach nach Konstitution und Kondition der Gruppe gegebenenfalls 3.300 Höhenmeter bis ins Tal, ist in jedem Fall sehr lang und nochmals kraftraubend.

Tag 7: Ruhetag/Reservetag

Dieser Tag ist ein Reservetag für den Fall von Schlechtwetter, bzw. bei guten Wetteraussichten eine Ruhetag auf der Höhe.

Tag 8: Abstieg Gergeti und Fahrt Tiflis

Sollten wir gestern nicht bereits ins Tal abgestiegen sein, steigen wir heute ab und fahrten zurück nach Tiflis

Tag 9: Stadtbesichtigung Tiflis

Heute können wir uns erholen und besichtigen in aller Ruhe die alte und spannende Stadt Tiflis.

Tag 10: Rückflug

Früh am Morgen wird geweckt. Wir werden abgeholt und zum Flughafen gebracht für den Rückflug nach Europa und landen in der Regel am gleichen Tag in München, Frankfurt oder Zürich.

Charakter

Profil: Der Große Kaukasus beherbergt unzählige hohe Berge und viele einsame Täler. Diese Reise führt Sie in die Gegend nördlich von Tiflis an die russische Grenze. Georgien weist insgesamt eine gute Infrastruktur auf und das Reisen dort gilt als sicher. Anforderung: Die Gipfeltour auf den Kasbek setzt den selbstständigen und erfahrenen Bergsteiger voraus, der im Besonderen im Gipfelanstieg mit Pickel und Steigeisen bis zu 45 Grad steile Firnflanken meterweise auch seilfrei bewältigen kann. Notwendig ist das gute Beherrschen der Seilsicherung auf dem Gletscher. Klettertechnische Kenntnisse für leichte Gratklettereien sind hilfreich. Ihr Organismus muss gesund und belastbar sein. Konsultieren Sie bitte vor Reisebeginn Ihren Arzt oder Ihre Ärztin und lassen Sie Herz und Kreislauf prüfen. Als Vorbereitung für diese Tour empfehlen wir regelmäßiges Konditionstraining und möglichst viele Bergtouren. Unterbringung: Sie übernachten in 3 verschiedenen einfachen Hotels auf Doppelzimmerbasis und im Mehrbettzimmer auf der Meteostation. Hervorzuheben ist die herzliche Gastfreundschaft der Georgier. Verpflegung: Die Verpflegung ist sehr schmackhaft und reichlich.

Ausrüstung

  • Bandschlinge 120 cm (vernäht)
  • Eispickel
  • Gletscherbrille mit seitlichen Augen- und Nasenschutz
  • Leichtsteigeisen mit Antistollplatte
  • Schraubkarabiner (3xHMS)
  • Sitzgurt (bei Veranstaltungen mit Ski Leichtgurt)
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • ETIX (elektronisches Flugticket)
  • Impfpass
  • Reisepass mit Kopie
  • Fäustlinge
  • Gletscherbrille (Gläser mit Schutzfaktor 3 bzw. 4)
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Handtuch
  • Hochgebirgsschuh Kategorie C, bedingt steigeisenfest
  • Hochtourenhose
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Schlafbekleidung
  • Socken + Ersatz
  • Sonnenbrille
  • Trekking- / Bergwanderhose
  • Weste windabweisend
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • dünne Fingerhandschuhe + Ersatz
  • warme Fingerhandschuhe
  • warme Mütze
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Brotzeitbox
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Höhenmesser
  • Schreibzeug
  • Sonnencreme
  • Thermosflasche
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Waschsachen / Hygiene-Artikel
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • wasserfester Packsack (zur Übersicht im Reisegepäck)
  • kleine Reiseapotheke
  • leichter Biwaksack
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Trekkingschuhe Kategorie B/C
  • bequeme Freizeithose
  • Schlafsack bis 0° im Komfortbereich
  • Kurzprusik 6 mm / 1 m lang
  • Abseilgerät (z.B. Achter; Tuber)
  • Handy mit Ladekabel
  • Trekking- oder Bergrucksack 50 l

Inklusivleistungen

  • GoAlpine-Berg- und Skiführer ab/bis München
  • Flug ab/bis München nach Tiflis / Tbilisi
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • meist Halbpension
  • Übernachtung in Hotels und einfacher Berghütte
  • Begleitmannschaft
  • Transfers/Fahrten laut Programm
  • Stadtführung in Tiflis
  • BergSpechte DankeSchön Artikel
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer (nur in Tiblisi und Gudauri möglich) 100,00 €
  • Gepäcktransport auf die Betlemi Hut 35,00 €
  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: innerdeutsch 90,00 €; Wien, Zürich etc. mit Aufpreis auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 07.08.2020 – 16.08.2020
    Preis in €: 2.490 €
    Reiseleitung: Walter Kern
    Verfügbarkeit: Buchbar