Charakter
Schwierigkeit Ⅱ–Ⅲ
Höhe 1.400
Hotel-Übernachtungen
Zelt-Übernachtungen 14×
↑bis 800 Hm, ↓bis 800 Hm

Alaska Range, Copper River und Katmai - Berge, Bären und wilde Ströme

Wander - und Raftingreise durch Alaskas Wildnis

  • Wanderungen: 6 x moderat (3 - 4 Std.), 3 x mittelschwer (6 - 7 Std.)
  • 5-tägige Raftingtour (4 - 6 Std. täglich) auf dem Copper River
  • In einsamen Camps mitten in Alaskas Wildnis übernachten
  • Tierbeobachtungen im Denali-Nationalpark – unberührte, wilde Natur
  • Am Brooks River im Katmai Nationalpark Bären beim Lachs fischen beobachten
  • Exklusiv für Hauser-Kunden: Durch das Valley of 10.000 Smokes wandern
  • Typisch Alaska: mit dem Boot, dem Wasserflugzeug und zu Fuß unterwegs
Alaska, das Land der tausend Möglichkeiten, um Wildnis pur zu erleben. In dieser Reise haben wir die Top-Highlights aus drei sehr verschiedenen Regionen kombiniert. Wir wandern im Denali-Nationalpark – weltbekannt für seinen Tierreichtum sowie die einzigartig schöne Landschaft und mittendrin thront der Denali! Am Rande des Wrangell-St.-Elias-Nationalparks beginnt unser Rafting. Wir folgen dem Copper River, der sich seinen Weg durch die Chugach Mountains bahnt. Die schnee- und gletscherbedeckten Berge überragen die weite Flusslandschaft. Der Fluss gibt den Takt der nächsten Tage vor, bis wir an kalbenden Gletschern vorbei den Golf von Alaska erreichen. Mit dem Wasserflugzeug fliegen wir mitten hinein in das Valley of 10.000 Smokes im Katmai Nationalpark! In dieser unwirklichen Welt vulkanischen Ursprungs schlagen wir unser Wildniscamp auf. Uns erwartet ein exklusives Erlebnis: Wir wandern hinein in den Farbenrausch und saugen die Stille und Weite des Tales auf. Fehlt nur noch Katmai – das Bärenparadies am Brooks River. Ein unglaubliches Gefühl, den Bären so nahe zu kommen! Für ein paar Tage dürfen wir Gast in ihrem Lebensraum sein. Begleitet werden wir von Ruth Zeller und Eric Schmidt, langjähriger Partner von Hauser Exkursionen in Alaska. "Die Idee für diese Reise entsprang unserer Begeisterung für einzigartige Wildnis- und Bergregionen sowie unserer Freude daran, diese anderen auf neuen Pfaden nahe zu bringen." (Ruth Zeller)
Reisetage: 21
Teilnehmeranzahl: 8 – 12 Personen

Charakter

Profil: Abenteuerreise nach typisch alaskischem Gusto – drei Wochen sind wir aktiv in der Wildnis unterwegs mit Raftingtour, Wanderungen und Bärenbeobachtung. Anforderung: Wanderungen, Tierbeobachtungen sowie Rafting bilden den Schwerpunkt der Reise. Die Wanderungen im Denali-Nationalpark führen durch teils weglose Tundra. Die Wanderungen im Valley of 10.000 Smokes sind weglos und führen durch Buschwerk und sandiges, felsiges Gelände. Auch während des Raftings sind Wanderungen im weglosen Gelände geplant; diese können durch Taiga, Tundra, Moränen und Gletschergelände führen. Alle Wanderungen erfordern in erster Linie Trittsicherheit und Kondition sowie einen guten Gesundheitszustand. Die Gehzeiten betragen zwischen 3 und 7 Stunden. Dabei werden meist wenig Höhenmeter zurückgelegt, 3 Wanderungen bis ca. 700 m im Auf- und Abstieg. Dennoch können die Wanderungen herausfordernd sein da sie fast ausschließlich durch wegloses Gelände führen. Für das Rafting sind keine speziellen Vorkenntnisse, aber Ausdauer, Sportlichkeit und Teamfähigkeit notwendig. Je nach Wetterlage und Wasserstand des Flusses muss kräftig mitgepaddelt werden, die Rafts evtl. auch gezogen oder die Campingausrüstung zu einem Campground getragen werden. Generell: Eine abenteuerfreudige und zugleich “regenfeste Psyche” sollte mit im Gepäck sein. Hinweis für Tag 3 Denali-Nationalpark: Laut den Bestimmungen des Denali-Nationalparks, sind im Park nur "unguided hikes" erlaubt. Unsere Reiseleitung darf daher die Wanderung im Park nicht selbst führen und kann die Zeit für die weitere logistische Organisation der Reise nutzen. Vor Ort erhalten Sie eine Einweisung für die Wanderung. Unterbringung: Die Camps am Copper River und im Valley of 10.000 Smokes befinden sich mitten in der Wildnis und bieten keinen Komfort (wie z. B. Toiletten, Dusche). Carps und Planen werden mitgeführt und dienen bei schlechtem Wetter als Schutz zum Unterstellen und während des Essens. Die Campingplätze im Denali-Nationalpark und am Brooks Camp sind einfach ausgestattet mit Toiletten und fließend Wasser, jedoch ohne Duschen. Der Campingplatz am Brooks Camp ist mit einem Elektrozaun zum Schutz vor Begegnungen mit Bären gesichert. Falls eine Gruppenreservierung im Brooks Camp nicht möglich ist, machen wir ein Wildniscamp in der Nähe und errichten selbst einen Zaun. In der Mc Laren River Lodge übernachten wir in Doppelzimmer, Einzelzimmer gibt es hier nicht. Verpflegung: Mahlzeiten und Getränke sind im Reisepreis zum größten Teil eingeschlossen. Ist dies nicht der Fall, dann ist ein Restaurantbesuch geplant. Bitte bedenken Sie, dass diese Reise nur gelingen kann, wenn wir bereit sind, auf Komfort zu verzichten und bei allen anfallenden Arbeiten in kameradschaftlicher Weise aktiv mitzuhelfen (beim Campleben, Abwaschen, Aufräumen sowie beim Auf- und Abbauen der Zelte). Auf einigen Zeltplätzen besteht die Möglichkeit, ein Lagerfeuer zu machen. Das Holz muss selbst gesammelt oder vorhandenes Holz klein gehackt werden; auch das ist Gemeinschaftsarbeit. Sollten Sie besondere Wünsche zu Ihrer Verpflegung für den Flug und die Reise (Vegetarier, glutenfreies Essen, etc.) haben, teilen Sie uns dies bitte schnellstmöglich mit. Transfers: Die Überlandfahrten legen wir in einem Kleinbus mit 13 Sitzen sowie Fahrer- und Beifahrersitz zurück. Diese in Nordamerika üblichen Kleinbusse sind enger gebaut als die in Europa gängigen Mercedes Sprinter. Aufgrund des stärkeren Motors und der solideren Karosserie sind sie jedoch für diese Reise besser geeignet. In den Fahrzeugen sind bauartbedingt keine Kopfstützen vorhanden. Gepäck und Lebensmittel werden in einem Gepäckanhänger transportiert. Einige Highways und Nebenstrecken bestehen teils aus schlechten und ungeteerten Pisten. Je nach Wetter kann sich das enorm auf die Fahrzeiten auswirken. Auch die Fährfahrt sowie die Flüge nach Katmai unterliegen der Wettersituation.

Ausrüstung

  • Reisepass mit Kopie
  • Flugübersicht mit Buchungsnummer
  • Bahnticket
  • Bargeld, Kreditkarte, EC Karte (Bankautomat)
  • Bargeld in Währung des Reiselandes
  • Hauser/Bergspechte-Reiseunterlagen, z.B. auch „Meine Reise“
  • Ausdruck Ihrer persönlichen Registriernummer der ESTA- oder eTA-Einreiseerlaubnis
  • Sportschuhe
  • Trekkingschuhe Kategorie B
  • Gummistiefel
  • Trekkingsocken + Ersatz
  • Trekkinghose
  • bequeme Freizeithose
  • wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)
  • T-Shirts
  • Kurzarmhemden oder -blusen
  • Langarmhemden oder -blusen
  • Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell)
  • Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft)
  • wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv)
  • Unterwäsche + Ersatz
  • lange Funktionsunterwäsche
  • Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz
  • Schlafbekleidung
  • warme Mütze
  • Sonnenschutz für den Kopf
  • Regenhut
  • warme Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille
  • Trekking- oder Bergrucksack 30 l
  • Regenhülle für Rucksack
  • Teleskop-Wanderstöcke
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • flexibles Gepäckstück inkl. kleinem Schloss
  • Innenschlafsack, z.B. aus Fleecematerial
  • Schlafsack bis 0° im Komfortbereich
  • Sonnencreme
  • Lippenbalsam
  • Kulturbeutel
  • Oropax
  • Reisewecker
  • Kopfhörer für den Flug
  • persönliche Fotoausrüstung mit genügend Akkus und Speicherkarten, eventuell mit Blitz, Stativ
  • Taschentücher, Feuchttücher
  • Feuerzeug
  • Trillerpfeife
  • Taschenmesser
  • Nähzeug
  • Wäscheleine und / oder Schnur für Reparaturen
  • Schreibzeug
  • wasserdichter Packsack für Dokumente
  • Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1 Liter
  • Brotzeitbox
  • Fernglas
  • Ersatzbrille in stoßfestem Etui für Brillenträger
  • Insektenschutzmittel für Haut und evtl. für Bekleidung
  • Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen
  • kleine Reiseapotheke
  • wichtige persönliche Medikamente (im Handgepäck: Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.)
  • Zwischenverpflegung (Trockenobst, Schokolade, Vollkornriegel, Energieriegel,"Lieblingsteebeutel")
  • Elektrolytgetränke
  • Sitzkissen

Inklusivleistungen

  • Hauser-Reiseleitung ab/bis Deutschland
  • Englisch sprechende Wildnisführer
  • Flug mit Condor ab/bis Frankfurt nach Fairbanks, zurück ab Anchorage
  • Inlandsflüge
  • Derzeitige Flughafensteuer, Abflugsteuer und Sicherheitsgebühren
  • Rail&Fly-Fahrkarte ab/bis deutsche Grenze
  • Übernachtung 4 x in Hotel, 1 x in einer Lodge, 14 x im Zelt
  • 15 x Frühstück, 16 x Mittagessen, 11 x Abendessen
  • Hauser Reisekrankenschutz inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten und Krankenrücktransport sowie 24 Std. Notrufservice

Wunschleistungen

  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: innerdeutsch 300,00 €
  • Anschlussflüge vorbehaltlich Verfügbarkeit: Wien, Zürich Aufpreis auf Anfrage

Nicht enthaltene Leistungen

    Reisetermine und Preise
    Von/Bis
    Preis in €
    Reiseleitung
    Reisestatus

    Für Sie in Planung:

    Von/Bis: 13.08.2020 – 02.09.2020
    Reiseleitung: Ruth Zeller
    Verfügbarkeit: Buchbar