Charakter
Schwierigkeit
Höhe 2.946
Hotel-Übernachtungen
↑bis 1380 Hm, ↓bis 1250 Hm

Alpentraversale - Vom Watzmann zu den Drei Zinnen

Der Geheimtipp unter den Alpenüberquerungen - faszinierend, ruhig und natürlich im wahren Sinne des Wortes

  • Duchquerung von Nord nach Süd - vom Königsee in die Dolomiten
  • Start im einzigen Nationalpark in den deutschen Alpen
  • Durch einsame Täler und hohe Passübergänge über den Hauptkamm
  • Dem Großglockner ganz nah
  • Finale im Naturpark und UNESCO Welterbe Drei Zinnen
Eine Alpenüberquerung der besonderen Art! Die Strecke von Nord nach Süd - vom mystischen Königssee unter der steilen Ostwand des Watzmannes bis zum UNESCO Welterbe Dolomiten mit ihrem Zentrum, den Drei Zinnen - wird uns in ihren Bann ziehen. Wir durchschreiten steile Kare, überqueren hohe Pässe und genießen fantastische Gipfelpanoramen - und das jeden Tag in einer vollkommen anderen Gruppe der Alpen. Kurze Transfers an einigen Tagen ermöglichen uns diesen Wechsel und es ist damit möglich, innerhalb einer Woche nach dem Start in den Nordalpen das italienische Flair der Südalpen zu erleben. Lassen wir uns von unseren GoAlpine-Guides abholen und tauchen wir ein in die Welt der Berge - spätestens am zweiten Tag sind wir "geerdet" und haben den Alltagstrubel hinter uns gelassen.
Reisetage: 7
Teilnehmeranzahl: 6 – 10 Personen

Diese Reise wird veranstaltet vom Reiseveranstalter "Bergspechte Outdoor-Reisen und Alpinschule Edi Koblmüller GmbH", Linz/Österreich (Hauser Alpin), einer Tochtergesellschaft von Hauser Exkursionen international GmbH, München.

Für alle Anfragen, Buchungswünsche etc. bitte eine Nachricht direkt an office@bergspechte.at

Tag 1: Anreise - Aufstieg Kärlingerhaus

Treffpunkt ist um 11:00 Uhr an der Schiffsanlegestelle Königssee mit Ihrem GoAlpine Bergwanderführer. Wir fahren mit dem Elektroboot über nach St. Bartholomä und lauschen dem obligaten und legendären Echo, welches die Schiffsbesatzung "zaubert". Nach der Landung steigen wir auf durch die steile und sogenannte "Saugasse" - viele viele Spitzkehren führen uns nach oben.

Tag 2: Das Steinerne Meer

Durch ein riesiges Karsthochplateau, das berühme Steinerne Meer, geht es heute morgen immer leicht ansteigend zum Riemannhaus, 2.177 m. Nach einem Cafe steigen wir steil und etwas ausgesetzt ab hinunter nach Maria Alm im Salzburgerland. Mit dem Taxi fahren wir in das Käfertal, wo wir noch 45 Minuten zur total urigen Trauner-Alm aufsteigen, wo wir fast schon herrschaftlich zu Abend essen und nächtigen werden.

Tag 3: Untere Pfandlscharte - Im Angesicht des Großglockner

Heute geht es in Richtung Großglockner: Zuerst steigen wir über schöne und steile Blumenwiesen und den Pfandlboden auf zur Pfandlscharte (2.663 m), bevor wir das erste Mal einen Blick auf den Großglockner werfen können. Der Anstieg ist zum Schluss recht steil und teilweise weglos über Moränengelände, bevor es westseitig wieder gemächlicher über weite Wiesenhänge hinab geht zum Glocknerhaus. In einem tollen Ambiente im Gastraum mit großen Panormascheiben können wir beim Abendessen immer wieder die fantastische Hochgebirgs-Landschaft bestaunen.

Tag 4: Pfortscharte, 2.825 m - Steiler Übergang nach Westen

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es zuerst kurz hinunter zum kleinen Gletscher-Stausee und dann wieder aufwärts und später einen ausgesetzten Panoramasteig, einem Teilstück des Wiener Weges, zur Salmhütte. Nach einer Mittagsrast steigen wir weiter steil auf in die Pfortscharte. Auf der anderen Seite geht es wieder steil hinab und bald ist unsere nächste Hütte erkennbar. Die Lucknerhütte ist im Sommer 2016 komplett saniert worden und bietet viel Komfort und tolles Essen.

Tag 5: Villgrater Törl, 2.502 m

Nach dem Frühstück steigen wir ab zum Lucknerhaus und fahren weiter mit dem Taxi ins Defreggental. Fast am Talende starten wir unsere heutige Etappe und steigen auf der Strecke einer Winternaturrodelbahn auf zur Vorderen Stalle-Alm. Nach einer gemütlichen Frühstückseinkehr steigen wir auf über schöne Alpenrosenberghänge hinauf zum Gratübergang nach Süden, auf das Villgrater Törl, 2.502 m. Von hier steigen wir 850 Höhenmeter über steile Wiesen hinab zu unserem heutigen Ziel, der Unterstalleralm im hintersten Vill

Tag 6: Toblacher Pfannhorn 2.663m und Dreizinnenhütte

Eine weitere Kammüberschreitung steht uns bevor. Mit dem Postbus fahren wir in 10 Minuten nach Kalkstein und steigen auf zum Toblacher Pfannhorn und gehen dann nach einer Gipfelrast hinunter nach Südtirol. Wir steigen über die traumhaft gelegene Bonner Hütte ab nach Kandellen und fahren mit einem Taxi bis fast nach Sexten. Am letzten Parkplatz im Innerfeldtal nehmen wir unsere Rucksäcke nochmals kurz auf den Rücken und gehen das kurze Stück hinauf zur Dreischusterhütte, wo wir unser letztes gemeinsames Abendessen geniessen werden.

Tag 7: Drei Zinnen und Auronzohütte, Heimreise

Heute steht uns unser letzter Aufstieg bevor. Durch ein schönes und sehr geschichtsträchtiges Hochtal geht es nach Süden hinauf zur Dreizinnenhütte, direkt nordseitig gegenüber der Drei Zinnen. Ein besseres Fotomotiv gibt es kaum! Nach einer gemütlichen Einkehr geht es über den Paternsattel und der Südseite der Drei Zinnen hinüber zu unserem letzten Ziel - der Auronzo Hütte. Mit dem Taxi fahren wir zurück zum Königssee und verabschieden uns hier um ca. 18:30 Uhr nach einer sehr abwechslungsreichen Alpentraversale.

Charakter

Profil: Bei dieser Alpenüberquerung sind Sie meist alleine mit Ihrer Gruppe des Weges. Sie ist die Alternative und Steigerung zum TransAlp/E5 und wird Sie begeistern mit der Ursprünglichkeit der Täler. Jeden Tag befinden Sie sich in einem komplett anderen Gebirgsgebiet und geniessen die Abwechslung. Anforderung: Sie verfügen über gute Trittsicherheit (gemeint ist sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem Gelände) sowie eine gute körperliche Verfassung, um die angegebenen gut Gehzeiten bewältigen zu können. Sie tragen Ihr Gepäck selbst. Bitte trainieren Sie im Vorfeld der Reise deshalb an mehreren Tagen das Gehen/Steigen und Abwärtsgehen im Gebirge mit einem Rucksack mit ca. 8kg, damit Sie gut vorbereitet sind. Unterbringung: Sie sind drei Nächte in Alpenvereinshütten in Mehrbettzimmern/Lager untergebracht. Die anderen drei Nächte sind Sie zum Teil im Doppelzimmer, zum Teil im Mehrbettzimmer in Unterkünften in Tallage untergebracht. Verpflegung: Im Preis ist jeweils die Halbpension inkludiert, die regional unterschiedlich und sehr schmackhaft und reichlich ist. Für das Parken in Schönau am Königssee empfehlen wir den Kauf eines Jahresparkscheines bei der Tourist-Info-Stelle direkt am Parkplatz für derzeit €40. Dies ist günstiger als das tageweise Parken.

Ausrüstung

  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • Vereinsausweis alpiner Vereine (NF,DAV, OEAV, SAC,CAI), soweit vorhanden
  • Bargeld, Kreditkarte, EC-Karte (Bankautomat)
  • Personalausweis mit Kopie
  • Bergwanderhose
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Hochgebirgsschuh Kategorie C, bedingt steigeisenfest
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Socken + Ersatz
  • Sonnenbrille
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Stirnband
  • T-Shirt, Kurzarm (oder Trikot)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • Weste windabweisend
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • dünne Fingerhandschuhe
  • warme Fingerhandschuhe
  • warme Mütze
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • Höhenmesser
  • Hüttenschlafsack
  • Kleiner Kulturbeutel
  • Lippenbalsam
  • Oropax
  • Schreibzeug
  • Sonnencreme
  • Taschenmesser
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Erste Hilfe Set (inkl. Blasenpflaster, Tape, Desinfektion)
  • Handy mit Ladekabel
  • leichter Biwaksack
  • wichtige persönliche Medikamente (Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Trekkingschirm als Regen- bzw. Sonnenschutz
  • Toilettenpapier im Rucksack für unterwegs
  • Sitzkissen
  • Trekkinghandtuch klein
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Mund-Nasen-Schutz
  • Hand-Desinfektionsmittel
  • FlipFlops/Badeschlappen für Unterkünfte/Waschräume

Inklusivleistungen

  • Hauser Alpin Bergwanderführer
  • 6 x Übernachtung in der Berghütte/Pension
  • 6 x Halbpension
  • Transfers gemäß Detailprogramm
  • Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

    Nicht enthaltene Leistungen

    • An- und Abreise
    • Mittagessen und Getränke und persönliche Ausgaben
    • Parkgebühr am Königsee ca. €40,00 (wenn nicht Anreise mit Öffi oder Parken bei Unterkunft)
    • Trinkgelder
    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus
    Von/Bis: 28.06.2021 – 04.07.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 12.07.2021 – 18.07.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 26.07.2021 – 01.08.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 09.08.2021 – 15.08.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 23.08.2021 – 29.08.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 06.09.2021 – 12.09.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar
    Von/Bis: 20.09.2021 – 26.09.2021
    Preis in €: 1.045 €
    Reiseleitung: Hauser Alpin Bergwanderführer
    Verfügbarkeit: Buchbar