22.04.2015
Edi Koblmüller mit einer Reiseteilnehmerin tödlich verunglückt
Am Donnerstag, 16.04.2015 haben wir die traurige Nachricht erhalten und sind tief betroffen, dass "Altspecht" Edi Koblmüller bei einem tragischen Unglück zusammen mit einer Reiseteilnehmerin einer Skitourengruppe der Bergspechte tödlich verunglückt ist.

Die beiden Verunglückten wurden am 16.4.2015 nachmittags im Eis des 5047 m hohen Kasbeks in Georgien tot aufgefunden und anschließend mit einem Helikopter geborgen. Nach Informationen aus der Gruppe gerieten Edi Koblmüller und die Teilnehmerin in einen Schneesturm und sahen sich gezwungen, die Nacht im Freien zu verbringen.

Die verbleibenden Teilnehmer der Reisegruppe sind zwischenzeitlich sicher in Zürich, München und Wien gelandet.

Edi Koblmüller, der die Gruppe als Bergführer leitete, gehört zu den bekanntesten und erfahrensten Bergsteigern Österreichs – mit 5 Achttausender Besteigungen und vielen Erstbegehungen gilt er als großer Berg-Pionier seiner Zeit.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und Freunden der beiden Verunglückten!

Sobald die beiden Verunglückten nach Österreich überführt sind, werden wir die Bestattungstermine auf der website www.bergspechte.at bekannt geben.

Aktualisiert am 22.04. um 17:00 Uhr
 
seit nahezu 40 Jahren realisieren wir Expeditionen, Berg-, Trekking-, MTB- und Skitourenreisen und natürlich auch die alpinen Touren und Kurse. Vielleicht ein wenig anders als andere und mit einer Portion Gelassenheit – dies zur Freude unserer Gäste.

Hinter unseren Reisen, hinter jedem gelungenen Trekking, jedem bestiegenen Berg und erfolgreichen alpinen Kurs stehen Kompetenz, Planung und eine intensive Vorbereitung. Dafür steht das Team der „OrganisationsSpechte“, die bei jeder Unternehmung mit Herz, Verstand und Leidenschaft dabei sind.


Winfried Flossdorf
Geschäftsführer
Top Angebote Kataloge