Charakter
Schwierigkeit
Hotel-Übernachtungen
↑bis 300 Hm, ↓bis 300 Hm

Frankreich - Wandern in der Provence

Wanderreise mit Kultur in den Südosten Frankreichs

  • Wanderungen: 3 x leicht (2 - 3 Std.), 2 x moderat (4 - 5 Std.)
  • Durch Weinberge und Olivenhaine nach Les Baux de Provence wandern
  • Auf Maultierpfaden Fontaine de Vaucluse umrunden
  • In der Abbaye de Sénanque das Leben der Zisterziensermönche verstehen
  • Über den bunten Wochenmarkt von Arles schlendern
  • Die weißen Pferde und rosa Flamingos in der Camargue beobachten
  • In einem stilvollen, ruhig gelegenen Landhotel übernachten
Die Luft ist erfüllt vom herb-süßen Duft nach Lavendel. Das gesamte provenzalische Hügelland leuchtet im Frühsommer in kräftigem Lila und selbst die antiken Mauern sind mit purpurnen Blüten geschmückt. Beim Wandern durch die malerische Landschaft geht auch unsere Seele auf Reisen. Bizarre Felslandschaften, üppige Olivenhaine und immergrüne Zypressen beflügeln unsere Fantasie und laden immer wieder zum Verweilen ein. Wir streifen durch die Zeit der Römer, machen einen Abstecher ins Mittelalter und bewundern die Kunst der Renaissance. Unsere ausgedehnten Spaziergänge durch die verwinkelten Dörfer lassen den Alltag schnell vergessen und zum Tagesabschluss lockt ein Glas Rotwein auf der Hotelterrasse. Dazu Auberginen mit aromatischen Kräutern, beträufelt mit frisch gepresstem Olivenöl - Bon Appétit!
Reisetage: 8
Teilnehmeranzahl: 8 – 16 Personen

Tag 1: Ankunft in der Provence

Wir fahren am Vormittag per Bahn von Frankfurt nach Avignon (Alternativ Flug nach Marseille / Transfer in Verbindung mit der Gruppenanreise). Wir treffen uns am Bahnhof und fahren anschließend zu unserem Hotel im südlichen Teil der Alpillen. Ganz in Ruhe beziehen wir unsere Zimmer und richten uns für die nächsten Tage gemütlich ein. Am Abend treffen wir uns mit unserer Reiseleitung und stimmen uns auf die kommenden Tage ein.

Tag 2: In und um Fontvieille

Gleich nach dem Frühstück starten wir zu unserer ersten Wanderung. Wir wandern durch die idyllische Natur bis nach Fontvieille, ein typisch provenzalisches Dorf am Fuße der Alpillen. Woher kommt der Name? Wir lauschen den Erzählungen unserer Reiseleitung, während wir den römischen Mauern entlang gehen. Langsam gehen wir auf eine kleine Anhöhe hinauf zur Turmwindmühle Alphonse Daudet. Ob er wirklich dort gewohnt hat? Viel wahrscheinlicher ist es, dass er sich im nahe gelegenen Chateau de Montauban aufgehalten hat. Der Weg führt uns vorbei an immergrünen Eichen und Kiefern, an kleinen Steinmauern und in Fels geschlagenen Gräben, bis zu einer Ölmühle. Wir machen Halt und kosten das exzellente Olivenöl der Region - definitiv einen Versuch wert! Den Nachmittag verbringen wir ganz nach Belieben rund um das Hotel.

Tag 3: Wandern im Flussbett der Sénancole

Über dem Gebirgszug des Luberon, an den sich Dutzende kleine Orte schmiegen, schwebt eine geheimnisvolle Atmosphäre. Inmitten eines Eichenhains, umgeben von Lavendelfeldern, erhebt sich die Abbaye de Sénanque wie ein steinernes Schloss. Die Abtei lässt uns in das Leben der Zisterziensermönche blicken und ein bisschen Vergangenheit schnuppern. Unsere Wanderung nach Gordes findet zwar wieder in der Gegenwart statt, aber auch die steinigen Pfade oberhalb des ehemaligen Flussbetts der Sénacole sind mit einem Hauch von Magie gepflastert. Gordes gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs und das nicht ohne Grund: Beim Spaziergang durch die engen Gassen hinauf zum Renaissance-Schloss überzeugen wir uns selbst! Wir passieren unterwegs das Village des Bories, ein Museumsdorf mit traditionellen Steinhäusern, Scheunen und gemauerten Zäunen und machen dabei noch einen Abstecher zurück in die Zeit, bevor wir über die Ockerbrüche bei Roussillon wieder zum Hotel zurückkehren.

Tag 4: Les Baux de Provence

Heute steigen wir langsam auf: Durch Weinberge und Olivenhaine wandern wir bis nach Les Baux de Provence. Wir genießen erst einmal in Ruhe den herrlichen Ausblick auf die den Alpillen vorgelagerten Ebenen und schlendern anschließend durch das belebte Städtchen. Unterhalb der Ruinen der "Ville Morte" zieren malerische Steinhäuser die Straßen. Wo kommen die Steine her? Wir erreichen nach einer kurzen Wanderung den „Carrières des Lumières" und lüften des Rätsels Lösung. In dem Kalksteinbruch werden zwar schon lange keine Steine mehr gebrochen, aber wir lassen uns trotzdem bei einer innovativen Ton- und Lichtshow in die Welt des Steinbruchs einführen. Unsere Wanderung endet schließlich am viereckigen Glockenturm des Klosters St. Paul de Mausole bei St. Rémy - einer der Lieblingsorte von Vincent Van Gogh. Wie wäre es mit einem Bummel durch Les Baux de Provence am Nachmittag?

Tag 5: Freizeit

Wer möchte, kann heute einen gemütlichen Tag am Pool des Hotels verbringen. Oder wie wäre es mit einem Ausflug nach Avignon? Die „Stadt der Päpste" hat viel zu bieten: Wir sehen den monumentalen „Palais des Papes" und begutachten die Brücke St-Bénézet - natürlich mit einer Gesangseinlage „Sur le pont d' Avignon...". Danach geht es in die reizvolle Altstadt, über belebte Plätze und durch hübsche Gassen. Der Bauernmarkt wartet mit provenzalischen Spezialitäten - Lust auf eine Kostprobe? Ein Stückchen außerhalb der Stadt machen wir eine kleine Rundwanderung durch die Buschheidelandschaft. Unser Ziel: Pont du Gard! Fasziniert betrachten wir das am besten erhaltene römische Aquädukt Frankreichs, genießen die schöne Stimmung und kehren am Nachmittag zum Hotel zurück. (Fakultativ € 95,- p.P min. 6 Personen)

Tag 6: Wandern im Vaucluse

Am Morgen fahren wir mit dem Bus nach Fontaine de Vaucluse. Auf breiteren Wegen und Maultierpfaden umrunden wir den kleinen Ort, der in einem tiefen Talkessel liegt. Der Dichter Petrarca wählte diesen Ort einst wegen seiner Einsamkeit als Rückzugsdomizil und verfasste hier zahlreiche Sonette, die er der Landschaft und dem Ort widmete. Wir fangen nicht an zu dichten, uns lockt die beeindruckende Natur durch Schluchten und ausgedehnte Waldgebiete bis auf die aussichtsreichen Karsthöhen – vielleicht begleitet uns eine Schafherde? Noch ein Abstecher zur gigantischen Karstquelle, die den Fluss Sorgue bildet, und dann geht es zurück nach Maussane-les-Alpilles. Wir haben Zeit uns frisch zu machen, bevor wir uns am Abend zum gemeinsamen Abendessen im Hotelrestaurant treffen.

Tag 7: Arles und die Camargue

Zeit für Arles! Wir besuchen den bunten Wochenmarkt, stürzen uns in das quirlige Treiben und kaufen für unser Picknick ein. Natürlich werfen wir auch einen Blick in die antike Arena und die Kathedrale St. Trophime mit ihrem beeindruckenden Kreuzgang, bevor es uns weiter aufs Land hinaus zieht. Den Nachmittag verbringen wir in der Camargue, wo wir auf schmalen Pfaden durch die urtümliche Landschaft im Flussdelta der Rhône wandern. Hier haben neben unzähligen Vogelarten, wie z.B. Flamingos, auch schwarze Stiere und weiße Pferde ein Zuhause gefunden. Mit etwas Glück können wir die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Wir suchen uns ein hübsches Plätzchen zum Picknicken und genießen die provenzalischen Köstlichkeiten - dazu gehört in Frankreich natürlich auch ein guter Schluck Wein!

Tag 8: Heimreise

Unsere Reise geht zu Ende und wir verabschieden uns von der Provence. Wir fahren zum Bahnhof in Avignon (oder zum Flughafen Marseille) und treten die Heimreise an. VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT: Möchten Sie Ihre Provence-Reise verlängern? Es gibt viele Sehenswürdigkeiten und somit genügend Gründe, weitere Tage in Frankreich zu verbringen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot!

Charakter

Profil: Diese Standortreise bietet herrliche Einblicke in die Provence. Die täglichen Wanderungen sind abwechslungsreich, die Nachmittage und Abende stehen zur freien Verfügung. Dadurch kann die Reise individuell nach eigenem Belieben angepasst werden. Anforderung: Voraussetzung für diese Reise sind Kondition und Ausdauer für Wanderungen mit bis zu 6 Std. Gehzeit. Gehzeiten können sich durch ungünstige Witterungsbedingungen und je nach Kondition der Gruppe verlängern bzw. angepasst werden. Trittsicherheit für das Wandern auf unterschiedlich beschaffenen Wegen (z.B. Schotterwege, Pflastersteine, Steinpfade und Treppenwege) ist erforderlich. Es sind keine nennenswerten Steigungen zu bewältigen, aber dennoch empfehlen wir Teleskopstöcke für die Abstiege. Wir tragen unseren Tagesrucksack bei den Wanderungen mit dem Notwendigsten (z.B. Proviant, Sonnenschutz, Regenjacke). Während der Tour können einzelne Etappen ausgelassen werden, das Hotel bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Unterbringung: Das Hotel Relais du Silence Val Baussenc befindet sich in Maussane-les-Alpilles, ca. 20 km von Arles entfernt. Das provenzalische Bauernhaus ist umgeben von Lavendelsträuchern und Olivenbäumen und wurde liebevoll renoviert. Alle Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über alle notwendigen Annehmlichkeiten. Der beheizte Pool im Garten ist eine einladende Erfrischung. Verpflegung: Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig, Abendessen ist nur einmal inkludiert. Das Hotelrestaurant serviert eine gesunde, mit Kräutern und Gewürzen verfeinerte Küche der Provence. Außerdem gibt es in der Ortschaft zahlreiche kleine Restaurants und Cafés, die unterschiedliche Gerichte servieren.

Ausrüstung

  • Personalausweis mit Kopie
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • ETIX (elektronisches Flugticket)
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.)
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie A/B
  • Socken + Ersatz
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • kurze Funktionsunterwäsche
  • Weste windabweisend
  • Schlafbekleidung
  • Badebekleidung
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- oder Kälteschutz
  • Stirnband
  • dünne Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • dünne Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Tages- und Wanderrucksack ca. 25 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Trekkinghandtuch klein
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Taschenmesser
  • Schreibzeug
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Handy mit Ladekabel
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")

Inklusivleistungen

  • lokale Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Maussane-les-Alpilles
  • Bahnanreise ab/bis Frankfurt nach Avignon inkl. Sitzplatzreservierung (2. Klasse)
  • Transfer am An- und Abreisetag nur in Verbindung mit der Gruppenanreise
  • Übernachtung 7 x im Hotel Relais du Silence Val Baussenc
  • 7 x Frühstück, 1 x Picknick, 1 x Abendessen
  • Transfers/Fahrten lt. Programm
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Fakultativer Ausflug: Avignon und Pont du Gard (5. Tag) - mind. 6 Personen 95,00 €
  • Fluganreise ab/bis Frankreich nach Marseille Aufpreis 100,00 €
  • Fakultativer Ausflug: Avignon und Pont du Gard (5. Tag) mind. 6 Personen; € 95,- pro Person
  • Fluganreise nach Marseille; Aufpreis auf Anfrage
  • Bahnfahrt in der 1. Klasse inkl. Sitzplatzreservierung ab/bis Frankfurt auf Anfrage und gegen Aufpreis 130,00 €
  • Eigenanreise (ohne Transfer am Anreise- und Abreisetag) -140,00 €
  • Bahnanreise 1. Klasse; Aufpreis auf Anfrage
  • Bahnfahrkarte nach Frankfurt; Aufpreis auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus